• º zuckerbeat: musik / szene

  • 03.Dez
  • // zuckerbeat vol. (4)60 - “embryo”
  • mit neuer Musik von A Tribe Called Quest, MoTrip, Jean-Michel Jarre, Justice, Man & The Echo, Die Sterne, Tasseomancy und The Trouble With Templeton.

    a-tribe-called-quest// Noch einmal angemeldet haben sich in diesen Tagen die altehrwürdigen Kollegen aus dem Hause A Tribe Called Quest, die es anno 2016 noch einmal wissen möchten. Nach 18 Jahren haben sie auf „We Got It From Here… Thank You For Your Service“ doch tatsächlich nochmal ihre Stärken gebündelt und einen modernen Klassiker auf Silberling transferiert. Auf insgesamt 16 Tracks wird hier nämlich noch einmal deutlich gemacht, warum die Band bis heute einen solch legendären Status in der Szene genießt und noch dazu gelingt ihr mit den neuen Songs auch spielend der Spagat in Richtung der 90er Jahre. „We Got It From Here… Thank You For Your Service“ schnappt sich das Beste aus allen Welten und strahlt dieselbe Dringlichkeit aus, die den Releases von A Tribe Called Quest schon seit jeher innewohnte. Es lohnt sich also nicht nur für die alten Fans mal reinzuschnuppern, es gibt auch für Fans der heutigen HipHop-Szene sehr viel zu entdecken. Schade eigentlich nur, dass diese Scheibe nach dem Tod von Mitglied Phife Dawg die letzte der Jungs bleiben wird. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 01.Dez
  • // zuckerschock für den dezember 2016: “unter meinem bett 2″
  • unter-meinem-bett// Wer von den üblichen Hit-Compilations so richtig die Schnauze voll hat, der kommt nun zum zweiten Mal bei der Reihe „Unter meinem Bett“ auf seine Kosten. Heimlich, still und leise wurde in diesen Tagen passend zum Weihnachtsfest eine neue Ausgabe des Projekts veröffentlicht, das im Sommer bereits beim „Lollapalooza“ für eine ganz zauberhafte Atmosphäre sorgte. Auch diesmal wurde dabei vollends auf das Covern von bekannten Klassikern verzichtet, stattdessen bekommen wir spannende Eigenkompositionen von so sympathischen Acts wie Die höchste Eisenbahn, Locas In Love oder Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen präsentiert. Absolute Höhepunkte der Scheibe sind allerdings das von Bela B. in Szene gesetzte und an alte Ärzte-Tage erinnernde „Der Wolf mit dem Hut“ und die Funk-Ballade „Mücken nerven Leute“ von Laing, die dank des ebenfalls empfehlenswerten Videoclips schon nach kurzer Zeit zum absoluten Lieblingshit des Nachwuchses avanciert. Wenn du also noch nach einem etwas anderen Weihnachtsgeschenk suchst, welches nicht nur die lieben Kleinen in Euphorie versetzt, dann bist du hier genau an der richtigen Adresse. Mit dieser Indie-Compilation kannst du nichts falsch machen. Ist einfach sympathisch, das Teil. Und für die Fans von Erdmöbel, Cäthe oder Das Bo auch noch eine Fundgrube voller bis dato unveröffentlichter Raritäten.

  • 24.Nov
  • // zuckerbeat vol. (4)59 - “sunset mission”
  • mit neuer Musik von Kevine Devine, R.E.M., Sleigh Bells, Bohren und der Club Of Gore, Angelika Express und der Compilation „Bravo - The Hits 2016“.

