Archiv:
September 2012

// aufgelesen vol. 56 - “das nächste jahrhundert”

mit Büchern von Clemens J. Setz, Michio Kaku, Nina Pauer und Richard Wiseman.
// Ein wirklich faszinierendes Buch hat der österreichische Schriftsteller Clemens J. Setz aus dem Ärmel geschüttelt. Bereits 2008 wurde er mit dem „Ingeborg-Bachmann-Preis“ ausgezeichnet, 2009 war er für den „Deutschen Buchpreis“ nominiert und 2011 erhielt er der „Preis der Leipziger Buchmesse“ in [...]

// zuckerbeat vol. (2)92 - breathing space

mit neuer Musik von Sophie Hunger, Pet Shop Boys, Iamamiwhoami, No Doubt, Mika, NOFX, The Sex Pistols und JJ Doom.
// Für Sophie Hunger hat es hierzulande leider noch nicht zum großen Durchbruch gereicht. Dank ihres Feature-Auftritts auf dem neuen Album von Max Herre, könnte sich das nun endgültig ändern. Passend dazu erscheint nun das [...]

// strichcode vol. 33 - “it was so real, this voice”

mit den Bänden MetaMaus, Barks Onkel Dagobert, Turf und Kick Ass.
// Die Graphic-Novel „Maus“ zählt seit ihrer Veröffentlichung im Jahre 1989 zu den Klassikern des Genres. Der amerikanische Schöpfer Art Spiegelman hat für sein Werk nicht nur den Pulitzer-Preis erhalten, er hat sich inzwischen auch daran gemacht, die Entstehungsgeschichte des Buches zu dokumentieren. Der [...]

// aufgelesen vol. 55 - “interessant, nicht?”

mit Büchern von Christoph Dreher, Florian Weber, Dirk Stermann, Gerhard Henschel, Klaus Modik und Matthias Bischoff.
// Wirklich empfehlenswert für jeden TV-Serien Fan ist das im „merz & solitude“-Verlag erschienen Werk „Autorenserien – Die Neuerfindung des Fernsehens“, das auf der ambitionierten „REMEDIATE!“-Reihe in Stuttgart basiert, die dort vor zwei Jahren an der Merz-Akademie über die Bühne [...]

// zuckerbeat vol. (2)91 - brian wilson is alive

mit neuer Musik von Rich Aucoin, Mumford & Sons, The Helio Sequence, Green Day, Gonzales, Sara Cahoone, Bill Fay und Cowbell.
// Im Stile eines Sufjan Stevens lässt der Musiker Rich Aucoin auf seinem neuen Album seiner überbordenden Experimentierfreude freien Lauf. 22 Songs haben es am Ende auf das neue Album „We´re All Dying To [...]

// aufgelesen vol. 54 - “was denken sie, penny?”

mit neuen Büchern von Roger Willemsen, Ian Fleming und Helen Hodgman.
// Ein neues Werk von Roger Willemsen ist inzwischen auch immer ein Ereignis. Umso gespannter durfte man auf sein neues Buch „Momentum“ sein, das in diesen Tagen in die Läden kommt. In seinem neuen Schmöker versucht der Autor abermals auf das Besondere im Alltag aufmerksam [...]

// zuckerbeat vol. (2)90 - wasteland

mit neuer Musik von Alberta Cross, The Killers, Animal Kingdom, Azure Ray, James Yorkston, Wintersleep, Kanye West und Dan Le Sac.
// Die Zeit ist reif für Alberta Cross auch hierzulande auf den großen Durchbruch zuzusteuern. Die Gruppe macht auf ihrem zweiten Album „Songs Of Patience“ alles richtig und dürfte für ihren Sound sofort von allen [...]

// szenewechsel vol. 14 - “this year would be my year”

mit Awkward, Torchwood, Dexter, Happy Days und Robin Hood.
// Die wohl charmanteste Teenie-Reihe im amerikanischen Fernsehen hört derzeit auf den Namen „Awkward“. Die erste Staffel, die erst kürzlich auf MTV gelaufen ist, erscheint nun endlich auf DVD und ist in diesem Zusammenhang auch für Erwachsene interessant. Das liegt vor allem an der charmanten Hauptdarstellerin, [...]

