• º zuckerbeat: musik / szene

  • 23.Okt
  • // zuckerbeat vol. (6)23 – „stadtlied“
  • mit der neuen Scheibe von Matthäus Bär.

    // Die üblichen Greatest Hits-Compilations haben in der heutigen Zeit eigentlich ausgedient. Umso schöner zu sehen, dass sich der Liedermacher Matthäus Bär deshalb nicht dazu entschieden hat, einfach nur seine größten Hits auf eine Platte zu pressen. Nein, er hat sich die schönsten Lieder seiner drei Alben noch einmal genauer angesehen und sie für „Best Of Bär“ noch einmal überarbeitet und neu vertont. Das Ergebnis ist bemerkenswert und macht deutlich, warum wir ihn in den vergangenen Jahren lieben gelernt haben. Schon das Debüt namens „Große Kinderlieder“ war eigentlich ein Album für die Großen und machte auch all jenen Spaß, die sich gemeinsam mit dem Nachwuchs immer wieder die neusten Folgen der „Unter meinem Bett“-Compilation-Reihe zu Gemüte führten. Nun aber endet für Matthäus Bär eine Ära. In Zukunft soll Schluss sein mit Kindermusik und so wird dieses Album auch das letzte in seiner Rolle als „Grandseigneur der Unterhaltung aller Altersgruppen“ sein. Sein nächstes Werk jedenfalls wird vor allem ein Fest für alle Ü30-Fans sein. Also erinnern wir uns noch einmal zusammen mit ihm an so wunderbare Songs wie „Fahrradfahren“ und „Stadtlied“ zurück. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 15.Okt
  • // presswerke vol. 80 – „if i can´t have love, i want power“
  • mit der neuen Vinyl-LP von Halsey.

    // Unter dem spannenden Titel „If I Can’t Have Love, I Want Power“ erscheint in diesen Tagen das neue Album der Liedermacherin Halsey und das hat es in sich. Auf dem Werk dreht sich alles um das Thema Schwangerschaft und Geburt und es werden noch einmal alle Ängste, Sorgen und Stigmata dargelegt, die mit eben jenen einhergeht. Das Werk selbst ist dabei mit den renommierten Künstlern und Produzenten Trent Reznor und Attics Ross von Nine Inch Nails entstanden und ist der inzwischen vierte Output der Künstlerin, die mit jedem einzelnen ihrer Alben die Top 10 der amerikanischen Charts zu erreichen vermochte. Nach „Maniac“ ist „If I Can’t Have Love, I Want Power“ dabei auch diesmal wieder ein weiterer Schritt nach vorne. Halseys Musik ist politisch wie nie zu vor – sie prangert konsequent gesellschaftliche Missstände an und macht dennoch wahnsinnig viel Spaß. Es ist ein dringliches Werk, eines, das einem nahe geht und das genießt man natürlich am besten auf Vinyl. Da liegt uns die Platte in klassischem Schwarz vor und der Klang ist fantastisch. Auf einen Beileger mit spannendem Foto und Credits sowie ein optisch-eindrucksvolles Den ganzen Beitrag lesen »

  • 08.Okt
  • // presswerke vol. 79 – „ständchen“
  • mit der neuen Vinyl-LP von Gisbert zu Knyphausen und Kai Schumacher auf Basis des Gesamtwerkes von Franz Schubert.