    kevin-devine// Kevin Devine hat sich mit seinem neuen Album selbst ein Denkmal gesetzt. Mal abgesehen von dem mitreißenden Artwork, das einen schon mal in Weihnachtsstimmung versetzt, hat er auf „Instigator“ seine Stärken gebündelt und elf Songs aus dem Ärmel geschüttelt, die allen Fans von Weezer bis Dinosaur Jr. ein breites Grinsen aufs Gesicht zaubern dürften. Der für seine famosen Live-Shows bekannte Musiker schafft es damit auch auf Longplayer zu überzeugen und knallt uns mit Songs wie „No History“ oder dem Titeltrack dermaßen mitreißende Indie-Pop-Songs vor den Latz, dass man schon nach wenigen Minuten lautstark mitgrölen möchte. Noch dazu ist Devine ein wirklich begnadeter Erzähler, der uns hier immer wieder durch die Blume seine Sicht der Welt mitteilt. Ob Klimaschutz oder die Unsicherheiten in unserer modernen Welt. Es wird Zeit sich zu engagieren, damit die Bösen da draußen nicht die Oberhand gewinnen. Also schnappt euch den Wrestling-Gürtel und reckt die Arme in die Luft. Es gibt viel zu tun. Und von Kevin Devine gibt’s den passenden Soundtrack dazu. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 11.Nov
  • // zuckerbeat vol. (4)58 - “meine flows sind antik”
  • mit neuer Musik von Ekat Bork, Pilz, CRX, Kofelgschroa, Embryo, Alicia Keys und The Rolling Stones.

    ekat-bork// Ekat Bork sucht auf ihrem aktuellen Album das Extrem. Die russische Künstlerin hatte vorab ein ebenfalls schon bemerkenswertes und grenzüberschreitendes Debüt abgeliefert, nun allerdings hat sie sich vollends den experimentellen Klängen verschrieben und weiß gerade deshalb zu verzücken. Ja, dieses Album hier will erobert werden, die Musik macht es einem beileibe nicht einfach, aber gerade deshalb strahlt „YasDYes“ eine Langlebigkeit aus, die vielen anderen Releases heutzutage abgeht. Die kaltherzigen Klänge ihres Albums spiegeln sich dabei auch in Clips, wie zum Beispiel dem zur aktuellen Single „Red Sektor“, die einen in wahren Sog der Emotionen reißt. Es läuft einem im besten Sinne kalt den Rücken runter, wenn diese Musik hier läuft. Also lasst euch begeisternd von einer spannenden Künstlerin, die auch noch den Mut hat einen ihrer Songs „Happiness“ zu taufen. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 08.Nov
  • // zuckerbeat vol. (4)57 - “wimpergeklimper”
  • mit neuer Musik von Jimmy Eat World, Wanda, Leonard Cohen, MC Rene, Gurr, Kommando Kant, Robbie Williams und den Giraffenaffen.

    jimmy// Jimmy Eat World melden sich in diesen Tagen mal wieder mit einem neuen Album zurück und das dürfte all jene glücklich machen, die schon immer ihrer melancholischen Seite zugewandt waren. Im Grunde genommen ist „Integrity Blues“ nämlich so etwas wie ein Update des Klassikers „Futures“ und weiß nach einigen Anlaufschwierigkeiten durchaus zu begeistern. Jimmy Eat World haben damit mal wieder ein Album geschrieben, das sich durch Langlebigkeit auszeichnet, denn Stücke wie „You With Me“ oder „Get Right“ zünden oft erst nach mehreren Anläufen. Dann aber lässt einen diese Scheibe hier einfach nicht mehr los und man bekommt einen wunderbar-vorweihnachtlichen Melancholie-Fetzen nach dem anderen vor den Latz geknallt. Worauf also wartest du noch? Regler rauf und „You Are Free“ mitbrüllen. Der Rest kommt dann von ganz alleine. Den ganzen Beitrag lesen »

  • º literatur / comic

  • 24.Nov
  • // aufgelesen vol. (1)67 - “who killed…?”
  • mit neuen Büchern von Mark Frost und James Corey.

