• º zuckerbeat: musik / szene

  • 12.Apr
  • // zuckerbeat vol. (5)54 – „grey area“
  • mit neuer Musik von Little Simz, Eli Paperboy Reed und Rogers.

    // Nachdem zuvor bereits diverse EPS und Mixtapes von ihr erschienen, schlugen die ersten beiden Studioalben von Little Simz ein wie eine Bombe. Nun liegt der Nachfolger vor und der strahlt eine solche Dringlichkeit aus, dass man meinen könnte, es handele sich hier um das Debüt der 24-jährigen aus dem Norden von London. Die HipHop-Künstler schafft es auf ihrem Album immer wieder die Vorzüge des Grime mit harmonischen Passagen zu kontern und erschafft dadurch Musik, die einem auch Stunden später noch im Kopf herum schwirrt. Mit so illustren Feature-Gästen wie Little Dragon, Chronixx oder Michael Kiwanuka sorgt sie außerdem für jede Menge Abwechslung auf Albumdistanz. Dass „Grey Area“ dennoch zu 100 Prozent nach ihr selbst klingt, ist bemerkenswert und wie kompromisslos sie hier in Sachen Songstrukturen zu Werke geht, verdient allergrößten Respekt. Wenn du also mal wieder ein grenzüberschreitenden HipHop-Werk hören möchtest, dann lass dir dieses hier nicht entgehen. Es lohnt sich. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 03.Apr
  • // zuckerschock für den april 2019: daniel norgren – „wooh dang“
  • // Daniel Norgren ist lange ein wohlgehüteter Geheimtipp gewesen. Zuletzt machte der Vinyl-Abo-Dienst „Vinyl Me Please“ seine alten Platten wieder einer neuen Käuferschicht zugänglich und ihr solltet euch, wenn ihr den Künstler noch nicht kennt, unbedingt die Zeit nehmen seine Musik für euch zu entdecken. „WOOH DANG“ nennt sich das neue Album des Liedermachers, der musikalisch die volle Spannbreite an musikalischen Facettenreichtum aus dem Ärmel schüttelt. Da treffen Field-Records auf hochkarätige Liedermacher-Balladen und alles klingt so aus der Zeit gefallen, dass man meint hier ein paar verschollenen Klassikern zu laischen. Auf seiner neuen Scheibe hat er sich diesbezüglich mit Anders Grahn (Bass), Erik Berntsson (Schlagzeug) und Andreas Filipsson (Gitarre & Banjo) zusammen getan, um eine wirklich mitreißende Klanglandschaft zu entwerfen, deren volle Eleganz sich oft erst nach mehrmaligen Durchhören erschließt. Wenn du also auf spannende Liedermacher-Klänge stehst, lass dir dieses Werk nicht durch die Lappen gehen.

  • 03.Apr
  • // zuckerbeat vol. (5)53 – „wir sind die vielen“
  • mit neuer Musik von Keglmaier, Circa Waves und Bernadette La Hengst.

    // Wer auf hintersinnige sprachliche Bilder steht, der ist beim neuen Album aus dem Hause Keglmaier an der richtigen Adresse. Das Duo rund um Evi Keglmaier aus dem Hause Zwirbeldirn und Greulix Schrank, dem ehemaligen Schlagzeuger von der Band Schweisser, wohnt ein ganz besonderer Charme inne und so freuen wir uns über jede Menge abgründiger Balladen und einen trockenen Humor, der sich sehen lassen kann. Mit Bratsche, Tuba-Samples und diversen Soundeffekten im Gepäck entsteht auf diese Weise eine einzigartige Melange, der immer wieder etwas Dadaistisches innewohnt. Dabei wurden die elektronischen Elemente jeweils so minimalistisch eingesetzt, dass man auch als Fan von eher klassischem Liedgut Gefallen an dieser Musik finden dürfte. Diese Pop-Folk-Melange jedenfalls hat es verdient noch von viel mehr Menschen wahrgenommen zu werden, also lasst euch das selbstbetitelte Album des Duos auf keinen Fall durch die Lappen gehen. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 26.Mrz
  • // zuckerbeat vol. (5)52 – „heat rises“
  • mit neuer Musik von Nilüfer Yanya, Piroshka und Matt Simons.

