• º zuckerbeat: musik / szene

  • 17.Mai
  • // zuckerbeat vol. (5)58 – „modern air“
  • mit neuer Musik von An Horse, Fortuna Ehrenfeld und King Gizzard & The Lizard Wizard.

    // Wer auf Indie-Pop-Klänge steht, dem düfte das sympathische „Grand Hotel van Cleef“-Signing An Horse bereits ein Begriff sein. Kate Cooper und Damon Cox haben uns bereits zuvor mit wirklich herzerwärmenden Songs beglückt und auch ihr drittes Album, welches nach fast sechs Jahren Pause nun endlich auf den Markt kommt, hat es in sich. „Modern Air“ atmet dabei immer noch den Sound von einst, der alle Fans von Tegan & Sara bis Nada Surf auf Glückseligkeit trimmte. Es klingt aber auch eine Spur abwechslungsreicher als die Vorgänger, die manch einem bis heute innig ans Herz gewachsen sind. Die Band richtet den Blick konsequent nach vorne und beglückt uns mit hymnischen Parts (wie im wunderbaren Opener „This Is A Song“) und schmissigen Gitarrenparts. Wenn du also nach neuem Futter für die örtlichen Indie-Tanzabende lechzt, dann bist du hier genau and er richtigen Adresse. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 10.Mai
  • // zuckerbeat vol. (5)57 – „jede ratte der u8“
  • mit neuer Musik von Von wegen Lisbeth, Vampire Weekend und Cage The Elephant.

    // Endlich neuen Stoff aus dem Hause Von wegen Lisbeth bekommen wir in diesen Tagen in Form des neuen Albums „sweetlilly93@hotmail.com“ um die Ohren gehauen. Und so viel schon einmal vornweg. Die Jungs ruhen sich keineswegs auf ihren Lorbeeren aus. Ganz im Gegenteil: die Scheibe ist vielmehr ein weiterer Schritt nach vorne für diese so talentierte Band und so muss man sich das Album auch erst mal erarbeiten. Die Songs folgen nur selten ausgelatschten Pop-Pfaden und auch vom Sound her geht es selten so eingängig zu wie auf dem Überhit „Westkreuz“. Nach und nach aber wachsen einem das ausufernde „30 Segways, ein Ferrari“ oder das hintersinnige „Irgendwas über Delfine“ immer mehr ans Herz und dann möchte man das Album tatsächlich nie mehr aus der Hand legen, weil es einem mit jedem weiteren Durchlauf neue Facetten offenbart. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 03.Mai
  • // zuckerbeat vol. (5)56 – „liberty belle“
  • mit neuer Musik von den Cranberries, Fontaines D.C. und Mrs. Greenbird.

    // Vor inzwischen drei Jahrzehnten haben sich die altehrwürdigen Cranberries in Irland ins Leben gerufen. Nun steht der finale Longplayer der Band aus Limerick in den Regalen und der versöhnt einen noch einmal mit der bewegten Bandgeschichte. Nachdem Dolores O`Riordan inzwischen leider verstorben ist, stammen die Aufnahmen allesamt aus der Zeit zuvor und die Band präsentiert sich auf „In The End“ tatsächlich auf der Höhe ihres Frühwerks. Einen Hit wie „Zombie“ oder „Linger“ haben sie zwar nicht im Gepäck, dafür aber jede Menge zauberhafte Melodien, die einem als Fan sehr zu Herzen gehen. „In The End“ ist also genau der würdige Abgesang für dieses Kollektiv rund um Noel Hogan, Mike Hogan und Fergal Lawler, welchen man sich erhofft hatte und es ist wirklich schade, dass in Zukunft keine weiteren Stücke der symapthischen irischen Band hinzukommen werden. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 25.Apr
  • // zuckerbeat vol. (5)55 – „lottery“
  • mit neuer Musik von Jade Bird, The Chemical Brothers und den Pet Shop Boys.

