• º zuckerbeat: musik / szene

  • 20.Nov
  • // presswerke vol. 39 – „freedom feeling“
  • mit der neuen Vinyl-LP von Laura Veirs.

    // Wer sich gerne in folkigen Melodien verliert, der bekommt heute ein wirklich spannendes Herbstalbum von uns präsentiert. Laura Veirs veröffentlicht nämlich unter dem Titel „My Echo“ ihr bereits elftes Werk als Musikerin und nicht wenige waren neugierig, wie es nach dem gelungenen Vorgänger „The Lookout“ aus dem Jahre 2018 wohl weitergehen würde. Zehn neue Songs finden sich nun auf dem Album, das sich zu großen Teilen mit der Scheidung von ihrem Mann befasst. Selbiger wiederum ist trotz der Trennung nach wie vor für den Sound zusändig und hat sich als Produzent hinter die Regler gesetzt, was zu einem wirklich exquisiten Spannungsverhältnis fühlt. Ja, diese Scheibe hier knistert und das nicht nur auf Vinyl, wo sie auf hübschem Pink auch optisch einiges hermacht. Nein, es ist einfach spannend sich in den Geschichten von Laura Veirs zu verlieren und wenn dann zur Unterstützung auch noch Jim James, Bill Frisell, Karl Blau und Matt Ward mit ins Studio kommen, bekommt man Songs der Extraklasse um die Ohren gehauen. Lass dich also ein auf dieses Folk-Pop-Manifest einer der spannendsten Den ganzen Beitrag lesen »

  • 09.Nov
  • // presswerke vol. 38 – „televised mind“
  • mit der neuen Vinyl-LP von Fontaines D.C.

    // Nachdem ihr Debütalbum aus dem vergangenen Jahr eingeschlagen ist wie eine Bombe und in England in die Top 10, in Irland sogar die Top 5 der Charts stürmte, hätte es die Band sich leicht machen können und einfach einen Aufguss des brachialen Sounds des Vorgängers auf Silberling transferieren können. „A Hero´s Death“ allerdings geht diesbezüglich noch einen Schritt weiter. Wie schon beim Vorgänger zusammen mit Produzent Dan Carey eingespielt, entfernt sich die Gruppe auf der Platte ein Stück weit vom brachialen Post Punk-Sound des Erstlings und lässt die unterschiedlichsten Einflüsse in ihre Musik mit einfließen. Mal klingen die Beach Boys durch, mal Suicide. Mal meint man Beach House-Anleihen wahrzunehmen in diesen vielschichtigen Songs, die mit jedem Durchlauf ein wenig vertrauter klingen und die man am Ende einfach nicht mehr loslasse möchte. Ja, die Band hat alles richtig gemacht und stellt schon ein jahr nach ihrem Debüt treffsicher unter Beweis, dass sie alles andere als eine Eintagsfliege ist. Auf Vinyl wiederum bekommt man das Album in klassischem Schwarz präsentiert und in einer hervorragenden Klangqualität. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 05.Nov
  • // presswerke vol. 37 – „destiny hotel“
  • mit der neuen Vinyl-LP von Cordovas.

    // Die Jungs aus dem Hause Cordovas scheinen echte Liebhaber zu sein. Jedenfalls veröffentlichen sie ihr zweites Album stilgerecht auf braunem Vinyl, das ganz hervorragend zum Sound des Kollektivs passt. Schon der Erstling „That Santa Fe Channel“, welcher vor zwei Jahren das Licht der Welt erblickte, sorgte ja für jede Menge Verzückung bei allen Country- und Southern-Rock-Fans und nun macht man sich daran dem Ganzen die Krone aufzusetzenm. Über „ATO Records“ veröffentlicht macht sich die Band aus Nashville daran ihren Sound zu perfektionieren und begibt sich zusammen mit dem Produzenten Rick Parker (Lord Huron, Beck, Black Rebel Motorcycle Club) ins Studio um den eigenen Sound zu perfektionieren. In Los Angeles lassen sie es dabei richtig krachen und entwerfen einen spannenden Mix, der sowohl Southern Rock, aber auch Rock´n´Roll-Anhängern ein breites Grinsen aufs Gesicht zaubern dürfte. „Destiny Hotel“ ist ein grooviges Monster, das der aktuellen Single „High Feeling“ in nichts nachsteht. Für Selbige hatte man sich übrigens auch noch Adrian Quesada von den Black Pumas mit ins Studio geholt, um den Klang zu perfektionieren. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 03.Nov
  • // presswerke vol. 36 – „eleanor rigby“
  • mit der Super Deluxe Edition-Vinyl-LP von Black Pumas.

