Archiv:
Juni 2013

// zuckerbeat vol. (3)31 - “vergiss den rest”

mit neuer Musik von Raf 3.0, Mac Miller, Kanye West, Maxim, Gabrielle Aplin, der Compilation „John Peel And Sheila – The Pig´s Big 78s“, Black Sabbath und Express Brass Band.
// Lange hat es ja nicht gedauert, bis die Version „Hoch 2“ von Raf 3.0 in den Handel gekommen ist – in qualitativer Hinsicht allerdings hat [...]

// aufgelesen vol. 84 - “es ist dunkel…”

mit Büchern von Adam Wilson, Ju Innerhofer, Preston & Child, Jerome Eckmeier, Christian Grasse & Ariane Greiner.
// Wer auf witziger Unterhaltung im zeitgemäßen Look steht, der sollte sich unbedingt das aktuelle Werk von Adam Wilson zu Gemüte führen. Der Autor hat ein gutes Gespür dafür, das Lebensgefühl einer ganzen Generation auf Papier zu überführen. In [...]

// motivierend vol. 3 - “15:30″

// All jene, die sich kurz nach dem Finale in der „Champions League“ schon wieder nach Fußball sehnen, werden jetzt mit einem fulminanten „Lückenfüller“ für die Ballsport-freie Zeit versöhnt. „15:30 – die Bundesliga. Das Buch.“ Nennt sich eine hochwertige Veröffentlichung aus der „Edition“ der „Süddeutschen Zeitung“, die in diesen Tagen auf den Markt geworfen wird. [...]

// szenewechsel vol. 28 - “i am a man…”

mit Hit & Miss, Stahlnetz, Homicide, Spooks, Der Tatortreiniger und Edge - Perspectives On Drug Free Culture.
// Eine der wohl mutigsten Serien des vergangenen Jahres erscheint nun auch hierzulande auf DVD. Darin spielt die Schauspielerin Chloë Sevigny (bekannt aus der hierzulande leider noch weitestgehend ignorierten, aber unbedingt sehenswerten HBO-Produktion „Big Love“) eine Transsexuelle namens Mia, [...]

// zuckerbeat vol. (3)30 - “still young”

mit neuer Musik von The Cat Empire, Karl Hyde, Killerpilze, Rogers, Andrew Stockdale, Dawa und den Compilations „King Kong Kicks Vol.5“ und „Ed Rec Vol X“.
// Es ist wirklich kaum zu glauben, dass The Cat Empire hierzulande immer noch ein weitestgehend, unbeschriebenes Blatt sind. Dabei veröffentlicht die Gruppe seit mehreren Jahren ein gelungenes Album nach [...]

// zuckerbeat vol. (3)29 - “evil friends”

mit neuer Musik von Beady Eye, Portugal, The Man, Boysetsfire, Paramore, Bosnian Rainbows, Austra, Neodisco und Fayzen.
// Seit sich Oasis vor geraumer Zeit aufgelöst haben, gibt es für deren Fans groteskerweise umso mehr Grund zum Feiern. Statt einem bekommt man nun nämlich in regelmäßigen Abständen zwei Alben von den Streihähnen Noel & Liam präsentiert. [...]

// strichcode vol. 47 - “diese geschichte endet hier…”

mit Hit-Girl, 17. Juni – Die Geschichte von Armin und Eva, Zombies, Huck Finn und Nachtstück.
// Wer sich gerne an augenzwinkernde Superhelden-Comics heranwagt, der ist bei der Reihe „Kick Ass“ an der richtigen Adresse. Die Geschichte von Mark Millar, die bereits als Hollywwod-Schinken verfilmt worden ist, hat zuletzt erst in Comic-Form eine Fortsetzung erfahren [...]

// aufgelesen vol. 83 - “ein paar dinge müsst ihr mir erklären…”

mit Büchern von Sam Byers, Dominik Prantl, Carlos Ruiz Zafón, Samuel Weis und Philipp Riederle.
// Sam Byers verspricht uns in seinem literarischen Debüt eine Geschichte über Liebe, Narzissmus und kranke Kühe. Das klingt auf den ersten Blick nach einem ziemlich verrückten Unterfangen, verzückt einen allerdings schon nach wenigen Seiten mit einer zauberhaften Story, die [...]

// szenewechsel vol. 27 - “beam me up, scotty”

mit House Of Lies, der Star Trek – Stardate Collection, Hustle, Primeval: New World und The Walking Dead.
// Nicht nur wegen des „Golden Globes“ für den Hauptdarsteller Don Cheadle, sondern auch wegen seiner irrwitzigen Story, sollte man sich die TV-Reihe „House Of Lies“ auf keinen Fall entgehen lassen. Die erste Staffel, welche nun inklusive zahlreicher [...]

// zuckerbeat vol. (3)28 - “shit for brains”

mit neuer Musik von Bored Nothing, Beatsteaks, Kool Dj GQ, Disclosure, Van Dyke Parks, Is Tropical, CSS und Mark Lanegan & Duke Garwood.
// Das Debüt der symapthischen Indie-Rock Band Bored Nothing überzeugt uns mit derselben spröden Atmosphäre, den wir bereits zu alten „C86“-Zeiten lieben gelernt haben. Das gleichnamige Album der Gruppe um Frontmann Fergus [...]

// zuckerschock für den juni 2013: richard kern

// Ein wirklich hochwertiges Release erscheint in diesen Tagen von Richard Kern. Der Fotograf aus North Carolina, welcher jetzt in New York lebt, hat sich in den 80ern nicht nur einen Namen als Kurzfilm-Regisseur, er hat mit der Reihe „Shot Boy Kern“ auch eine imposante VBS-Video-Reihe am Start. In dem nun erschienen Album, das ebenfalls [...]