    // Wer sich gerne noch einmal zurück in die 90er schicken lassen möchte, der braucht in diesen Tagen nicht mehr auf die einschlägigen Hits von Anouk, den Cranberries und Alanis Morrisette zurückzugreifen. Die 21-Jährige Jade Bird hat nämlich in diesen Tagen ein gleichnamiges Debüt aus den Ärmeln geschüttelt. Wenn die zwölf Songs das Soundsystem fluten überkommt einen sofort ein nostalgisches Gefühl und doch klingt die Musik dabei niemals altbacken, sondern bemerkenswert zeitgemäß. Der größte Trumpf der Musikerin ist dabei, dass sie es versteht, gute, handgmachte Songs zu schreiben, die einem nach und nach immer mehr ans Herz wachsen. Stücke wie „Lottery“, „Uh Huh“ oder „Love Has All Been Done Before“ sind wie geschaffen für die große Bühne und exakt so radiotauglich, dass sie eben nicht im Einheitsbrei untergehen. Worauf also wartest du noch? Schnapp dir das Werk. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 12.Apr
  • // zuckerbeat vol. (5)54 – „grey area“
  • mit neuer Musik von Little Simz, Eli Paperboy Reed und Rogers.

    // Nachdem zuvor bereits diverse EPS und Mixtapes von ihr erschienen, schlugen die ersten beiden Studioalben von Little Simz ein wie eine Bombe. Nun liegt der Nachfolger vor und der strahlt eine solche Dringlichkeit aus, dass man meinen könnte, es handele sich hier um das Debüt der 24-jährigen aus dem Norden von London. Die HipHop-Künstler schafft es auf ihrem Album immer wieder die Vorzüge des Grime mit harmonischen Passagen zu kontern und erschafft dadurch Musik, die einem auch Stunden später noch im Kopf herum schwirrt. Mit so illustren Feature-Gästen wie Little Dragon, Chronixx oder Michael Kiwanuka sorgt sie außerdem für jede Menge Abwechslung auf Albumdistanz. Dass „Grey Area“ dennoch zu 100 Prozent nach ihr selbst klingt, ist bemerkenswert und wie kompromisslos sie hier in Sachen Songstrukturen zu Werke geht, verdient allergrößten Respekt. Wenn du also mal wieder ein grenzüberschreitenden HipHop-Werk hören möchtest, dann lass dir dieses hier nicht entgehen. Es lohnt sich. Den ganzen Beitrag lesen »

  • º literatur / comic

  • 17.Mai
  • // aufgelesen vol. (2)77 – „rachemädchen“
  • mit neuen Büchern von Greta Thunberg / Svante Thunberg / Malana Ernman / Beata Ernman, Ian McEwan und Phoebe Locke.

    // Wer gerne ganz genau wissen möchte, wer dieses Mädchen namens Greta Thunberg eigentlich ist, der kann sich nun noch einmal ihre bewegte Familiengeschichte zu Gemüte führen. Ihr beiden Eltern Malana Ernman und Svante Thunberg legen zusammen mit der Protagonistin und ihrer jüngeren Schwester Beata Ernman noch einmal offen, wie ihr bisheriges Leben verlaufen ist. Die junge Aktivistin, die sich für den Schutz der Umwelt und des Klimas einsetzt, bewegt inzwischen eine ganze Generation und ihr Anliegen könnte dringlicher kaum sein. In „Szenen aus dem Herzen – Unser Leben für das Klima“ blickt man dabei auch noch einmal hinter die Fassade und bekommt ein ungeschminktes Bild davon präsentiert, Den ganzen Beitrag lesen »

  • 14.Mai
  • // strichcode vol. (1)63 – „das goldene zeitalter“
  • mit den Werken Dragonball Super, Negalyod und Das Goldene Zeitalter.

    // Für alle, die endlich einmal in den schönen Kosmos von „Dragonball Super“ eintauchen möchten, haben wir heute ein ganz besonderes Schmankerl. Exakt 18 Jahre nach dem Ende der Vorgänger-Reihe „Dragonball GT“ erschien bereits im Jahre 2015 die erste Folge der neuen Anime-Serie in Japan und die hat es in sich. Dabei stehen wie bei den „Dragonball Z“-Kinofilmen diesselben Helden rund um Son Goku im Mittelpunkt und überhaupt bleibt der Charme des Originals auch in dieser Fortsetzung unangekratzt. Im Rahmen der vorliegenden Mangas von Akira Toriyama und Toyotarou kommen so auch Fans des Den ganzen Beitrag lesen »

  • 08.Mai
  • // aufgelesen vol. (2)76 – „losing earth“
  • mit neuen Büchern von Lisa Kränzler, Nathaniel Rich und Leïla Slimani.