    // Wer sich gerne an soul-beeinflussten Klängen ergötzt, der kommt bei Black Pumas auf seine Kosten. Eric Burton und der Grammy-prämierte Gitarrist und Produzent Adrian Quesada (Grupo Fantasma) haben dabei auch auf Albumdistanz ganze Arbeit geleistet. Zusammen veröffentlichten sie im vergangenen Jahr ihr selbstbetiteltes Debüt via ATO Records und schon nach wenigen Sekunden wird klar, dass man es hier definitiv nicht mit einer Eintagsfliege im Musikgeschäft zu tun hat. Ganz im Gegenteil. Nach einem gefeierten Auftritt beim SXSW 2019 wurden sie von diversen Radiosendern und Musikgazetten als das nächste große Ding hofiert und die zehn Songs auf „Black Pumas“ machen sofort Lust auf mehr. Das gwiederum gibts nun in Form einer spannenden Deluxe-Edition, welche neben den Original-Tracks noch geschlagene elf Bonus-Tracks für dich bereithält, darunter auch ein wunderbares Cover von „Eleanor Rigby“ und vier Live-Aufnahmen. Kann man einfach nur abfeiern, diese Band. Vor allem auf Vinyl, da biegt das Album nämlich als „Super Deluxe Edition“ in einer überaus ansehnlichen kolorierten Variante um die Ecke. Auf goldenem und schwarz-rotem Vinyl sind die beiden LPs optisch ein Augenschmaus und als Bonus bekommt man auch noch eine schwarze 7 Inch oben drauf. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 01.Nov
  • // presswerke vol. 35 – „tausendschön“
  • mit der neuen Vinyl-Cover-LP „Gold“ von Thees Uhlmann.

    // Bereits vor geraumer Zeit als Teil der Album-Box seines neuesten Albums veröffentlicht, erscheint nun die gelungene Cover-LP aus der Feder von Thees Uhlmann nochmal in seperater Form und die hat es in sich. „Gold“ ist so ein formvollendet schönes Werk, das es mehr Aufmerksamkeit verdient. Die acht Songs sind allesamt kleine Huldigungen an die Originale und übertreffen sie teilweise sogar an Intensität. War „Im Grunde“ im Original vom Selig-Sidekick Zinoba bereits ein Stück, dessen Intensität einen zu Herzen ging, haut einen Uhlmanns Interpretation namens „Tausendschön“ vollends aus den Socken. Gleiches gilt für „Wir trafen uns in einem Garten“ von 2-Raum-Wohnung und dem spannenden „Walzer für Niemand“, den uns Sophie Hunger einst auf den Gabentisch knallte. Ja, diese acht Songs von so unterschiedlichen Künstlern wie Judith Holofernes oder Bernadette La Hengst haben alle ihren ganz eigenen Charme in der Uhlmannschen Variante und es bleibt zu hoffen, dass sie noch von viel mehr Menschen ins Herz geschlossen werden. „Gold“ jedefalls ist tatsächlich gold wert und die Vinyl-Variante auch optisch sehr schön anzusehen. Den ganzen Beitrag lesen »

  • º literatur / comic

  • 24.Nov
  • // strichcode vol. (2)16 – „gotham high“
  • mit den Bänden Gotham High (Alle für Keinen), Peter Porker: Spider-Ham (Zwischen Zeit und Raum) und der Simpsons-Comic-Kollektion (Band 67).