    // Wenn sich ein Pianist und ein Liedermacher daran machen die Musik von Franz Schubert in ein neues Licht zu rücken, dann darf man durchaus gespannt sein, was dabei am Ende so herauskommt. Gisbert zu Knyphausen und Kai Schumacher haben auf „Lass irre Hunde heulen“ genau das getan und sich zehn Stücke des mit über 600 Werken reich bestückten Backkatlalogs des Komponisten ausgesucht, die sie nun auf wahrlich einzigartige Weise neu interpretieren. Die Musik Schuberts hört man den Songs dabei in jedem Moment an, weil man als Hörer bisweilen wirklich das Gefühl bekommt, hier auf Engelsflügeln zurück ins 19te Jahrhundert transferiert zu werden. Gisbert zu Knyphausen trifft dabei genau den richtige Ton und so taucht man mit jedem weiteren Stück tiefer ein in den Klangkosmos von Schubert und begibt sich hinterher nur zu gerne auf die Suche nach den Originalen des Musikers. Die Scheibe liegt uns stilgerecht auf einer klassischen, schwarzen Vinyl-LP, die klangtechnisch aus dem Vollen schöpft. Neben den Songtexten finden sich außerdem Hintergrundinfos zu Franz Schubert selbst und den einzelnen Songs auf den bedruckten Innenhüllen, was einem das Album noch ein weniger schmackhaft macht. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 01.Okt
  • // presswerke vol. 78 – „macht kaputt was euch kaputt macht“
  • mit der neuen Vinyl-LP von Jan Plewka & Die schwarz-rote Heilsarmee.

    // Nun also hat er es noch einmal getan. Nach seinem ersten Ausflug in die Welt von Rio Reisers Ton Steine Scherben, hat sich der Selig-Frontmann Jan Plewka nun daran gemacht, noch einmal diesem so famosen Kollektiv zu huldigen und unter dem Titel „Wann wenn nicht jetzt – Jan Plewka singt Rio Reise und Ton Steine Scherben II (Live)“ ein zweites Mal die schönsten Songs dieser so legendären Band neu eingespielt. Das Ergebnis wiederum ist schlicht bemerkenswert. Man merkt der Musik an, dass sie schon über 200 ausverkaufte Konzertabende absolviert hat, denn hier ist etwas gereift und erstrahlt jetzt in voller Blüte. Im Hamburger Kampnagel – einer ollen Kranhalle hat man sich nun dazu entschlossen, die legendären Stücke wie „Menschenfresser“, „Wenn die Nacht am tiefsten“ oder „Macht kaputt was euch kaputt macht“ auf Silberling zu transferieren und die Atmosphäre vor Ort kommt unmittelbar beim Zuhörer an. Entstanden im Jahre 2019 bekommt man hier auch gleich noch einmal einen Eindruck, wie sich das alles noch vor den ganzen Den ganzen Beitrag lesen »

  • 26.Sep
  • // presswerke vol. 77 – „im sitzen geht´s“
  • mit der neuen Vinyl-LP von Berlin Boom Orchestra.

    // Nach vielen Jahren in denen sie mit dem Tourbus die Bühnen der Nation enterten, scheint die Zeit nun endlich reif für das Berlin Boom Orchestra den nächsten Schritt zu gehen. Wer die Crew noch nicht kennt, dem sei gesagt, dass es sich bei ihrer Musik um einen wunderbaren Mix aus Reggae und Dub handelt, der auch Seeed-Fans ein breites Grinsen aufs Gesicht zaubern dürfte. Bereits 15 Jahre hat die Band inzwischen auf dem Buckel und zusammen mit ihrem neuesten Wurf namens „Im Sitzen geht’s“ nun bereits fünf Alben aus dem Ärmel geschüttelt. Die Texte sind dabei immer am Puls der Zeit und machen immer wieder deutlich, dass die Band sich auch nicht davor scheut ihre politische Haltung nach außen zu tragen. Die Songs klingen frisch und spannen eine Hängematte vor der Bühne auf, in die man sich nur zu gerne reinknallt. Wenn du also auf basslastige Musik stehst, welche die Welt um dich herum auf Zeitlupe schaltet, dann lass dir „Im Sitzen geht’s“ nicht entgehen. Die Scheibe lohnt sich. Vor allem auf Vinyl, wo sie im einfachen Schuber inklusive Bonus-CD um die Ecke biegt. Der Klang ist fantastisch und die kolorierte, blaue Vinylfassung Den ganzen Beitrag lesen »

  • º literatur / comic

  • 23.Okt
  • // strichcode vol. (2)41 – „phantom blood“
  • passend zur Frankfurter Buchmesse mit den Werken Dorohedoro, Jojo´s Bizarre Adventure und Somali und der Gott des Waldes (Band 5 und 6).