    // Wer sich intensiver mit der Klimakatastrophe auseinander setzen möchte, die uns inzwischen ereilt, der sollte sich mal das neue Werk von Nathaniel Rich zu Gemüte führen. Darin legt er nochmal dar, wie wir Möglichkeit um Möglichkeit haben verstreichen lassen, unseren Planeten zu retten. Im Rahmen seiner Reportage namens „Losing Earth“ führt er uns unser aller Versagen vor Augen und es tut bisweilen wirklich weh dieses Werk zu lesen. Könnte man die Zeit noch einmal um dreißig Jahre zurückspulen, hätte alles auch anders kommen können. Dabei folgen wir seinen Aufzeichnungen, welche allesamt wissenschaftlich unterfüttert sind. Den ganzen Beitrag lesen »

  • º termine

  • 04.Mai
  • // die nächsten termine…
  • // Ein entspannteres Festival ist hierzulande nur sehr schwer zu finden. In den vergangenen Jahren haben die Macher des A Summer’s Tale-Festivals keine Wünsche offen gelassen: Shoppen im Designmarkt, lachen in einer Fake News-Show eines bekannten Satire-Magazins, interessanten Menschen beim Plaudern über ihre Büchern lauschen, sich durch ein abgerundetes kulinarisches Angebot schlemmen und natürlich die Bands auf den 3 Bühnen abfeiern. Außerdem konnten die Besucher selbst bei einem Workshop oder den zahlreichen Sportangeboten aktiv werden. Alle Eltern hatten mit dem abgestimmten Kinder- und Teenieprogramm ausgeglichenen Nachwuchs, der sich dann auch zu einem Konzert oder einer Diskussionsrunde zum Mitkommen bewegen ließ. Alles in allem ist das Summers-Tale das perfekte Festival für die ganze Familie und auch in diesem Jahr wartet wieder ein hochkarätiges Line-Up- auf dich: Elbow, Maximo Park, Michael Kiwanuka und ZAZ sind genauso mit dabei wie The Charlatans, Mine, Die Höchste Eisenbahn, Faber, Xavier Rudd und Clickclickdecker. Über die Bühne geht das Ganze vom 1. bis 4. August in Luhmühlen in der Lüneburger Heide. Karten bekommt ihr unter: Klick

    // Es sind zwar noch ein paar Monate hin bis zum diesjährigen Taubertal-Festival, aber jetzt gilt es nicht  nicht mehr lange zu fackeln! Das charmante Spektakel auf der Rothenburger Eiswiese ist jedes Jahr ein echter Höhepunkt der Festival-Saison und auch diesmal sind wieder zahlreiche attraktive Acts am Start: Bullet For My Valentine, Die Fantastischen Vier und The Offspring sind bereits angekündigt. Außerdem sind Bosse, die Donots, Von Wegen Lisbeth, Shame, Frittenbude, Erwin & Edwin, Megaloh, Moop Mama, Good Charlotte, Milliarden, OK Kid und Trettmann mit dabei. Das wird ein Fest. Das Festival findet vom 8. bis 11. August 2019 in Rothenburg od Tauber auf der Eiswiese statt.  Unbedingt hingehen! Tickets und weitere Informationen gibts unter: https://taubertal-festival.de/

    Und sonst so?

    Fair Trade-Festival mit Hannes Wittmer, Impala Ray und vielen mehr (24. bis 26.5. / Wiese der Umweltstation)

    Giant Rooks (28.5. / Posthalle)

    Africa Festival mit Gentleman, Jahcoustix, Femi Kuti, und vielen mehr (30.5. bis 2.6. / Mainwiesen)

    udwue mit Keimzeit, Masha Qrella, Echoes of Felidae, Jakob, Andreas Kümmert, Dr. Umwuchts Tanzpalast, Zulu, Tanzkinder, Hannah & Falco, uvm. (20. bis 23.6. / Mainwiesen)

    Mission Ready Festival mit Millencolin, The Mighty Mighty Bosstones, Agnostic Front, Ignite, Talco, No Fun At All, und vielen mehr (6.7. / Flugplatz, Giebelstadt)

    Leoniden (10.7. / Wein am Stein)

    Jamaram (11.7. / Wein am Stein)

    Rikas (12.7. / Wein am Stein)