    // Wer möchte nicht gerne ab und zu nochmal an seine Schulzeit erinnert werden. Genau das geschieht in dem neuen Band „Gotham High“ von der New York-Times-Bestseller-Autorin Melissa de la Cruz, allerdings auf eine etwas andere Art und Weise, als erwartet. Der 17-jährige Bruce Wayne ist nämlich gerade schnurstracks aus dem Internat geschmissen worden und jetzt muss er sich wieder in seiner Heimatstadt zurechtfinden. Während die alte Villa seiner ermordeten Eltern vor sich hin vegetiert, trifft er eines Tages auch seine alte Freundin Selina Kyle wieder, die inzwischen zu einer jungen Frau herangewachsen ist. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 20.Nov
  • // aufgelesen vol. (3)33 – „die gruft“
  • mit dem Gesamtwerk von H.P. Lovecraft.

    // Wer noch nach einem wirklich beeindruckenden Weihnachtsgeschenk sucht oder sich einfach in eine faszinierende und überaus fantastische Welt flüchten möchte, der kommt beim „Festa-Verlag“ auf seine Kosten. Der Verlag, welcher in der Nähe von Leipzig ansässig ist, hat sich auf Horror- und Fantasy-Literatur spezialisiert und bringt nun ein wirklich bezauberndes Gesamtwerk auf den Markt, das man sich als Fan der klassischen Fantasy-Literatur auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Die Rede ist natürlich vom altehrwürdigen H.P. Lovecraft und schon seit dem Jahr 2005 macht sich der Verlag daran dessen gesammelte Werke ins Deutsche zu übertragen. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 17.Nov
  • // strichcode vol. (2)15 – „grüne bilder“
  • mit den Bänden Grüne Bilder, Möwen, Müll und Meerjungfrauen und Fiese Bescherung.

    // Gleich dreifachen Grund zur Freunde haben heute alle Fans des „Lappan“-Verlags. Dort erscheinen nämlich gleich mehrere Sammelbände mit Cartoons, die ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen solltet. Zum Auftakt präsentieren euch die Macher unter dem Titel „Grüne Bilder“ viele spannende „Ab-in-die-Natur-Cartoons“, die einen noch einmal raus ins Freie ziehen. Dabei ist allerdings nicht alles Friede-Freude-Eierkuchen, denn im Rahmen der Karikaturen geht es auch um den Klimawandel und den ansteigenden Meeresspiegel. Zahlreiche Künstler wie Ralf Ruthe, Katharina Greve und Bettina Bexte nehmen sich unter der Federführung der beiden Herausgeber Wolfgang Kleinert und Dieter Schwalm dem Thema Umweltschutz Den ganzen Beitrag lesen »

  • º termine

  • 19.Nov
  • // die nächsten termine…
  • Kummer (7.4.21 / Posthalle)

    Und sonst so?

    Pyogenesis (12.3. / Posthalle)

    Nathan Gray (12.3. / Stattbahnhof, SW)

    Voodoo Jürgens (31.3. / Cairo)

    100 Kilo Herz (9.4. / Stattbahnhof, SW)

    Von Wegen Lisbeth (11.4. / Posthalle)

    Rogers (13.4. / Stattbahnhof, SW)

    Jaya The Cat (17.4. / Stattbahnhof, SW)

    Massendefekt (23.4. / Stattbahnhof, SW)

    The Other (2.5. / B-Hof)

    Madsen (2.5. / Posthalle)

    Black Sea Dahui (7.5. / Cairo)

    Some Sprouts (13.5. / Cairo)

    Meute (21.5. / Posthalle)

    Mission Ready Festival mit Social Distortion, Sondaschule, Dog Eat Dog uvm. (3.7. / Flugplatz, Giebelstadt)

    Lagwagon (8.8. / Stattbahnhof, SW)

    Dead Kennedys (10.8. / Stattbahnhof, SW)