    // Manga-Fans kommen derweil im „Cross Cult“-Verlag auf ihre Kosten. Dort erscheinen in regelmäßigen Abständen wunderbare Veröffentlichungen des Genres, die man sich auf keinen Fall durch die Lappen gehen lassen sollte. Dazu gehört auch die spannende Reihe „Dorohedoro“ von Q-Hayashida. Darin werden wir in eine düstere Stadt versetzt, die einem schmutzigen „Loch“ ähnelt und auch genauso heisst. Die Menschen, die dort Leben, existieren mit einem ständigen Gefühl der Angst. Sie fürchten die hinterhältigen Magier, die immer wieder grausame Experimente mit ihnen durchführen. Eine Hoffnung auf Rettung gibt es kaum, doch es gibt immer noch welche, die sich gegen die brutalen Übergriffe wehren. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 17.Okt
  • // aufgelesen vol. (3)52 – „ghosting“
  • mit den neuen Werken von Sebastian Ingenhoff, Daniel Decker und Jonathan Franzen.

    // Der Kulturjournalist Sebastian Ingenhoff hat bereits in zahlreichen Publikationen wie der Spex oder dem Missy Magazin Artikel veröffentlicht und legt nach dem Kurzroman „Rubikon“ aus dem Jahre 2006 nun ein neues Werk im „Ventil“-Verlag vor. Darin dreht sich alles um R&B-Superstar Solana, die sich auf ihrer Tour zunehmend mit unserer nicht mehr ganz im Lot scheinenden Welt konfrontiert sieht. Ihre privaten Probleme stapeln sich ebenfalls und ihr Vater wird dann auch noch in New York notoperiert. Sie entschließt sich also trotz eines riesigen Unwetters zurück in die Vereinigten Staaten zu reisen und dann stürzt auch noch das Flugzeug über Grönland ab. Dort strandet sie mitten in der Wildnis, aber immerhin Den ganzen Beitrag lesen »

  • 15.Okt
  • // strichcode vol. (2)40 – „der duft der kiefern“
  • mit den Bänden Kondensstreifen im Kopf, Der Duft der Kiefern und Knights Of Sidonia (Band 2).

    // Wie sich das anfühlt, wenn man „Kondensstreifen im Kopf“ hat, das könnt ihr in der neuen Graphic Novel von Till Lukat erfahren. Der Berliner Comiczeichner, der bereits seit über einem Jahr in England lebt, lebte lange in einem Wohnmobil und verfasste immer wieder Kurzgeschichten für zahlreiche Publikationen. Inzwischen wohnt er auf einem Boot im Hafen von Bristol und das ist ausgerechnet derjenige, an welchem auch Robert Louis Setvensons Roman „Die Schatzinsel“ seinen Ausgangspunkt nahm. In seiner Geschichte nun dreht sich alles um einen gewissen Peter Hartmann. Den ganzen Beitrag lesen »

  • º termine

  • 03.Jul
  • // die nächsten termine…
  • Kummer (18.11. / Posthalle)

    Und sonst so?