    // „Miss Universe“ nennt sich eine der spannendsten Veröffentlichungen dieses noch jungen Jahres und deshalb solltet ihr euch das vielschichtige Werk aus der Feder von Nilüfer Yanya auch auf keinen Fall entgehen lassen. Die Musikerin mit türkisch-barbadier-irischen Wurzeln versteht es nämlich sehr gekonnt ihre schmissigen Hits in ein Album Korsett einzubinden ohne dass es irgendwie bemüht anmuten würde. Ganz im Gegenteil: die Scheibe, die bereits von zahlreichen renommierten Magazinen gefeiert wurde, hat tatsächlich das Potenzial, die Künstlerin vom hoffnungsvollen Newcomer zu einer echten Hitmaschine avancieren zu lassen. Die britische Liedermacherin schafft es nämlich mit ihren Songs dem Thema „Pop Rock“ bis dato ungeahnte Facetten abzuringen und so dürften auch all jene an dieser Scheibe Gefallen finden, die sich schon immer nach der perfekten Schnittmenge der Veröffentlichungen von Sharon van Etten bis hin zu The 1975 gesehnt haben. Wir jedenfalls sind begeistert von diesem Album und hoffen, dass ihm auch hierzulande die verdiente Aufmerksamkeit dargebracht wird. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 21.Mrz
  • // zuckerbeat vol. (5)51 – „am rande von berlin“
  • mit neuer Musik von Galactic, E.B. The Younger und Razzia.

    // Alle Funk und Jazz-Fans, die gerne mal über den Tellerrand hinaus blicken, haben in diesen Tagen gut lachen. Die Jungs von Galactic aus dem schönen New Orleans haben nämlich ein neues (Mini-)Album an den Start gebracht und das hat es in sich. Die acht Songs bewegen sich irgendwo im Grenzgebiet von Rap, elektronischer Musik und Blues-Anleihen und es macht einfach nur verdammt viel Spaß sich von dieser Band in einen regelrechten Sog der Emotionen ziehen zu lassen. „Already Ready Already“ schafft es dabei spielend die unterschiedlichen Einflüsse unter einen Hut zu kriegen und führt einem noch einmal vor Augen, mit welch talentierten Künstlern wir es hier zu tun haben. Außerdem schafft es der Saxophonist in seinen besten Momenten immer wieder sein Instrument schon fast wie eine elektrische Gitarre zu verzerren. Heraus kommt treibende Musik, die vor allem im Live-Kontext für helle Aufregung sorgen dürfte. Bis es soweit ist, kann man sich mit diesen neuen Songs schon einmal einstimmen auf diese famose Band, die es mit ihrem vierten Album sogar erstmals in die offiziellen amerikanischen Charts schafft. Ob das hierzulande auch funktioniert? Wir hoffen es und legen euch dieses Album hier ganz fest ans Herz. Es lohnt sich. Den ganzen Beitrag lesen »

  • º literatur / comic

  • 24.Apr
  • // strichcode vol. (1)61 – „ich bin eine spinne, na und?“
  • mit den Werken The Walking Dead (Band 31), Ich bin eine Spinne, na und? Und Paper Girls (Band 5).

    // Zum Auftakt heute mal der Hinweis auf die neueste Ausgabe aus dem Hause „The Walking Dead“. Für all jene, die nicht mehr ganz auf dem Laufenden sind, wir sind im Rahmen der Comics inzwischen beim 31ten Band angelangt und die Geschichte hat in der Zwischenzeit keineswegs an Reiz verloren. Ganz im Gegenteil: auch Fans der gleichnamigen TV-Reihe kommen hier auf ihre Kosten, weil die Geschichte in wesentlichen Teilen von den Fernsehepisoden abweicht. In der neuesten Ausgabe namens „Verdorben bis ins Mark“ bekommt es die Gruppe rund um Rick mit einer gewieften Gouvanourin zu tun, mit welcher er sich gerne verbünden möchte. Eine neue Partnerschaft soll entstehen, doch nicht alle sind begeistert von den Plänen der beiden. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 17.Apr
  • // strichcode vol. (1)60 – „xerxes“
  • mit den Werken „Dimension W“ (Einsteigerset), Xerxes und Love Stories (Einsteigerset).

