// spieltrieb vol. 70 – „halloween“

mit dem Hörbuch „Wer hat Angst vorm schwarzen Gespenst“, den „Magischen Geschichtenwürfel – Gespenster“ und „Wo ist Fredi? Ein Such-Buch“. // Scheinbar alle, außer Luzi und Marti, hatten schon eine Begegnung mit dem schwarzen Gespenst. Torten wurden vernichtet, ein Fenster ging zu Bruch, ein Gespenst wurde in eine Flasche gesperrt und seltene Blumen zerstört. Das […]

mit dem Hörbuch „Wer hat Angst vorm schwarzen Gespenst“, den „Magischen Geschichtenwürfel – Gespenster“ und „Wo ist Fredi? Ein Such-Buch“.

// Scheinbar alle, außer Luzi und Marti, hatten schon eine Begegnung mit dem schwarzen Gespenst. Torten wurden vernichtet, ein Fenster ging zu Bruch, ein Gespenst wurde in eine Flasche gesperrt und seltene Blumen zerstört. Das schwarze Gespenst muss monstermäßig groß sein. Auf dem Weg zur Burgscheune, welche das neue Zuhause der beiden werden soll, versuchen sie auch das schwarze Gespenst zu fangen. Dabei lernen sie immer neue Gespenster kennen: das ängstliche Gespenst aus der Flasche, den coolen Schotti aus der Bibliothek, Raffi vom Friedhof, Balduin – das Sammlergespenst, Onkel Oskar und Zipfel im Café Kränzchen. Tatsächlich sind die Vorfälle aber nicht dem schwarzen Gespenst, Rufus, zuzuschreiben. Um das zu verstehen, müssen die Gespenster erst noch einmal durchatmen. Zum Glück ist es noch nicht zu spät. Das spannende Hörbuch „Wer hat Angst vorm schwarzen Gespenst“ von Britta Nonnast (argon hörbuch, ISBN 9783839841556) wurde vom vielfach ausgezeichneten Hörbuchsprecher Volker Niederfahrenhorst eingesprochen (und –gesungen). Kinder ab 4 Jahre können 87 Minuten dem Stimmwunder lauschen, wie er lispelt, näselt, die Stimme rauchig wird, im Kölner Dialekt oder mit französischen Akzent spricht – je nach Gespenst ein Genuss. Auch die Geschichte ist sehr hörenswert. Besser kann man „Angst vor Fremden“ und „Fake News“ Kindern nicht erklären. (Euro 10,95)

// Muss Halloween mit Kindern immer nur ein Zuckerschock sein? Irgendwann ist die Wohnung, der Balkon, der Hauseingang, Vorgarten usw. fertig dekoriert und Kürbissuppe ist auch mehr als reichlich gekocht. Was dann? Wie wäre es mit selbst erzählten Gruselgeschichten. „Magische Geschichtenwürfel – Gespenster“ (moses, EAN 4033477902818) unterstützen auch die weniger Kreativen unter euch. Oder sollte es tatsächlich einer von euch schaffen mit den Stichworten Rabe, kopfloser Ritter, Sarg, Hypnose, verfallenes Haus, Morgendämmerung, Moor und Fledermäuse eine ungruselige Story zu erfinden? 9 größere Holzwürfel (2,5 cm Kantenlänge, FSC® zertifiziertes Holz) helfen euch eine eigene Gespenstergeschichte zu spinnen. Das Spiel kann alleine oder mit beliebig vielen Personen gespielt werden. Die Geschichtenwürfel bringen Menschen zusammen, ganz gleich ob Kinder oder Erwachsene. Sie schaffen Erzählanlässe – keiner verliert, alle gewinnen. Empfohlen wird das Spiel für Kinder ab 6 Jahren. Die Würfel sind in einer 10 cm großen Kartonbox verpackt, so dass sie sich auch gut zu jeder Halloweenparty mitnehmen lassen. Eine Geschichte soll laut Hersteller 10 Minuten dauern, vorausgesetzt die Feier (und der Alkoholkonsum) sind noch nicht weit fortgeschritten. Illustration: Hannah Waldron. (Euro 11,95)

// Fredi ist eine kleine Fledermaus und braucht noch 9 Dinge für seine Geburtstagsparty. Geburtstagstorte, Gitarre, Zauberhut, Kristallstern und all das andere Zeugs sind in verschiedenen Welten zu suchen. Das ist dann die Aufgabe der Zuschauer ab 4 Jahren von „Wo ist Fredi? Ein Such-Buch“ von Katja Spitzer (Prestel, ISBN 9783791372884). Das Bilderbuch ist das Buch für alle die Wimmelbücher lieben, aber an Halloween etwas Gruseligeres brauchen. Die Phantasiewelten sind bunt, der Blatthintergrund ist nie hell, die Farben fast Neon. Beim ersten Mal ansehen suchen die Leser auf jeder Seite noch richtig lange nach Fredi und seinen Sachen. Beim zweiten Mal geht es schon schneller und trotzdem wird das Buch den Kids nicht langweilig. Im Dunkeln findet ihr das Such-Buch übrigens auch leicht, denn das Buch leuchtet im Dunkeln! (Euro 12,99)