    Moop Mama (25.7. / Gut Wöllried)

    Voodoo Jürgens (26.7. / Gut Wöllried)

    Lagwagon (8.8. / Stattbahnhof, SW)

    Dicht & Ergreifend (9.8. / Gut Wöllried)

    Dead Kennedys (10.8. / Stattbahnhof, SW)

    udwue mit Paper Planes, Seattle Jay, uvm. (2. bis 5.9. / Mainwiesen)

    Madsen (2.10. / Posthalle)

    Fritz Kalkbrenner (16.10. / Posthalle)

    Prinz Pi (17.10. / Posthalle)

    Blond (21.10. / Cairo)

    Bruckner (6.11. / Cairo)

    Tito & Tarantula (17.11. / Stattbahnhof, SW)

    Deine Freunde (20.11. / Posthalle)

    My Ugly Clementine (10.12. / Cairo)

    Rykers (30.12. / Stattbahnhof, SW)

    Und 2022?

    The Other (11.2. / Posthalle)

    Mighty Oaks (17.3. / Posthalle)

    Madsen (22.4. / Posthalle)

  • ° fashion / photos / games / kunst / werktag

  • 23.Okt
  • // spieltrieb vol. (2)09 – „halloween“
  • mit dem Werk „LEGO® Ideen Geister, Hexen, Gruselwesen“.

    // Wer sich gerne schon mal auf Halloween einstimmen möchte, der kommt im Hause „DK Germany“ auf seine Kosten. In dem Buch „LEGO® Ideen Geister, Hexen, Gruselwesen“ kommen alle Fans des Geisterfestes auf ihre Kosten und für alle Kids ab sechs Jahren ist das Werk einfach nur ein fantastischer Spaß. Insgesamt 50 Bauideen finden sich in dem Buch, die man allesamt zuhause nachbauen kann und so tauchen schon bald unheimliche Tiere und Hexenkatzen im Kinderzimmer auf. Ob Fledermäuse oder Riesenspinnen, hier ist für jeden Geschmack etwas dabei und passend dazu gibt’s auch noch ein exklusives Set inklusive Vampirgrab mit Ledermaus und Skelett oben drauf. Worauf also wartest du noch? Lass dich be-geistern von diesem spannenden Buch, das jede Gruselparty noch ein ganzes Stück aufregender macht. In diesem Sinne. Happy Halloween ihr Lieben. Bis zum nächsten Spieltrieb.

  • 15.Okt
  • // spieltrieb vol. (2)08 – „möge die macht…“
  • mit dem Werk „Star Wars – Die offizielle Biografie“.

    // Wer sich gerne noch einmal ausgiebig mit der wohl bekanntesten SCI-FI-Saga des Planeten auseinander setzen möchte, der kommt im Hause „Dorling Kindersley“ auf seine Kosten. Dort erscheint in diesen Tagen das spannende Werk „Star Wars – Die offizielle Geschichte“ in einer hochwertigen Hardcover-Neuausgabe und die hat es in sich. Die legendäre Weltraumsaga aus dem Jahre 1977 hat seit ihrer Veröffentlichung eine dermaßen große Fanbase um sich geschart, dass es inzwischen duzende Ableger des Originals gibt. Star Wars ist nicht nur Leinwandabenteuer sondern auch TV-Serie für Kids aller Altersklassen. Mit „The Mandolarian“ kam eine erste, gefeierte Serie für Erwachsene in den Handel und die Animations-Serie „The Clone Wars“ ist inzwischen ebenfalls ein echter Hingucker, auch wenn kürzlich leider endgültig die letzte Klappe gefallen ist. Mit über 1000 Filmbildern versehen und zahlreichen Hintergrundinformationen bestückt, ist dieses Werk so allumfassend, dass es keinerlei Wünsche offen lässt. Diese Chronik der Ereignisse bietet darüber hinaus exklusives Archivmaterial, sowie spannende Einblicke hinter die Kulissen. Und weil das alles so schön ist, möchte man gleich hinterher noch einmal von vorne Den ganzen Beitrag lesen »

  • 10.Okt
  • // spieltrieb vol. (2)07 – „nicht zum vergessen“
  • mit dem Kinderbuch „Haben wir auch nichts vergessen?“.