    twin-peaks// Es ist ja schon länger klar, dass die Mystery-Serie „Twin Peaks“ demnächst ein Revival auf der Mattscheibe feiern wird. Nun erscheint als kleiner Vorgeschmack schon mal ein überaus vielversprechendes Werk im „Kiwi“-Verlag, das man sich als Fan der Reihe auf keinen Fall entgehen lassen sollte. In „Die Geheime Geschichte von Twin Peaks“ findet sich eine Art Dossier über die mysteriösen Geschehnisse in dem beschaulichen Ort. 25 Jahre ist das inzwischen her und doch haben die Beteiligten bis heute keine Ruhe gefunden. Ein Autor, der sich selbst „Der Archivar“ nennt, reißt nun alte Wunden wieder auf, indem er Dokumente offenlegt und schon kurz darauf klemmt sich ein FBI-Agent namens T.P. an seine Fersen. Dieser stößt in diesem Zusammenhang nicht nur auf Briefe, Zeitungsartikel und Fotos, sondern kommt dadurch auch dem Verfasser ziemlich nahe. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 19.Nov
  • // strichcode vol. 99 - “x”
  • mit den Bänden Die Kolonie, X, der Peanuts-Werkausgabe (Band 21), La Casa und Paula – Liebesbrief des Schreckens.

    charles-burns-kolonie// Charles Burns ist ein begnadeter Autor und Zeichner. Seine Geschichten sind so morbide wie verstörend und werfen dabei immer auch einen Blick in die Abgründe hinter dem schönen Schein. Zwei seiner besten Werke sind derzeit durch den Verlag „Reprodukt“ auch hierzulande zugänglich gemacht worden und die wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten. „Die Kolonie“ thematisiert dabei das Leben von Doug, der von seinen Albträumen regelrecht aufgefressen zu werden scheint. Es fällt ihm mit zunehmender Dauer immer schwerer zwischen Realität und Fiktion zu unterscheiden und er zweifelt zunehmend daran, dass auf dieser Welt noch ein Stein auf dem anderen liegt. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 19.Nov
  • // aufgelesen vol. (1)66 - “modern girl”
  • mit neuen Büchern von der Gruppe Ja, Panik, Carrie Brownstein, Dirk Sterman, Almut Klotz und dem Bookazine „Vinyl Stories“.

    ja-panik// Die Tage werden kürzer und so bleibt auch wieder mehr Zeit zum Lesen. Passend dazu haben wir auch heute wieder ein paar spannende Lektüren für euch zusammengesucht, die euch die Zeit bis Weihnachten versüßen werden. Den Auftakt macht die Gruppe Ja, Panik, die sich in Form einer ganz besonderen Art von Biografie zu Wort meldet. Zum 10ten Geburtstag der österreichischen Gruppe, die inzwischen in Berlin sesshaft geworden ist, versucht die Gruppe noch einmal ihr bisheriges Bestehen als Band rückzuvollziehen und das entpuppt sich als überaus spannendes Unterfangen. Den ganzen Beitrag lesen »

  • º termine

  • 06.Nov
  • // die nächsten termine…
  • spacemanSpaceman Spiff (12.1. / Cairo)

    und sonst so?

    Make War (26.11. / Immerhin)

    Odd Couple (28.11. / Cairo)

    Skindred & Zebrahead (30.11. / Posthalle)

    Die Aeronauten (2.12. / Kellerperle)

    Amewu & Eloquent (2.12. / B-Hof)

    Moop Mama (3.12. / Posthalle)

    Locas In Love (3.12. / Kellerperle)

    Kobito (9.12. / Cairo)

    Jamaram (26.12. / Stattbahnhof SW)

    und 2017?