// aufgelesen vol. 53 - “man soll ja nicht prahlen, aber mein ursprünglicher plan war perfekt”

mit Büchern von John Jeremiah Sullivan, Dietmar Dath, Bert Rebhandl, Dominik Graf und Lily Brett.
// John Jeremiah Sullivan aus North Carolina hat in den vergangenen Jahren nicht nur für zahllose Magazine wie das „New York Times Magazine“ oder die „GQ“ in die Tasten gegriffen, er hat auch zweimal den renommierten „National Magazine Award“ abgestaubt. Mit [...]

// zuckerbeat vol. (2)89 - der traurige bua

mit neuer Musik von The Vaccines, Kofelgschroa, Bob Dylan, Bernadette La Hengst, Alanis Morissette, Zwirbeldirn, Miike Snow und Cpt. Yossarian / LaBrassBanda.
// The Vaccines versuchen in diesen Tagen auch endlich ein Stück weit erwachsener zu werden und knallen uns einen kunterbunten Zweitling namens „Come Of Age“ vor den Latz. Darauf finden sich 11 Songs, [...]

// zuckerbeat vol. (2)88 - mach mich traurig

mit neuer Musik von Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen, Moneybrother, Archive, Two Door Cinema Club, Deine Freunde, Kosheen, Kat Frankie und Wild Nothing.
// All jene, die sich (wie wir auch) immer noch die Seele aus dem Leib schluchzen, weil Superpunk vor kurzem ihren Abschied bekannt gegeben haben, dürfen sich jetzt bereits über eine offizielle [...]

// szenewechsel vol. 13 - “i see you”

mit The Kennedys, This Is England ´86, Protectors, Serie in Schwarz und Der Tatortreiniger.
// Wer auf Geschichtsträchtiges steht, kann sich nun eine üppig ausgestattete TV-Serie über das Leben der renommierten Präsidenten-Familie „The Kennedys“ zu Gemüte führen. Mit Katie Holmes und Tom Wilkinson ist die Reihe nicht nur hervorragend besetzt, sie wirft auch einen schonungslosen [...]

// zuckerbeat vol. (2)87 - unfallflucht

mit neuer Musik von Bratze, Neonschwarz, Boxhamsters, ZZ Top, Brigitte, Aimee Mann, Joss Stone & Sonnymoon.
// Endlich ist es soweit. Die Jungs von Bratze haben ihr drittes Album am Start und machen genau dort weiter, wo sie auf dem Vorgänger aufgehört haben. Wie schon auf „Korrektur nach unten“ wird den Texten auf „Highlight“ mehr [...]

// aufgelesen vol. 52 - “war das unsensibel?”

mit Büchern von John Green, Richard Ford, Ann-Marlene Henning & Tina Bremer-Olszewski, Katerina Dimitriadis und Helmut Schreier.
// Es ist schon bemerkenswert, dass das aktuelle Werk von John Green so erfolgreich ist. Schließlich widmet er sich in „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ einem äußerst schwierigen Thema. In seinem Buch dreht sich alles um eine Sechzehnjährige [...]

// zuckerbeat vol. (2)86 - outsider art

mit neuer Musik von The Raveonettes, Madsen, Dinosaur Jr., The Very Best, Gallows, Emanuel And The Fear, Van She und Matchboy Twenty.
// Warum die Raveonettes hierzulande immer noch ein Nischen-Dasein fristen, wird uns auf ewig ein Rätsel bleiben. Jeder, der die Band schon einmal auf der Bühne gesehen hat, dürfte nahezu verzaubert gewesen [...]

// zuckerschock für den september 2012: romanzo criminale

// Die TV-Serie „Romanzo Criminale“, welche auf dem gleichnamigen Roman von Giancarlo De Cataldo basiert, beleuchtet die wahre Geschichte von einigen jungen Kerlen, die in Rom Ende der 70er eine kriminelle Vereinigung (die so genannte „Magliana“-Bande) aufbauen. Ausgangspunkt des Erfolgs der Gruppe ist die Entführung eines Barons und die Idee eines der Mitglieder, das [...]