    // Andreas Greve erzählt in „Haben wir auch nichts vergessen?“ (atlantis, ISBN 9783715207827) die Geschichte von Hubert und Huschel. Die beiden Tierchen, die einem Igel und einer Eidechse ähneln, wollen einen Ausflug zum See machen. Dafür brauchen sie einen Picknickkorb für die Brote und den Saft außerdem eine Decke, eine Schnur und einen Ball. Eigentlich wollten sie auch angeln, aber Huschl hat die Angel beim letzten Ausflug wohl verloren und beide wissen, dass das nicht zum ersten Mal passiert ist. Aber auch ohne Angel lassen sie sich die Vorfreude auf den Ausflug nicht verderben und ziehen los. Auf dem Weg merkt Huschel plötzlich, dass sie den Ball vergessen haben. Während Huschel den Ball noch holt, findet Hubert einen schönen geraden Stock. Am See angekommen finden sie prompt einen Angelhaken. Mit dem Stock dazu, beginnt Hubert zu angeln. Als aber kein Fisch anbeißen will, wollen sie mit den mitgebrachten Sachen picknicken. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 08.Okt
  • // werktag vol. (1)41 – „wieder mal verreisen“
  • ein Taschenbuch von Monika Rößiger und Cornelia Jeske.

    // Wer sagt eigentlich, dass sich nur im Sommer ein Urlaub am Meer lohnt? Monika Rößiger und Cornelia Jeske zeigen euch in ihrem Taschenbuch „52 kleine & große Eskapaden auf und um Rügen: Ab nach draußen!“ (DuMont, ISBN 978-3770180837) kleine und große Abenteuer auf der beliebten Insel in der Ostsee. Wer dem Abenteuer nur weniger Zeit (max. 4 Stunden) einräumen kann, der begibt sich auf einen der 20 Spaziergänge durch Granitz, Göhre oder Binz, auch durchs Villenviertel, am Meer entlang, durch Baumkronen oder mal um den Sonnenuntergang von seiner schönsten Seite zu genießen. Für mittellange Unternehmungen („Raus für einen Tag“) werden 12 Stunden gerechnet. Wieder gibt es 20 Vorschläge zum Beispiel über den Hochuferweg im Nationalpark Jasmund, auf einer Sanddornplantage aktiv werden, zum Kap Arkona, auf einem Pferderücken den Ostseestrand erleben oder einfach wieder einmal mit Gummistiefel am (oder im?) Wasser wandern. Im 3. Teil, bei den großen Eskapaden, geht’s zum Hechtangeln nach Bodden, auf die historische Handelsstraße, nach Hiddensee oder auf fast einsame Wanderungen in der schönen Landschaft der Halbinsel Mönchgut. Und haben die Autorinnen auch einen Tipp wie ihr euer Urlaubssouvenir findet. Denn das Mitbringen von selbstgefundenen Bernstein ist natürlich Pflicht. Unbedingt erwähnenswert sind noch die stimmungsvollen Fotos, die richtig viel Spaß machen beim Durchblättern des Buches. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 06.Okt
  • // werktag vol. (1)40 – „feste feiern“
  • mit dem „Kindergeburtstagshelfer“ von Tanja Berlin.

    "Fest feiern mit Kindern" von Tanja Berlin (ISBN 9783772528491)// Mit Feiern ist es in diesem Jahr ja nicht so einfach – Ihr wisst schon – die aktuelle Lage. Nach über einem Jahr Pandemie, kann man allerdings nicht mehr alle Geburtstage auf später verschieben. Jetzt heißt es mit der Pandemie zu leben und ja, auch zu feiern. Mit weniger Gästen, Abstand und im Freien. Tanja Berlin kann dieses Motto „Man soll Feste feiern, wie sie fallen“ nur voll unterschreiben und in ihrem zweiten Buch „Feste feiern mit Kindern“ (Freies Geistesleben, ISBN 9783772528491) zeigt die Bloggerin aus Lübeck, wie das das ganze Jahr geht. Los geht’s mit der Dekoration. Schilder, Windspiele, Blumenbögen mit frischen und gebastelten Blüten weisen den Weg zur Party. Fast könnte hier auf die Beschreibung verzichtet werden, denn die verschiedenen Fotos sind schon sehr anregend. Für eine gelungene Party braucht es natürlich auch süße und salzige Snacks: Stracciatella-Sternen-Kuchen am Stil, Feta-Frösche (Erwachsene sprechen von Teigtaschen) und dazu Kräuterlimonade sind unsere Favoriten, der 15 Partyleckereien. Den ganzen Beitrag lesen »