    Spaceman Spiff (12.1. / Cairo)

    ZSK (13.1. / Posthalle)

    Me And My Drummer (17.1. / Cairo)

    257ers (23.1. / Posthalle)

    Lemur (18.2. / B-Hof)

    Gold Roger (24.2. / B-Hof)

    Danju (2.3. / Cairo)

    Bosse (4.3. / Posthalle)

    Katrin Bauerfeind (9.3. / Posthalle)

    Casper (11.3. / s.Oliver Arena)

    Matze Rossi & Band (17.3. / Stattbahnhof, SW)

    Bonez MC & Raf Camora (6.4. / Posthalle)

    Clueso (30.9. / Posthalle)

  • ° fashion / photos / games / kunst / werktag

  • 09.Dez
  • // spieltrieb vol. 41 - “der kleine weihnachtsmann”
  • mit dem Lego Set „DC Comics Super Heroes – Kryptonite Interception“, der Box „Mein Jahr im Bilderbuch“ von der Zeit und dem Spiel „Black Dog“.

    lego-setlego-set-2// Derzeit kommt man im Hause „Lego“ ja wirklich jeder auf seine Kosten, der ein Superhelden-Herz in seiner Brust trägt. Unter der Nummer 76045 erscheint nun ein wirklich gelungenes Set namens „Krytonite Interception“, das im Gegensatz zum Titel allerdings nichts mit Superman zu tun. Stattdessen steht hier der dunkle Ritter im Mittelpunkt und sorgt für viel Freude bei der jungen Generationen. In dem Set finden sich neben dem herzallerliebsten Batman, nämlich auch zwei Handlanger von „Lexcorp“, die sich anschicken, dem Fledermausmann die Flügel zu stutzen. Selbiger allerdings biegt hier mitsamt Batmobil um die Ecke und ist natürlich dementsprechend geschützt, wenn die „Bösen“ sich mitsamt Handfeuerwaffen und einem Kryptonit-transportierenden Stapler mitsamt Schießvorrichtung den Weg freizuballern versuchen. Das Set selbst ist dabei durchaus knifflig konzipiert und deshalb auch wirklich erst Kids von 7-14 Jahren zu empfehlen. Selbige allerdings werden sehr viel Spaß mit dieser Box haben, im Rahmen derer sie den Kampf Gut gegen Bösen noch einmal im heimischen Wohnzimmer nachstellen können. Wenn du also noch nach einem schönen Weihnachtsgeschenk für den lieben Nachwuchs suchst, lass dir dieses Set von den „DC Comics Super Heroes“ nicht entgehen. Es lohnt sich. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 07.Dez
  • // spieltrieb vol. 40 - “arkham knight”
  • mit den Videospielen Batman – Arkham Knight, Need For Speed – Rivals und Minecraft – Story Mode.

    batman-arkham-knight// Batman ist zurück und lädt uns in seinem neuesten Abenteuer seiner „Arkham“-Trilogie zum großen Showdown ein. Dabei kann der dunkle Ritter diesmal nicht nur auf eine runderneuerte Variante des guten, alten Batmobils zurückgreifen, sondern der Spielspaß erhöht sich aufgrund der rasanten Verfolgungsjagten in den Straßenschluchten Gothams auch noch immens. Das düstere Ambiente und die Rückkehr von Scarecrow tun darüber hinaus ihr Übriges, um „Batman - Arkham Knight“ zu einer der spannendsten Veröffentlichungen des Herbst avancieren zu lassen. Die dunklen Gestalten in Gotham haben sich nämlich unter der Führung von Scarecrow dazu entschlossen, den dunklen Ritter endgültig zu Fall zu bringen und es gestaltet sich für den Spieler überaus knifflig, sich aus dieser existenzbedrohenden Szenerie zu befreien. Batman hat zwar jede Menge Kampferfahrung, aber auch er gerät irgendwann mal an seine Grenzen und so heißt es üben, üben, üben und die Waffen wie den Batarang oder den Line-Luncher zielgerichtet einzusetzen. Im Grunde genommen ist dieses Spiel aber nicht nur eine actiongeladene Angelegenheit, sondern auch ein gefundenes Fressen für jeden Hobby-Detektiv. Denn wer bitteschön möchte nicht selbst mal hinter die Fledermaus-Maske schlüpfen und selbst zum Dunklen Ritter avancieren. Noch dazu vergrößert sich hier das Spielfeld, indem nicht nur „Arkham City“, sondern ganz Gotham City zum Schauplatz des Spektakels avanciert. Alles in allem ist „Batman – Arkham Knight“ nicht nur für Batman-Fans sehr zu empfehlen. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 06.Dez
  • // spieltrieb vol. 39 - “jingle bells”
  • mit O Tannenbaum, Word Slam und dem kleinen Eisbären.