    // Allen Manga-Fans unter euch, wollen wir heute gerne eine ganz besondere Serie aus dem Hause „Kazé“ ans Herz legen. Der Verlag hat nämlich für alle Neueinsteiger inzwischen einige „Einsteigersets“ aus dem Ärmel geschüttelt, die einen jeweils einen intensiven Einblick in die einzelnen Serien des Verlages vermitteln. Dabei wollen wir euch heute auf die spannende Reihe namens „Dimension W“ aufmerksam machen, welche von Yuji Iwahara in Szene gesetzt worden ist. In dem spannenden Werk werden wir ins Jahre 2072 transferiert und treffen auf eine Welt, in welcher alle Versorgungsprobleme gelöst zu sein scheinen. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 16.Apr
  • // aufgelesen vol. (2)75 – „m.“
  • mit neuen Büchern von Anna Gien / Marlene Stark, Vea Kaiser und Bodo Mrozek.

    // Heute möchten wir euch zum Auftakt das neue Werk von Anna Gien & Marlene Stark ans Herz legen. In ihrem neuen Roman namens „M.“ werden wir mit einer gleichnamigen Protagonistin konfrontiert, die versucht im Alltag nicht vollkommen aus der Bahn geworfen zu werden. Es ist Winter, kein Mensch interessiert sich mehr wirklich für Kunst und überhaupt wird man hinsichtlich seiner Kreativität allerorts ausgebeutet. Also entschließt sich die Hauptfigur die Dinge einfach selbst in die Hand zu nehmen und fortan die Regeln des Spiels zu bestimmen. Ob ihr das gelingt zwischen Kellerclubs in Neukölln, der bayrischen Provinz und den Hochglanzgalerien der Stadt. Den ganzen Beitrag lesen »

  • º termine

  • 30.Mrz
  • // die nächsten termine…
  • // Ein entspannteres Festival ist hierzulande nur sehr schwer zu finden. In den vergangenen Jahren haben die Macher des A Summer’s Tale-Festivals keine Wünsche offen gelassen: Shoppen im Designmarkt, lachen in einer Fake News-Show eines bekannten Satire-Magazins, interessanten Menschen beim Plaudern über ihre Büchern lauschen, sich durch ein abgerundetes kulinarisches Angebot schlemmen und natürlich die Bands auf den 3 Bühnen abfeiern. Außerdem konnten die Besucher selbst bei einem Workshop oder den zahlreichen Sportangeboten aktiv werden. Alle Eltern hatten mit dem abgestimmten Kinder- und Teenieprogramm ausgeglichenen Nachwuchs, der sich dann auch zu einem Konzert oder einer Diskussionsrunde zum Mitkommen bewegen ließ. Alles in allem ist das Summers-Tale das perfekte Festival für die ganze Familie und auch in diesem Jahr wartet wieder ein hochkarätiges Line-Up- auf dich: Elbow, Maximo Park, Michael Kiwanuka und ZAZ sind genauso mit dabei wie The Charlatans, Mine, Die Höchste Eisenbahn, Faber, Xavier Rudd und Clickclickdecker. Über die Bühne geht das Ganze vom 1. bis 4. August in Luhmühlen in der Lüneburger Heide. Karten bekommt ihr unter: Klick

    // Es sind zwar noch ein paar Monate hin bis zum diesjährigen Taubertal-Festival, aber jetzt gilt es nicht  nicht mehr lange zu fackeln! Das charmante Spektakel auf der Rothenburger Eiswiese ist jedes Jahr ein echter Höhepunkt der Festival-Saison und auch diesmal sind wieder zahlreiche attraktive Acts am Start: Bullet For My Valentine, Die Fantastischen Vier und The Offspring sind bereits angekündigt. Außerdem sind Bosse, die Donots, Von Wegen Lisbeth, Shame, Frittenbude, Erwin & Edwin, Megaloh, Moop Mama, Good Charlotte, Milliarden, OK Kid und Trettmann mit dabei. Das wird ein Fest. Das Festival findet vom 8. bis 11. August 2019 in Rothenburg od Tauber auf der Eiswiese statt.  Unbedingt hingehen! Tickets und weitere Informationen gibts unter: https://taubertal-festival.de/

    Und sonst so?