    Dr. Umwuchts Tanzpalast (13.7. / Wein am Stein)

    Granada (15.7. / Wein am Stein)

    Impala Ray (16.7. / Wein am Stein)

    Chefboss & Mundwerk Crew (20.7. / Wein am Stein)

    Shantel (21.7. / Wein am Stein)

    Bananafishbones (22.7. / Wein am Stein)

    Life Of Agony (24.7. / Stattbahnhof, Schweinfurt)

    Kettcar (26.7. / Hafensommer)

    Moka Efti Orchestra (31.7. / Hafensommer)

    Käptn Peng und das Tentakel von Delphi (1.8. / Hafensommer)

    Dota / Pam Pam Ida (4.8. / Hafensommer)

    Pennywise (15.8. / Posthalle)

    Tito & Tarantula (10.10. / Posthalle)

    Retrogott & Hulk Hodn (12.10. / B-Hof)

    Enno Bunger (21.10. / Cairo)

    SDP (25.10. / s.Oliver Arena)

    Chefboss (28.10. / Cairo)

    OK KID (1.11. / Posthalle)

    Wallis Bird (1.11. / St. Johannis Kirche)

    Van Holzen (10.11. / B-Hof)

    Liedfett (11.11. / Cairo)

    Rikas (13.12. / Cairo)

    Lilly Among Clouds (19.12. / Posthalle)

    und 2020?

    Slime (30.1. / Stattbahnhof, Schweinfurt)

  • ° fashion / photos / games / kunst / werktag

  • 15.Mai
  • // spieltrieb vol. (1)37 – „eine melkerin brachte einen arzt auf die idee, menschen mit harmlosen kuhpocken zu impfen“
  • mit „30 geniale Erfindungen“, „Pssst, nicht den Tiger wecken!“ und „Der Stinkehund“ .

    zuckerkick_spieltrieb 137_buchcover_30 geniale erfindungen_richard_platt// Was sind die genialsten Erfindungen? Das Rad, das WC oder das Internet? Richard Platt hat gemeinsam mit dem bekannten Illustrator James Brown „30 geniale Erfindungen: Vom Rad bis zum Mikrochip“ (Gerstenberger, ISBN 9783836956741) in einem großformatigen Kinderbuch zusammengebracht. Der Autor aus England überzeugt dabei mit seinem Talent, komplexe Zusammenhänge verständlich zu erklären und so lesen auch weniger technik-begeisterte Erwachsene die Erklärung, die eigentlich für 8- bis 10-Jährige gedacht sind sehr interessiert. Die am weitesten zurückliegende Entdeckung im Werk ist wohl das Feuer. Denn das älteste gefundene Feuerbesteck ist etwa 32 000 Jahre alt. Während manche Erfindung zufällig entdeckt wurde, musste an anderen Errungenschaften lange geforscht werden. Auch die letzte Erfindung, die künstliche Intelligenz, beschäftigt unzählige Forscher. Zu Beginn, 1957, versuchten Programmierer einem Schachcomputer mit einem „elektronischen Gehirn“ auszustatten, damit er Menschen ein ebenbürtiger Spielpartner sein konnte. Jede geniale Erfindung wird auf einer Doppelseite erklärt: auf der linken Seite steht der Text und auf der gegenüberliegenden findet sich ein „Erklärbild“ im Retrodesign. (Was uns ausgesprochen gut gefällt.) Aufgrund des festgelegten Raums, kann nicht jede, dieser sehr unterschiedlichen Erfindungen allumfassend erklärt werden. Das ist aber auch nicht so gedacht. Besonders spannend fanden wir auch die Entstehung von Sprengstoff: über China und den europäischen Schwarzpulvermühlen im 13. Jahrhundert bis hin zur amerikanischen Unabhängigkeit. Die dazugehörige Illustration einzelnen Feuerwerkstypen und die Chemie der Farben wird man sich nicht nur an Silvester immer wieder mit Kindern ansehen. (Euro 22,00) Den ganzen Beitrag lesen »

  • 08.Mai
  • // werktag vol. (1)26 – „nimm die natur mit in dein zuhause“
  • mit Werken von Pia Krøyer/Christina B. Kjeldsen, Bas Kast/Michaela Baur und David Köster.