    spieltrieb39-o-tannenbaum// Was wäre Weihnachten ohne Baum, ohne Geschenke, ohne Plätzchen und ohne Weihnachtslieder? – Öd, fad und austauschbar. Bei letzteren ist die 1. Strophe häufig kein Problem, aber ab der 2. ist oft nur noch der Refrain laut zu hören. Eine große Liedersammlung ist „O Tannenbaum – Die schönsten Lieder zur Weihnachtszeit“ (Rowohlt, ISBN 9783499217609) und gleichzeitig ist sie noch wunderschön illustriert von Joëlle Tourlonias (* 1985 Hanau). Von ‚Alle Jahre wieder‘ bis ‚Zu Bethlehem geboren‘ findet ihr 50 Lieder für die Weihnachtszeit und zusätzlich einige Gedichte. Zu den überwiegend deutschen Liedern kommen noch eine Handvoll englisch- und spanischsprachige (z. B. Jingle bells oder Les anges dans nos campagnes) dazu. Herausgeberin Sophie Härtling (* 1970 Frankfurt/Main) hat aber nicht nur Weihnachtslieder sondern auch zahlreiche Winterlieder ausgewählt, sodass man viele Lieder getrost schon im Oktober/November singen kann. Zu jedem Lied gibt es einfache Notensätze und Harmonieangaben für Begleitinstrumente sowie am Ende des Buches eine praktische Gitarrengrifftabelle. (Euro 14,99) Den ganzen Beitrag lesen »

  • 04.Dez
  • // werktag vol. 71 - “alle jahre wieder”
  • mit Werken von Natascha Schröder, Christian Saile, Kasia Hanack.

    w71-weihnachtsideen2// Alle Jahre wieder lässt sich auch Natascha Schröder von dieser schönen Geschäftigkeit der vorweihnachtlichen Zeit anstecken. Die schönsten, selbstgefertigten Weihnachtsideen zeigt sie in „Meine liebsten Weihnachtsideen: Patchwork-Projekte mit Kreuzstich“ (acufactum, ISBN 9783940193438). Kuschelige Decken und Kissen, Adventssäckchen und Weihnachtsshopper. Oft liebevoll mit filigraner Stickerei verziert, wie man es von acufactum-Erscheinungen gewohnt ist. Dabei wirkt es weder altbacken noch aus dem letzten Jahrhundert, sondern eine gewisse Eleganz, die man gern hat bei einem traditionellen Weihnachtsfest mit der ganzen Familie. Gekonnt werden Stoffe gemixt. Während die Patchwork-Projekte farblich oft aus Stoffen der gleichen Serie bestehen, wird häufig unterschiedliches Material kombiniert: Wolle, Cord, Leinen, Baumwolle und Teddyplüsch – häufig geschmückt mit exklusiven Bändern. Natürlich darf der Nikolausstiefle nicht fehlen. So pur und erwachsenentauglich aus rot-weiß getupften Babycord und Teddyplüsch. Wer mag hängt noch einen der tollen Baumanhänger (Herz, Stern, Kugel, Glocke, Zapfen, Tanne oder Haus) dran. Alle Projekte lassen sich auch für Anfänger gut nacharbeiten. Für die fantastischen Stickmotive brauchte es aber schon etwas Geduld und Erfahrung. Das Buch ist in sich sehr stimmig. Fotos, Illustrationen und Typografie unterstreichen sich gegenseitig. (Euro 22,90) Den ganzen Beitrag lesen »