    Madsen (2.10. / Posthalle)

    Fritz Kalkbrenner (16.10. / Posthalle)

    Prinz Pi (17.10. / Posthalle)

    Blond (21.10. / Cairo)

    Tito & Tarantula (27.10. / Stattbahnhof, SW)

    Bruckner (6.11. / Cairo)

    Tito & Tarantula (17.11. / Stattbahnhof, SW)

    Deine Freunde (20.11. / Posthalle)

    My Ugly Clementine (10.12. / Cairo)

    Rykers (30.12. / Stattbahnhof, SW)

  • ° fashion / photos / games / kunst / werktag

  • 24.Nov
  • // spieltrieb vol. (1)88 – „dodo“
  • mit dem Spiel „DODO“ aus dem Hause „Kosmos“.

    // Wer auf kurzweilige Spiele steht, die auch schon den jüngeren Familienmitgliedern sehr viel Spaß machen, der kommt im Hause „Kosmos“ auf seine Kosten. Dort erscheint unter den Titel „DODO“ ein spannendes Kullerspiel, das schon für 6-jährige jede Menge Spielspaß verspricht. Die Ausgangssituation dabei ist im Grunde genommen ganz einfach. Nachdem der „DODO“ nämlich ein Ei gelegt hat, rutscht es versehentlich aus seinem Nest und kullert in Richtung Kante eines Felsens. Um Schlimmeres zu verhindern, kommen wir Teilnehmer ins Spiel. Der Clou dabei: bei „DODO“ ist nicht jeder auf sich allein gestellt, sondern wir müssen zusammen versuchen, das Ei vor dem Sprung über die Felskante zu bewahren. Dazu muss nicht nur jede Menge Material gesammelt werden, es müssen auch Brücken gebaut werden, immer mit dem Ziel vor Augen, das kullernde Ei in Richtung des Rettungsboots zu transferieren. Ob es euch zusammen gelingt, dieses schwierige Unterfangen zu meistern? Man darf gespannt sein. Lass dich also ein auf diese „Kullerei mit Wackel-Ei“, deren Regeln kinderleicht zu verstehen sind und an der 2 bis 4 Personen teilnehmen können. Du wirst ganz sicher begeistert sein von diesem actionreichen Spiel von Marco Teubner und Frank Bebeneroth.

  • 19.Nov
  • // unterwegs vol. 19 – „haldern pop 2020“ (volume 02)
  • // …Vorbereitet wurde die Streaming-Kompilation des Haldern Pop Festivals mit dem irischen Pendant Other Voices in Dingle. In der Halderner Kirche St. Georg – ein üblicher Schauplatz des Festivals – spielten Loney Dear, All The Luck In The World und Black Country, New Road unter Begleitung des Stargaze Orchesters. Dingle präsentierte Cormac Begley & Lisa Hannigan und Peter Broderick. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 19.Nov
  • // unterwegs vol. 18 – „haldern pop 2020“ (volume 01)
  • // Was veranlasst einen an diesen Ort zu fahren, obwohl man weiß, dass die Musik fehlen wird? So ganz sicher waren wir da auch nicht. Erstmal gab es keinen anderen Plan. Und irgendwie wars auch witzig. Außerdem wollten wir herausfinden, wie das Dorf ohne Festival funktioniert. Also reisen wir an und die Anreise war viel entspannter als sonst. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 13.Nov
  • // spieltrieb vol. (1)87 – „das magische lexikon“
  • mit dem Werk „LEGO Harry Potter – Das magische Lexikon“.