    Bob Dylan (2.4. / s.Oliver Arena)

    Bilderbuch (6.4. / Posthalle)

    Pom Poko (15.4. / Cairo)

    Acht Eimer Hühnerherzen (16.4. / Stattbahnhof, Schweinfurt)

    Olli Schulz (10.5. / Posthalle)

    PeterLicht (11.5. / Cairo)

    Kytes (16.5. / Cairo)

    Bad Manners (17.5. / Posthalle)

    AzudemSK (17.5. / B-Hof)

    Punk in Drublic mit NOFX, Bad Religion, Lagwagon; Anti-Flag, Millencolin, Less Than Jake, Mad Caddies, The Interrupters, The Lillingtons, uvm. (11.5. / s.Oliver Arena)

    Africa Festival mit Gentleman, Jahcoustix, Femi Kuti, und vielen mehr (30.5. bis 2.6. / Mainwiesen)

    udwue mit Keimzeit, Masha Qrella, Echoes of Felidae, Jakob, Andreas Kümmert, Dr. Umwuchts Tanzpalast, Zulu, Tanzkinder, Hannah & Falco, uvm. (20. bis 23.6. / Mainwiesen)

    Mission Ready Festival mit Millencolin, The Mighty Mighty Bosstones, Agnostic Front, Ignite, Talco, No Fun At All, und vielen mehr (6.7. / Flugplatz, Giebelstadt)

    Life Of Agony (24.7. / Stattbahnhof, Schweinfurt)

    Kettcar (26.7. / Hafensommer)

    Moka Efti Orchestra (31.7. / Hafensommer)

    Käptn Peng und das Tentakel von Delphi (1.8. / Hafensommer)

    Dota / Pam Pam Ida (4.8. / Hafensommer)

    Pennywise (15.8. / Posthalle)

    Tito & Tarantula (10.10. / Posthalle)

    Retrogott & Hulk Hodn (12.10. / B-Hof)

    Enno Bunger (21.10. / Cairo)

    SDP (25.10. / s.Oliver Arena)

    Chefboss (28.10. / Cairo)

    OK KID (1.11. / Posthalle)

    Wallis Bird (1.11. / St. Johannis Kirche)

    Van Holzen (10.11. / B-Hof)

    Liedfett (11.11. / Cairo)

    Rikas (13.12. / Cairo)

    Lilly Among Clouds (19.12. / Posthalle)

    und 2020?

    Slime (30.1. / Stattbahnhof, Schweinfurt)

  • ° fashion / photos / games / kunst / werktag

  • 17.Apr
  • // werktag vol. 1(25) – „lieblingssachen“
  • mit Werken von acufactum Ute Menze, Eleanor Ozich und Sarah Wilson.

    zuckerkick_w125_Lieblingssachen_acufactum// „Lieblingssachen: Wohlfühlkleidung für Kinder“ (ISBN 9783940193490) von acufactum Ute Menze reiht sich mühelos in die bisherigen acufactum-Werke ein. Alle überzeugen durch einmalige-bezaubernde Näh-, Strick- und Stickideen und liebevollen Tragefotos. Die Nähprojekte sind immer aus den bezaubernden Stoffen der acufactum-Kollegionen erstellt (Design von Daniela Drescher) und besonders Mamas von kleinen Prinzessinnen und Feen mit Rosaphobie können sich kaum sattsehen. Nähbegeisterte finden im aktuellen Werk 14 Schnittmuster (je nach Wunsch mal ärmellos, kurz- oder langarm) für Kinderkleidung in den Größen von 116 bis 140. Alle Projekte werden aus Webware gefertigt und wurden von Monika Popp entworfen. Coole Jungs sind allerdings nicht die Zielgruppe. Denn die Wohlfühlschnitte eignen sich sicher nicht für jeden Geschmack bzw. für jede Lebenslage. Besonders die Latzhose „Thea“ fällt sehr weit aus. Gut gefällt uns das Stehkragenhemd „Tom“, das Mädchenkleid „Hanna“ und die Wendejacke „Karl“. Andere Schnittmuster für die Lieblingstasche „Eselchen“ oder das feine Paspelkissen können schnell genäht werden, auch wenn man das benähte Kind nicht ständig vor sich hat. Besonders für Nähanfänger sind die Zipfeltunika, der Wohlfühlrock und das Hemdchen schnell nachgearbeitet. Aus feiner Wolle entstehen ein Häkelkragen, eine Strickstola mit schöner Häkelkante oder die Stulpen. Noch schöner und einzigartiger werden die Werke mit der Eselchen-Stickvorlagen für. In Kombination der entsprechenden Stoffe ein Traum, dem nichts mehr hinzugefügt werden kann und der erst zeigt wieviel wertiger selbstgenähte Kleidung sein kann. Die kleinen Stoffbastellein wie Lieblingskette, Haar- und Armbänder können gut mit Kindern gefertigt werden. Für den Preis überzeugen andere Werke oft mit besonders vielen Schnittmustern und Strickideen, allerdings sind es hier die vielen Nähbeispiele aus den noblen Stoffen, die das Werk zu etwas ganz besonderen machen. (Euro 22,90)  Den ganzen Beitrag lesen »

  • 16.Apr
  • // spieltrieb vol. (1)33 – „hulla hoop“
  • mit der Kinderlieder-CD D!e Gäng 2, der Feuerwehrmann Sam Hörspiel-Box 6 und den Mighty Morphin Power Rangers (Die komplette Saga auf Blu-Ray).

