Archiv:
Juni 2011

// zuckerbeat vol. (2)20 - der letzte glanz

Wenn du auch zu den Menschen gehörst, die sich von deutschen HipHop aufgrund des ganzen effekthascherischen Getues und Gesülzes vor einigen Jahren abgewandt haben: jetzt ist es an der Zeit zurückzukehren. Summsemann, Casper, der nimmermüde Dendemann, Doppel D und wie sie alle heißen sorgen bereits seit Jahren dafür, dass deutscher HipHop plötzlich wieder an Relevanz [...]

// udwue.2011 - livebilder & tolle musik…

für alle, die noch es noch nicht zu den mainwiesen aufs u&d geschafft haben, gibts unter folgendem link http://www.digimedia.cd/MOBOTIX/current.jpg alle fünf minuten ein live-foto von der u&d-bühne… am besten aber selbst nochmal runtergucken.
die wunderbaren konzerte von spaceman spiff und utidur sind zwar leider schon gelaufen, aber heute und morgen spielen noch einige wirklich sehenswerte acts… [...]

// festungsflimmern - würzburg bekommt ein open air kino - ab do. 30.6.!!!!

Vom 30. Juni bis 10. Juli 2011 werden in Würzburg die schönsten Sommer-Nächte des Jahres stattfinden:
beim Festungsflimmern unter freiem Himmel und vor einer atemberaubenden Kulisse.
11 Tage, 11 verschiedene Filme (von Komödie über Liebesfilm, bis Drama und Klassiker), Platz für 1000 Gäste, eine aufblasbare Leinwand der Superlative von 16 x 8 Metern – unendlich [...]

// zuckerbeat vol. (2)19 - suburbia

Wie cool ist das denn. Da haben The Wonder Years erst vor kurzem mit ihrem zweiten Album dafür gesorgt, dass man sich plötzlich die alten Shirts von Saves The Day und den Get Up Kids nochmals überstreifen wollte und nun liegt auch schon der Nachfolger vor. „I´ve Given You All And Now I´m Nothing“ ist [...]

// aufgelesen vol. 12 - “all diese kreuzfahrten umgibt etwas unerträglich trauriges”

All jene, die sich „irgendwie dazwischen“ fühlen, sollten zum neuen Roman von Katja Kullmann greifen. Die beschreibt in „Echtleben“ was passiert, wenn man irgendwann aufwacht und feststellt, dass die eigenen Ideale inzwischen vom Massenmarkt infiltriert wurden. Mit ihrem Buch möchte sie letztlich herausfinde, „Warum es heute so kompliziert ist, eine Haltung zu haben“. Gleich zu [...]

// zuckerbeat vol. (2)18 - dance forever once again

Der heißeste Scheiß für die diesjährigen Sommerferien am heimischen Baggersee kommt derweil vom Afrobeat-Kollektiv Retro Stefson. Das Album „Kimbabwe“ versammelt eine hübsche Ansammlung an Disco-Pop, World Music-Klängen und Latin-Anleihen. Alles auf diesem Werk schreit gerade dazu (da)nach-choreografiert zu werden. Da verwandelt sich das Ufer plötzlich in einen Laufsteg. Sonnenhüte werden zu Frisbee-Scheiben. Und spätestens wenn [...]

// zuckerbeat vol. (2)17 - i am sick of people being sick of my shit

Auf ein neues Album von Cornershop haben wir eine gefühlt Ewigkeit warten müssen. Nun steht doch klammheimlich ein neuer Tonträger in den Regalen, der musikalisch am Thron von M.I.A. kratzt. Der Grund dafür heißt Bubbley Kaur, eine asiatische Sängerin, die Cornershop auf diesem Album lauthals unterstützt. Was anfangs noch ein bisschen holprig anmutet, versetzt einen [...]

// strichcode vol. 10 - “lachen… ich hatte vergessen was das war”

Wer sich schon immer mal gefragt hat, was Mike Mignola eigentlich vor Hellboy so getrieben hat, der sollte sich mal das wunderbare Werk „Fafhrd und der Graue Mausling“ aus der Feder Fritz Leibers zu Gemüte führen. Der renommierte Autor lieferte die Vorlage für das gleichnamige Comic, das Howard Chaykin und Mike Mignola vor bereits 20 [...]

// spieltrieb vol. 1 - abtei der rätsel

Die “Abtei der Rätsel” aus dem Hause “Kosmos”  ist ein Brettspiel für bis zu 4 Personen. Jeder Spieler muss mit seinem Abt und seinem Novizen auf dem Spielbrett, also dem Grundriss der Abtei, verschiedene Zielfelder wie zum Beispiel die Küche besuchen. In diesen Räumlichkeiten sammelt er nun Hinweise um das geheimnisvolle [...]

// zuckerbeat vol. (2)16 - kopfhollywood

Nun gibt es also mal wieder eine neue Carlos Santana-Compilation – laut „Wikipedia“ die Neunte, herausgegeben vom „Reclam“-Verlag und noch dazu schnell im Regal zu finden durch die typisch schlichte Gestaltung im leuchtenden „Reclam“-Gelb. Der CD (wie auch alle anderen Reclam-Releases) ist ein schönes und ausführliches Booklet beigelegt. Hier erfährt man mehr über den besten [...]

// zuckerschock für den juni 2011 - jim morrison: poet des chaos

Jim Morrison von den Doors ist leider viel zu früh von uns gegangen. Seine Musik allerdings zählt bis heute zum Einzigartigsten, was in den 60er Jahren entstanden ist. Nun wurde im „Splitter“-Verlag eine gelungene Graphic Novel über das Leben des Sängers veröffentlicht, der bis heute als Vertreter seiner Generation herhalten muss. Die schwarzweißen Zeichnungen des [...]

// zuckerbeat vol. (2)15 - es wird steine regnen

Bilderbuch haben wir hier ja bereits für ihr fulminantes Vorgänger-Album abgefeiert, als ob es kein Morgen gäbe, nun legen sie mit „Die Pest im Piemont“ noch einmal einen oben drauf und servieren ihren Fans 14 mal lärmige, mal hymnische Indie-Pop-Perlen, die jeden Keller-Club in Ekstase versetzen sollten. „Unsere Jugend wird dahin sein wie der Rauch [...]