    // Wer möchte nicht gerne mal wieder in die Welt von „Harry Potter“ eintauchen. Es gibt dort so viel zu entdecken. So viele Details zu erhaschen. So viele Hintergründe zu erforschen. Und das nicht nur auf der Leinwand. Auch im Hause „Lego“ hat sich inzwischen ein kunterbuntes Sammelsurium an Harry Potter-Spielsteinen gebildet, das wir euch heute nochmal in gebündelter Form vorstellen lassen wollen. Passend dazu erscheint in diesen Tagen „Das magische Lexikon“ aus dem „Dorling Kindersley Verlag“ und das hat es in sich. Darin nämlich findet ihr nochmal eine spannende Übersicht über alle Charaktere des „LEGO Harry Potter“-Universums und spannende Infos zu Charakteren wie Hermine, Lord Voldemort oder Harry Potter persönlich, welche es alle in zahlreichen Varianten zu bekommen gibt. Man kann außerdem mehr über die Trendsportart „Quidditch“ lernen oder sich Newt Scamanders Koffer näher ansehen. Und wem das noch nicht reicht, der darf sich schließlich auch noch an den wunderbaren Schauplätzen wie Hagrids Hütte, der Winkelgasse oder dem Schloss Hogwarts ergötzen. Worauf also wartest du noch? Schnapp dir das Werk, welches noch dazu mit einer exklusiven Minifigur von Tom Riddle um die Ecke biegt (für alle, die sich nicht so auskennen: das ist der junge Bösewicht Lord Voldemort). Bis zum nächsten Spieltrieb.

  • 05.Nov
  • // spieltrieb vol. (1)86 – „drei freunde“
  • // Heute bekommen alle Fans von Nicholas Oldland endlich Nachschub hinsichtlich der „Drei Freunde“ geliefert. Die Kinderbuchreihe ist dermaßen hinreißend, dass wir euch schon mehrmals auf den Bär, den Elch und den Biber hingewiesen haben und auch diesmal macht der Bildende Künstler aus Kanada wieder alles richtig. „Geduld zahlt sich aus“ nennt sich dabei sein neuester Wurf und unsere drei Titelhelden sind alles andere als geduldig. Sie wollen nämlich nicht mehr länger darauf warten, dass endlich der große See zufriert, damit sie darauf ein wenig Eishockey spielen können. Natürlich können sie deshalb der Versuchung nicht widerstehen, sich früher als angemessen auf das Glatteis zu wagen und natürlich bricht es in sich zusammen. Also müssen sie weiter warten und sich in Geduld üben – doch das fällt ihnen alles andere als leicht und so könnt ihr euch auf einen hintersinnigen Spaß freuen, der auch für Erwachsene funktioniert, weil er ganz nebenbei deutlich macht, wie viel größer die Freude doch ist, wenn man geduldig auf etwas warten muss, was einem sehr gefällt. In diesem Sinne. Viel Spaß mit diesem Werk. Bis zum nächsten Spieltrieb.

     

  • º film / tv

  • 24.Nov
  • // szenewechsel vol. (1)52 – „ein guter mensch“
  • mit der türkischen TV-Serie „Ein guter Mensch“.

    // Wirklich bemerkenswert ist die neue TV-Serie „Ein guter Mensch“, die sich mit dem Rachefeldzug eines Alzheimer-Erkrankten auseinander setzt. Agâh war sein Leben lang als Gerichtsschreiber aktiv und hat es sich als Rentner im schönen Istanbul gemütlich gemacht. Allerdings hat er noch eine Rechnung offen. Ein Fall von einst schwirrt ihm immer noch im Kopf herum und das auch deswegen, weil die Verantwortlichen Den ganzen Beitrag lesen »

  • 05.Nov
  • // szenewechsel vol. (1)51 – „killing mike“
  • // Um einen Dorfarzt namens Peter dreht sich derweil die vielfach prämierte Serie „Killing Mike“, die wir euch heute mal innig ans Herz legen möchten. Die erste Staffel der Serie richtet dabei den Blick auf seinen Sohn Aksel, der einen schrecklichen Unfall hatte. Peter allerdings ist davon überzeugt, dass dabei auch ein gewisser Mike seine Finger mit im Spiel hatte und stellt ihn betrunken Den ganzen Beitrag lesen »