    // Wer sich nicht länger die üblichen Kinderlieder-Compilations zu Gemüte führen möchte, dem möchten wir heute ein ganz besonderes Album empfehlen. D!e Gäng hat nämlich in diesen Tagen ihr zweites Album an den Start gebracht und das hat es wirklich in sich. Die Gruppe schafft es ganz hervorragend Songs um den blauen Planeten, das liebe Taschengeld oder zum Thema Tomatensalat so zu verpacken, dass sie auch den jungen Hörern sehr viel Spaß bereiten und so freuen wir uns über 15 neue Tracks, die sich so wichtigen Aspekten des Lebens wie dem Hulla Hoop-Reifen oder Ballons zuwenden. Die Songs sind dabei so hintersinnig arrangiert, dass man auch als erwachsener Hörer jede Menge Freude mit dem Album hat, noch dazu weil die Band eine illustre Schar an Feature-Gästen mit zu sich ins Studio geschleppt hat. Wenn du also wissen möchtest, wie sich Sookee, die Puppetmastaz oder Käptn Peng im Kinderliedermodus so anhören, dann lass dir dieses Werk hier nicht entgehen. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 10.Apr
  • // spieltrieb vol. (1)32 – „wettlauf gegen die zeit!“
  • mit den DVDs zu „Feuerwehrmann Sam“ (Wettlauf gegen die Zeit!) und Die Nektons (Monster & Mythen / Legenden und verlorene Welten).

    // Fans vom guten alten „Feuerwehrmann Sam“ dürfen sich in diesen Tagen über neue Geschichten aus dem schönen Pontypandy freuen. „Wettlauf gegen die Zeit!“ heißt die neueste Veröffentlichung rund um den sympathischen Feuerwehrmann und die hat es in sich. Während Gareth die Wissenschaftsklasse mitnimmt, um die Polarlichter zu begutachten, schafft er es versehentlich, den Zug ohne Lokführer zum Losfahren zu bringen und schon bald sieht er einen brennenden Zug mitsamt Kindern in Richtung Horizont abdampfen. Die Feuerwehr von Pontypandy ist sofort alarmiert und versucht das drohende Unheil noch zu verhindern. Ob es ihr gelingt trotz des ganzen Schneegestöbers? Und welche Rolle Tom, der Hubschrauberpilot, dabei spielt? Lass dich überraschen und freu dich auf fünf spannende Abenteuer rund um Elvis, Norman und Co. Ob dabei ein Weltraumanzug, ein Doppelgänger oder ein Rekordbär im Mittelpunkt steht? Egal. Diese Episoden mit einer Gesamtlänge von 50 Minuten machen einfach nur verdammt viel Spaß. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 07.Apr
  • // spieltrieb vol. (1)31 – „für dein osternest“
  • mit unseren liebsten Osterklassikern und den Büchern „Mein dickes Osterbuch“, „Ein Hase will zum Zirkus“ und „Wir entdecken Feste und Bräuche“.

    zuckerkick_best-off-ostern2019// Die schönsten Osterbücher aus den letzten Jahren:

    1 Das Osterküken (Geraldine Elschner) – NordSüd
    2 Der Hase mit der roten Nase (Helme Heine) – Beltz
    3 Agent OO – Osterhase in geheimer Mission (Katharina Mauder) – esslinger
    4 Das große Wimmelei (Barbara Korthues) – esslinger
    5 Frohe Ostern Pauli (Brigitte Weninger) – NordSüd
    6 Die schönsten Geschichten vom Hasenfranz (Ursel Scheffler) – Ravensburger
    7 Das schwarze Huhn (Iskender Gider) – NordSüd
    8 Das schönste Ei der Welt (Helme Heine) – Beltz
    9 Die Häschenschule – Jagd nach dem goldenen Ei (Hortense Ullrich) – esslinger Den ganzen Beitrag lesen »