  • 03.Dez
  • // spieltrieb vol. 38 - “madden”
  • mit den Videospielen Madden 17, NHL 17 und F1 2016.

    madden-17// Im Hause „EA Sports“ erscheint nicht nur im jährlichen Rhythmus die neueste FIFA-Edition, der alle schon Monate vorher entgegen fiebern, nein es gibt auch eine ganze Menge weiterer Spiele zu entdecken, die wir euch bei dieser Gelegenheit natürlich nicht vorenthalten möchten. Absolut gelungen ist dabei die aktuelle Ausgabe von „Madden“, die man sich als Football-Fan auf keinen Fall entgehen lassen sollte. In „Madden 17“ haben bis zu vier Spieler gleichzeitig die Möglichkeit miteinander zu spielen und das Ei irgendwie in Richtung Endzone zu transferieren. Im Gegensatz zu FIFA, wo man zu Beginn schon etwas üben muss, um einen gescheiten Angriff hinzukriegen, wird es einem als Neueinsteiger hier leicht gemacht. Um einen Pass zu werfen, muss man anfangs nämlich nur anhand einer Tastenkombination entscheiden, bei welchem Mitspieler der denn nun landen soll. Dass Selbiger dabei wenn möglich frei stehen sollte, versteht sich von selbst. Trotz allem muss man sich als Laie nicht etwa erst durch ein großes Regelwerk wühlen, um Spaß mit der neuesten Ausgabe von “Madden” zu haben. Wenn dann mit zunehmender Spieldauer der Schwierigkeitsgrad höher wird, sind dann allerdings doch die Tutorials gefragt. Im Rahmen derer lernt man dann ganz nebenbei die Regeln einer spannenden Sportart, die hierzulande immer mehr Anhänger findet. Also lasst euch diese Veröffentlichung nicht entgehen. Sie lohnt sich. Und Angst vor den bulligen Gegenspielern braucht im Videospiele-Kontext auch niemand zu haben. Den ganzen Beitrag lesen »

  • º film / tv

  • 03.Dez
  • // szenewechsel vol. 71 - “wir kinder von…”
  • mit der 2. Staffel von Happy Valley und den „schönsten Familienfilmen“ der Zeit.

    happy-valley-2// Eine der glaubwürdigsten Krimiserien der vergangenen Jahre hat es im vergangenen Jahr auch in hiesige Gefilde geschafft. „Happy Valley“ war so nachvollziehbar und intensiv in Szene gesetzt, dass es einem immer wieder einen kalten Schauer über den Rücken jagte. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 07.Nov
  • // szenewechsel vol. 70 - “whatever”
  • mit der Oasis-Dokumentation „Supersonic“, der Mini-Serie „Flesh & Bone“ und „The Aliens“.

    oasis// Die Fans werden ja schon seit geraumer Zeit mit kleinen Snippets aus der neuesten „Oasis“-Dokumentation versorgt. Nun aber steht das Teil endlich in den Regalen und hat mit „Supersonic“ auch gleich noch den richtigen Titel. In dem Firlm selbst wiederum dreht sich alles um die Frühphase der legendären Band, die es geschafft hat mit Songs wie „Wonderwall“ und „Don´t Look Back In Anger“ oder Alben wie „(What´s The Story) Morning Glory“ und „Definitely Maybe“ zu den größten ihrer Zunft zu avancieren. In Szene gesetzt wurde der Streifen über ihren Werdegang nun von niemand Geringerem als Mat Whitecross, der bereits für seinen Film „The Road To Guantanamo“ den Silbernen Bären bei der Berlinale (für die beste Regie) abzustauben wusste. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 23.Okt
  • // szenewechsel vol. 69 - “halloween”
  • mit unseren Halloween-Charts und der Serie “Rick and Morty”.