  • 01.Nov
  • // szenewechsel vol. (1)50 – „the pleasure principle“
  • // In drei verschiedenen Ländern spielt derweil eine spannende Serie rund um einen Serienmörder. In „The Pleasure Principle – Geometrie des Todes“ werden wir dabei nach Odessa, Warschau und Prag transferiert, wo drei junge Frauen brutal ermordet wurden. Die Ermittler kommen im Laufe der Nachforschungen darauf, dass die Morde irgendwie miteinander in Verbindung stehen könnten und so müssen sich der ukrainische Polizist Serhij Franko, Den ganzen Beitrag lesen »

  • 24.Okt
  • // szenewechsel vol. (1)49 – „halloween“
  • In Zeiten von Corona kann man sich an Halloween auch einfach mal vor die Kiste setzen und sich ein paar grusliege Filme zu Gemüte führen. Passend dazu haben wir heute ein paar Listen mit spannenden Filmen und TV-Episoden (mit Halloween-Bezug) für euch zusammengestellt, zu denen es sich richtig schön gruseln lässt (natürlich ohne Garantie auf Vollständigkeit…) Fürchtet euch schön…

    Horror

    01 Ginger Snaps

    02 Trick R Treat (2007)

    03 Halloween (1978) Den ganzen Beitrag lesen »

  • 17.Okt
  • // szenewechsel vol. (1)48 – „halloween“
  • // Für manche Menschen ist Christopher Lee einer der besten „Dracula“-Darsteller aller Zeiten gewesen, auch wenn es natürlich neben ihm noch viele weitere hervorragende Schauspieler gab, die den Vampir verkörperten. All jene dürfen sich nun über ein ganz besonderes Schmankerl für das heimische DVD-Regal freuen. In diesen Tagen erscheint nämlich eine spannende Sammlung von drei klassischen Lee-Streifen, die man nie wieder hergeben möchte. Auf der ersten DVD findet sich dabei der klassische 1958er „Dracula“ von Christopher Lee, in welchem der Graf von Transsylvanien nach London reist und dort einem gewissen Wissenschaftler namens Dr. Van Helsing (gespielt von Peter Cushing) begegnet. Selbiger möchte die blutrünstigen Vampire für immer auslöschen und schon bald entspinnt sich ein spannendes Katz- und Maus-Spiel zwischen zwei ungleichen Gegnern. Im zweiten Streifen der „Hammerfilm“-Reihe wiederum dreht sich alles um „Draculas Rückkehr“. Den ganzen Beitrag lesen »

  • ° magazine im pdf-archiv

  • 07.Apr
  • // ausgabe april 2009
  • zuckerkick 04 2009ENDLICH DER NEUE ZUCKERKICK IST DA!!!

    // inhalt:
    // interview mit heike makatsch
    // … über die situation der posthalle
    // wie ihr gleichzeitig eure wohnung sauber und euren winterspeck weg bekommt
    // wie immer viele schöne geschichten unserer autoren
    // eventkalender

    Um die PDF-Datei der neuesten Ausgabe ansehen zu können, klick einfach auf das Titelbild!

    Viel Spass!

  • ° stadtplan

  • 06.Okt
  • // stadtplan
  • stadtplan von würzburg

    klickt das bild und surft durch die stadt:
    1000 möglichkeiten in würzburg einen schönen abend zu verbringen. viel spass!

  • ° über uns

  • 24.Aug
  • zuckerkick – das stadtmagazin für würzburg – Wir sind ein kostenlosen, unabhängiges Stadtmagazin für Würzburg und Umgebung. zuckerkick gibt es „nur“ noch als Internetblog. Unsere Printausgaben wurde 2009 eingestellt! Die erste Ausgabe wurde im Januar 2006 veröffentlich, seit Sommer 2008 befindet sich unser Büro direkt am Berliner Ring. Viele junge Autoren schreiben für uns! Falls auch Du dazugehören willst, schicke eine einfach kleine „Schreibprobe“ an contact@zuckerkick.com. Falls Sie Interesse haben auf unserer Homepage zu werben mailen Sie bitte an nico@zuckerkick.com. Den ganzen Beitrag lesen »