  • 03.Apr
  • // werktag vol. 1(24) – „kochen, basteln, pflanzen“
  • mit Silke Rothenburger-Zerrers, Dominik Meißner und Liesel Malm.

    zuckerkick buchcover das leben isst schoen// Beim Durchblättern von Silke Rothenburger-Zerrers „Das Leben isst schön: Wohltuende Rezepte und Selbstgemachtes für dein Zuhause“ (ISBN 9783799513166) überkommt einen das Gefühl der Erleichterung. Denn hier scheint niemand nur wegen schöner Fotos ein Buchprojekt verwirklichen zu wollen. Nein, die jahreszeitlich sortierten Rezepte sind interessant. Viel Improvisation, um sie dem eigenen Geschmack anzupassen, ist nicht nötig. Hier findet man saisonale und regionale Gerichte, die in Variationen vielleicht auch schon bei euch auf dem Tisch standen. Bis auf wenige Ausnahmen sind alle Rezepte vegetarisch. Wir hatten bereits den mediterranen Nudelsalat und die schokoladigen Ostermuffins. Dieser Wiedererkennungseffekt bestärkt uns jedoch umso mehr die unbekannten Frühlingsrezept für den French Toast oder den Spargelsalat mit Ziegenkäse auszuprobieren. Die kleinen DIY-Projekte wie Eierfärben mit natürlichen Farben, machen Lust kreativ zu sein, besonders in Zeiten in denen man sich vor Essenseinladungen kaum retten kann. In jedem Kapitel gibt es 2 anfängertaugliche DIY-Ideen. Wie bei allen Büchern aus dem Thorbecke-Verlag beeindrucken die ästhetische Ausführung und die hochwertige Aufmachung schon besonders. Gelungen, wenn auch etwas markant, sind die Einleitungstexte und Anekdoten der Autorin und Blogbetreiberin von House No. 37 aus Backnang. Hier zeigt sich die Autorin außergewöhnlich authentisch und hebt sich deutlich von vergleichbaren Werken ab. (Euro 25,00) Den ganzen Beitrag lesen »