    zuckerkick_w126_buchcover_sammeln finden schoenes schaffen_koyer_kjeldsen_thorbecke978379951299-2// Wenn Kreativbücher sich nach den Jahreszeiten gliedern, trifft das voll unserer Vorliebe „saisonale“ DIY-Projekte umzusetzen. Bei „Sammeln, Finden, Schönes schaffen: Nimm die Natur mit in dein Zuhause“ (Originaltitel: Tag naturen med hjem) von von Pia Krøyer und Christina B. Kjeldsen (Thorbecke, ISBN 9783799512992) ist das auch so. Und so blättern wir bei den aktuellen Temperaturen zwischen Frühling und Sommer, genauer zwischen Frühlingsquiche mit Bärlauch und den kleinen Obsttörtchen mit essbaren Blüten, zwischen Pflanzentauschbörse und Sonnenprint. Ein Jahr haben die Autorinnen versucht die Natur mit nach drinnen zu nehmen. Dabei sahen sie nicht allein die Resultate als Grund sich in die Jahreszeiten-Projekte zu stürzen, sondern auch weil sie den Weg bis zum fertigen Projekt als große Bereicherung empfanden. „Dieses Buch ist voller Zeiträuber“ schreiben so die beiden ins Vorwort. Ausdrücklich wollten sie auch kein Lexikon oder Naschlagewerk über nordische Kreativprojekte aus Naturmaterialen schaffen. Denn es geht ihnen gleichwohl um die Erlebnisse draußen: Menschen, die man trifft und die große Vielfalt von Sinneseindrücke in der Natur. Das Werk zeigt eindrücklich die besondere stille Schönheit der Natur des Nordens. Die Fotos sind nicht übersättigt, sondern überzeugen mit einer zurückgenommenen Ästhetik, mit hellem Holz und den leisen Farbtönen einer natürlichen Umgebung. Über 20 Projekt können von euch umgesetzt werden, aber vielleicht seht ihr es auch eher wie die dänischen Autorinnen: lieber weniger aber achtsamer kreativ sein. (Euro 26,00) Den ganzen Beitrag lesen »

  • 04.Mai
  • // spieltrieb vol. (1)36 – „gespaltene loyalität“
  • mit den Werken „Marvel Studios – Die illustrierte Enzyklopädie“, „DC Comics – Das grosse Superhelden Lexikon“ und „Lego Star Wars – Lexikon der Figuren, Raumschiffe und Droiden“.

    // Für Superhelden- und Star Wars-Fans haben wir heute zwei ganz besondere Schmankerl im Gepäck. Im Hause „Dorling Kindersley“ erscheinen nämlich in diesen Tagen zwei wirklich spannende Rundumschläge, die man sich als „Marvel“- und „DC“-Fan auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Erstere präsentieren uns dabei eine illustrierte Enzyklopädie, welche wie ein gefundenes Fressen zum aktuellen Großleinwand-Abenteuer namens „Avengers: Endgame“ anmutet. In dem Werk der „Marvel Studios“ bekommt man als Fan noch einmal intensive Einblicke hinter die Kulissen geliefert. Egal um welchen Kinofilm von Ant-Man über Iron Man bis hin zu den Guardians Of The Galaxy es sich handelt. In diesem Buch sind alle wichtigen Fakten zu den einzelnen Streifen versammelt und so bekommt ihr neben zahlreichen Infos rund um euren persönlichen Lieblingshelden auch noch jede Menge Input in Sachen Ausrüstung und der wichtigsten Schauplätze Den ganzen Beitrag lesen »

  • 30.Apr
  • // spieltrieb vol. (1)35 – „was kommt in die schultüte?“
  • mit „Meine total verrückte Wörterkiste“, „Detektivgeschichten mit Pepe und Max: Der erste Fall zum Miträtseln“ und „Richtig giftig“.