    rick-morty// Die verrückteste Zeichentrickserie des vergangenen Jahres hörte mit Sicherheit auf den Namen „Rick & Morty“. Seit den „Simpsons“ und „Futurama“ hat es wohl keine Serie mehr gegeben, die so viele Querverweise und Zitate in sich vereint und dabei dennoch so unglaublich komisch ist. Im Mittelpunkt der Reihe steht dabei ein verrückter Wissenschaftler namens Rick (Zurück in die Zukunft lässt grüßen), der zusammen mit seinem Enkel Morty allerhand Schabernack treibt. Zusammen reisen die beiden durch den Weltraum oder gerne auch mal in ein Paralleluniversum und erleben dabei ganz schön durchgeknallte Abenteuer. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 01.Okt
  • // zuckerschock für den oktober 2016: gomorrha (staffel 2)
  • gomorrha-2// Es gibt inzwischen eine ganze Menge hochkomplexer Drama-Serien die sich lohnen und auch „Gomorrha“ ist eine von Ihnen. Manche werden sich diesbezüglich wahrscheinlich noch an das gleichnamige Buch (oder den Film) von Roberto Saviano erinnern, das vorliegende Werk allerdings erzählt basierend auf des Autors Erinnerungen nochmal eine andere Geschichte. Im Mittelpunkt stehen dabei in der nun erscheinenden zweiten Staffel ein gerade aus dem Gefängnis befreiter Don Pietro Savastano und dessen ehemaliger „Mitarbeiter“ Ciro. Letzterer hat sich in der Abwesenheit des Chefs von ihm losgesagt und den Drogenhandel in der Stadt ein bisschen umstrukturiert. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 01.Sep
  • // zuckerschock für den september 2016: cuckoo
  • cuckoo-3// In Sachen “Cuckoo” geht es derzeit Schlag auf Schlag. Nachdem die Serie vom “Ersten” im vergangenen Jahr aus dem Programm geworfen wurde und fortan ins Nischen-TV verbannt wurde, feiert sie nun ein beachtliches Comeback und auch die dritte Staffel lässt keinerlei Wünsche offen, ganz im Gegenteil: Cuckoo ist so herzerfrischend anders und hintersinnig, dass man aus dem Grinsen gar nicht mehr heraus kommt. Den ganzen Beitrag lesen »

  • ° magazine im pdf-archiv

  • 07.Apr
  • // ausgabe april 2009
  • zuckerkick 04 2009ENDLICH DER NEUE ZUCKERKICK IST DA!!!

    // inhalt:
    // interview mit heike makatsch
    // … über die situation der posthalle
    // wie ihr gleichzeitig eure wohnung sauber und euren winterspeck weg bekommt
    // wie immer viele schöne geschichten unserer autoren
    // eventkalender

    Um die PDF-Datei der neuesten Ausgabe ansehen zu können, klick einfach auf das Titelbild!

    Viel Spass!

  • ° stadtplan

  • 06.Okt
  • // stadtplan
  • stadtplan von würzburg

    klickt das bild und surft durch die stadt:
    1000 möglichkeiten in würzburg einen schönen abend zu verbringen. viel spass!

  • ° über uns

  • 07.Jul
  • // über uns
  • zuckerkick – das stadtmagazin für würzburg – Wir sind ein kostenlosen, unabhängiges Stadtmagazin für Würzburg und Umgebung. zuckerkick gibt es “nur” noch als Internetblog. Unsere Printausgaben wurde 2009 eingestellt! Die erste Ausgabe wurde im Januar 2006 veröffentlich, seit Sommer 2008 befindet sich unser Büro direkt am Berliner Ring (Berliner Platz 12, 97080 Würzburg). Viele junge Autoren schreiben für uns! Falls auch Du dazugehören willst, schicke eine einfach kleine “Schreibprobe” an contact@zuckerkick.com Falls Sie Interesse haben auf unserer Homepage zu werben mailen Sie bitte an nico@zuckerkick.com …