  • º film / tv

  • 12.Apr
  • // szenewechsel vol. (1)23 – „jäger“
  • // Wer auf schwedische Kriminalunterhaltung steht, der ist bei der ersten Staffel von „Jäger – Tödliche Gier“ genau an der richtigen Adresse. Im Mittelpunkt steht der Stockholmer Ex-Kommissar Erik Bäckström, der eigentlich nur seinen Lebensabend genießen möchte. Als allerdings eines Tages ein Firmenchef uns seine Mitarbeiter angegriffen werden, wird er von dem Unternehmer namens Markus Lindmark als Sicherheitschef angeheuert. Selbiger möchte mit einer Bergbaugesellschaft aus Südafrika ein Goldvorkommen ans Tageslicht fördern. Die Gemeinde selbst ist begeistert und sieht das Geld bereits fließen, einige Umweltaktivisten allerdings machen der Firma einen Strich durch die Rechnung und schon bald kommt es zu schwerwiegenden Auseinandersetzungen. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 23.Mrz
  • // szenewechsel vol. (1)22 – „berlin“
  • // Wer mal wieder auf Zeitreise gehen möchte, den wollen wir heute auf eine wirklich famose Dokumentations-Serie vom RBB verweisen. Nachdem die erste Staffel bereits im TV zu sehen gewesen ist, erscheint sie nun auch nochmal in einer gelungenen DVD-Gesamtbox, die nicht nur ein optisches Vergnügen ist, sondern auch inhaltlich einige echte Hingucker in sich versammelt. Im Mittelpunkt stehen dabei die Jahre 1961 bis 1969 im schönen Berlin und man bekommt anhand der einzelnen Episoden tatsächlich einen überaus authentischen Einblick in die Verhältnisse vor Ort. Dabei eignet sich Berlin natürlich ganz hervorragend, um die Geschichte hierzulande noch einmal zu reflektieren, weil die Stadt so vieles auf einmal ist und immer gewesen war. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 16.Mrz
  • // szenewechsel vol. (1)21 – „hackerville“
  • // Wenn HBO eine europäische Serie mitproduziert, dann darf man davon ausgehen, dass es sich dabei um einen echten Hingucker handelt. „Hackerville“ entpuppt sich in diesem Zusammenhang schon nach wenigen Minuten als echter Glücksgriff, weil wir es hier mit einer ebenso spannenden wie vielschichtigen Geschichte zu tun bekommen. Im Mittelpunkt der mit dem „Grimme Preis 2019“ ausgezeichneten Reihe steht ein Hackerangriff auf eine Großbank i Frankfurt am Main, die das Bundeskriminalamt auf den Plan ruft. Die Spezialistin für Internetkriminalität Lisa Metz muss daraufhin nach Rumänien reisen, wo der Angriff seinen Ausgangspunkt genommen zu haben scheint. Sie landet in Timisoara, eine Stadt die gleichzeitig ihr Geburtsort ist. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 07.Mrz
  • // szenewechsel vol. (1)20 – „follow the money“
  • // Sehnlich gewartet haben wir auch bereits auf die zweite Staffel der spannenden Serie „Follow The Money“. Selbige kreist um die Geschehnisse rund um den Energiekonzern Evergreen, welche allen Beteiligten immer noch nachhängen. Nach 18 Monaten wird die Juristin Claudia frühzeitig aus dem Knast entlassen und will einen Neubeginn wagen. Die beiden Ermittler Mads und Alf allerdings lassen sie nicht aus den Augen und haben es noch dazu auf Sander abgesehen, welcher als CEO des Unternehmens tätig ist. Selbiger allerdings ist spurlos verschwunden, er ist aber nicht der einzige, auf den es die Ermittler abgesehen haben. Auch Knud Christensen wollen sie dingfest machen, weil er nie für seine Taten zur Verantwortung gezogen wurde. Dabei richtet die zweite Staffel den Blick auf den Fall rund um eine kleine Tischlerei, die eines Tages Bankrott geht. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 07.Mrz
  • // szenewechsel vol. (1)19 – „blutsbande“
  • // Wer auf hintersinnige Kriminalfälle steht, der kommt in der neuen Veröffentlichung „Hanna Svensson – Blutsbande“ auf seine Kosten. Die gleichnamige Polizistin steht dabei im Mittelpunkt des Geschehens und hat sich selbst einen hohen Moral-Kodex auferlegt. Vor zwei Jahren erst brachte sie ihren eigenen Sohn hinter Gittern, weil der mit Drogen handelte. Nach seiner Entlassung ist das Verhältnis zwischen den beiden zerrüttet. Und als dann auch noch ihr Kollege Sven, mit dem sie ein inniges Verhältnis pflegt, wie vom Erdboden verschwindet, gerät plötzlich ihre ganze Welt ins Wanken. Hanna Svensson versucht fortan das Rätsel um Sven zu lösen und stellt dabei fest, dass er mit einem verdeckten Ermittler gegen eine kriminelle Biker-Bande gearbeitet hat. Den ganzen Beitrag lesen »

  • ° magazine im pdf-archiv

  • 07.Apr
  • // ausgabe april 2009
  • zuckerkick 04 2009ENDLICH DER NEUE ZUCKERKICK IST DA!!!

    // inhalt:
    // interview mit heike makatsch
    // … über die situation der posthalle
    // wie ihr gleichzeitig eure wohnung sauber und euren winterspeck weg bekommt
    // wie immer viele schöne geschichten unserer autoren
    // eventkalender

    Um die PDF-Datei der neuesten Ausgabe ansehen zu können, klick einfach auf das Titelbild!

    Viel Spass!

  • ° stadtplan

  • 06.Okt
  • // stadtplan
  • stadtplan von würzburg

    klickt das bild und surft durch die stadt:
    1000 möglichkeiten in würzburg einen schönen abend zu verbringen. viel spass!

  • ° über uns

  • 24.Aug
  • zuckerkick – das stadtmagazin für würzburg – Wir sind ein kostenlosen, unabhängiges Stadtmagazin für Würzburg und Umgebung. zuckerkick gibt es „nur“ noch als Internetblog. Unsere Printausgaben wurde 2009 eingestellt! Die erste Ausgabe wurde im Januar 2006 veröffentlich, seit Sommer 2008 befindet sich unser Büro direkt am Berliner Ring. Viele junge Autoren schreiben für uns! Falls auch Du dazugehören willst, schicke eine einfach kleine „Schreibprobe“ an contact@zuckerkick.com. Falls Sie Interesse haben auf unserer Homepage zu werben mailen Sie bitte an nico@zuckerkick.com. Den ganzen Beitrag lesen »