    zuckerkick_spieltrieb135_buchcover_meine_total_verrueckte_woerterkiste_duden9783411702480// Spielerisch, gemeinsam in der Familie und mit viel Spaß Rechnen und Schreiben trainieren wünschen sich viele Eltern für ihren Nachwuchs. „Meine total verrückte Wörterkiste“ (Duden, ISBN 9783411702480) könnte für solche Ideen genau das richtige sein. Wer kennt welches Wort? Wer liest am flüssigsten? Wer buchstabiert am besten? Mit dem ca. 17 x 28 cm großen Kasten könnt ihr das schnell ausprobieren. Wie beim Kniffel erhält jeder einen Spielezettel, auf dem richtig buchstabierte Wörter eingetragen werden dürfen. Buchstabiert wird aber nicht nur mündlich, sondern mit den 150 Magnetbuchstaben, sodass auch jeder Mitspieler die Lösung mit dem Vorschlag desjenigen der gerade dran ist vergleichen kann. Außer der Spielvariante gibt es noch eine Variante für eine Person oder den zusätzlichen Einbau eines Futterdiebes, der richtig buchstabierte Wörter stibitzen kann. Die Wörterkiste wird ab 6 Jahren empfohlen, allerdings ist der Einsatz in der Vorschule wohl kaum möglich. Vorausgesetzt werden die Kenntnis von Groß- und Kleinbuchstaben. Das Grundspiel lässt sich durch weitere Kartensets vielseitig erweitern. (Euro 19,95) Den ganzen Beitrag lesen »

  • 26.Apr
  • // spieltrieb vol. (1)34 – „eine dunkle gefahr“
  • mit neuen Hörspiel- und TV-Folgen von „LEGO Ninjago“ .

    // Alle Ninjago-Fans müssen nicht länger auf neue Abenteuer ihrer jungen Ninja-Helden warten. Inzwischen stehen nämlich die ersten vier Folgen der inzwischen 10ten Staffel der Serie in den Regalen und die haben es in sich. In den Episoden 95 bis 98 müssen sich die Ninja dabei mit den gefährlichen Oni auseinander setzen. Dazu verbünden sie sich mit dem hinterhältigen Lord Garmadon, doch die Vorzeichen stehen dennoch schlecht. Cole ist ihnen nämlich abhandengekommen und auch die vier goldenen Waffen scheinen keinen großen Eindruck bei den übermächtigen Gegnern zu machen. Die Ninja müssen deshalb die ultimative Kraft der Schöpfung freilegen, um in diesen Kampf nicht den Kürzeren zu ziehen. Ob es ihnen gelingt? Lass dich ein auf diese spannenden neuen Episoden aus dem Hause „LEGO Ninjago“. Du wirst es ganz sicher nicht bereuen… Den ganzen Beitrag lesen »

  • º film / tv

  • 08.Mai
  • // zuckerschock für den mai 2019: undercover
  • // Vorzüglich unterhalten fühlen wir uns in diesen Tagen von der belgischen Reihe „Undercover“, welche völlig zu Recht beim letztjährigen „Seriencamp“ in München den Publikumspreis abräumte. Die Geschichte selbst ist ein gefundenes Fressen für alle Fans von Breaking Bad und den Sopranos. Der schwarze Humor und die spannende Geschichte führen einem vor Augen, wie man hochwertige internationale Serienkost a la Borgen und Konsorten produziert und so haben wir die zehn Episoden auch nahezu in einem Rutsch durchgebincht. Die Geschichte selbst spielt auf einem Campingplatz nahe der deutschen Grenze in Holland. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 12.Apr
  • // szenewechsel vol. (1)23 – „jäger“
  • // Wer auf schwedische Kriminalunterhaltung steht, der ist bei der ersten Staffel von „Jäger – Tödliche Gier“ genau an der richtigen Adresse. Im Mittelpunkt steht der Stockholmer Ex-Kommissar Erik Bäckström, der eigentlich nur seinen Lebensabend genießen möchte. Als allerdings eines Tages ein Firmenchef uns seine Mitarbeiter angegriffen werden, wird er von dem Unternehmer namens Markus Lindmark als Sicherheitschef angeheuert. Selbiger möchte mit einer Bergbaugesellschaft aus Südafrika ein Goldvorkommen ans Tageslicht fördern. Die Gemeinde selbst ist begeistert und sieht das Geld bereits fließen, einige Umweltaktivisten allerdings machen der Firma einen Strich durch die Rechnung und schon bald kommt es zu schwerwiegenden Auseinandersetzungen. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 23.Mrz
  • // szenewechsel vol. (1)22 – „berlin“
  • // Wer mal wieder auf Zeitreise gehen möchte, den wollen wir heute auf eine wirklich famose Dokumentations-Serie vom RBB verweisen. Nachdem die erste Staffel bereits im TV zu sehen gewesen ist, erscheint sie nun auch nochmal in einer gelungenen DVD-Gesamtbox, die nicht nur ein optisches Vergnügen ist, sondern auch inhaltlich einige echte Hingucker in sich versammelt. Im Mittelpunkt stehen dabei die Jahre 1961 bis 1969 im schönen Berlin und man bekommt anhand der einzelnen Episoden tatsächlich einen überaus authentischen Einblick in die Verhältnisse vor Ort. Dabei eignet sich Berlin natürlich ganz hervorragend, um die Geschichte hierzulande noch einmal zu reflektieren, weil die Stadt so vieles auf einmal ist und immer gewesen war. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 16.Mrz
  • // szenewechsel vol. (1)21 – „hackerville“
  • // Wenn HBO eine europäische Serie mitproduziert, dann darf man davon ausgehen, dass es sich dabei um einen echten Hingucker handelt. „Hackerville“ entpuppt sich in diesem Zusammenhang schon nach wenigen Minuten als echter Glücksgriff, weil wir es hier mit einer ebenso spannenden wie vielschichtigen Geschichte zu tun bekommen. Im Mittelpunkt der mit dem „Grimme Preis 2019“ ausgezeichneten Reihe steht ein Hackerangriff auf eine Großbank i Frankfurt am Main, die das Bundeskriminalamt auf den Plan ruft. Die Spezialistin für Internetkriminalität Lisa Metz muss daraufhin nach Rumänien reisen, wo der Angriff seinen Ausgangspunkt genommen zu haben scheint. Sie landet in Timisoara, eine Stadt die gleichzeitig ihr Geburtsort ist. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 07.Mrz
  • // szenewechsel vol. (1)20 – „follow the money“
  • // Sehnlich gewartet haben wir auch bereits auf die zweite Staffel der spannenden Serie „Follow The Money“. Selbige kreist um die Geschehnisse rund um den Energiekonzern Evergreen, welche allen Beteiligten immer noch nachhängen. Nach 18 Monaten wird die Juristin Claudia frühzeitig aus dem Knast entlassen und will einen Neubeginn wagen. Die beiden Ermittler Mads und Alf allerdings lassen sie nicht aus den Augen und haben es noch dazu auf Sander abgesehen, welcher als CEO des Unternehmens tätig ist. Selbiger allerdings ist spurlos verschwunden, er ist aber nicht der einzige, auf den es die Ermittler abgesehen haben. Auch Knud Christensen wollen sie dingfest machen, weil er nie für seine Taten zur Verantwortung gezogen wurde. Dabei richtet die zweite Staffel den Blick auf den Fall rund um eine kleine Tischlerei, die eines Tages Bankrott geht. Den ganzen Beitrag lesen »

  • ° magazine im pdf-archiv

  • 07.Apr
  • // ausgabe april 2009
  • zuckerkick 04 2009ENDLICH DER NEUE ZUCKERKICK IST DA!!!

    // inhalt:
    // interview mit heike makatsch
    // … über die situation der posthalle
    // wie ihr gleichzeitig eure wohnung sauber und euren winterspeck weg bekommt
    // wie immer viele schöne geschichten unserer autoren
    // eventkalender

    Um die PDF-Datei der neuesten Ausgabe ansehen zu können, klick einfach auf das Titelbild!

    Viel Spass!

  • ° stadtplan

  • 06.Okt
  • // stadtplan
  • stadtplan von würzburg

    klickt das bild und surft durch die stadt:
    1000 möglichkeiten in würzburg einen schönen abend zu verbringen. viel spass!

  • ° über uns

  • 24.Aug
  • zuckerkick – das stadtmagazin für würzburg – Wir sind ein kostenlosen, unabhängiges Stadtmagazin für Würzburg und Umgebung. zuckerkick gibt es „nur“ noch als Internetblog. Unsere Printausgaben wurde 2009 eingestellt! Die erste Ausgabe wurde im Januar 2006 veröffentlich, seit Sommer 2008 befindet sich unser Büro direkt am Berliner Ring. Viele junge Autoren schreiben für uns! Falls auch Du dazugehören willst, schicke eine einfach kleine „Schreibprobe“ an contact@zuckerkick.com. Falls Sie Interesse haben auf unserer Homepage zu werben mailen Sie bitte an nico@zuckerkick.com. Den ganzen Beitrag lesen »