  • º film / tv

  • 15.Okt
  • // szenenwechsel vol. (1)61 – „halloween“
  • mit dem Director´s Cut von „Donnie Darko“.

    // Donnie Darko hat sich in den vergangenen Jahren seit seiner Veröffentlichung zum absoluten Kultfilm gemausert und so verwundert es nicht sonderlich, dass er nun kurz vor Halloween noch einmal in einer spannenden „Deluxe“-Ausgabe in den Handel kommt. In der Geschichte selbst dreht sich dabei alles um Zeitreisen und den Versuch Dinge ungeschehen zu machen, die unveränderlich zu sein scheinen. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 24.Sep
  • // szenenwechsel vol. (1)60 – „doreiku“
  • mit den Anime-Reihen „Doreiku“ und „Attack On Titan“.

    // In der Serie „Doreiku“ dreht sich alles um eine gewisse Eia. Sie hat seltsame Gefühle, die sie gar nicht so richtig in Worte fassen kann, bis sie eines Tages auf Yuga trifft. Er merkt gleich, dass er in ihr eine Seelenverwandte gefunden hat und erzählt ihr vom sogenannten „SCM“ – das ist eine Art Gerät mit der man andere Menschen versklaven können soll, wenn man sie in einem Duell besiegt. Zusammen Den ganzen Beitrag lesen »

  • 15.Sep
  • // szenenwechsel vol. (1)59 – „johto league champions“
  • mit der Serie Pokémon (Johto League Champions – Staffel 4).

    // Alle Fans von klassischen Pokémon-Abenteuern kommen derweil im Hause „Polyband Anime“ auf ihre Kosten. Dort erscheint in diesen Tagen die ausgedehnte vierte Staffel der beliebten „Pocket Monster“ auf DVD und die „Johto Champions League“ hat es in sich. In der Metropole Dukatia City ereignen Den ganzen Beitrag lesen »

  • 09.Sep
  • // szenenwechsel vol. (1)58 – „saw“
  • mit der „MovieCon“-Sonderausgabe zur Horrorfilmreihe „Saw“.

    // Im vergangenen Jahr haben wir euch bereits auf einen spannenden Almanach aufmerksam gemacht, der sich mit der Horror-Reihe „Freitag,der 13te“ auseinandersetzte. Nun liegt vom „Film & Convention“-Magazin „MovieCon“ ein zweiter Sonderband in den Regalen, der sich der allseits beliebten Reihe „Saw“ zuwendet. Auf knapp 120 Seiten bekommt man dabei einen waschechten Rundumschlag an Hintergrundinformationen zu den einzelnen Filmen präsentiert und die dürften auch Hardcore-Fans des Genres begeistern. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 27.Jul
  • // szenenwechsel vol. (1)57 – „para“
  • mit der TV-Serie „Para – Wir sind King“.

    // Wer bereits an der fantastischen Serie 4 Blocks seine helle Freude hatte, der darf sich nun über Nachschub von Özgür Yildrim freuen. Der Regisseur hat mit „Para – Wir sind King“ ein neues Projekt an den Start gebracht und das hat es in sich. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen dabei vier junge Frauen und beste Freundinnen namens Jazz, Fanta, Hajra und Rasaq. Den ganzen Beitrag lesen »

  • ° magazine im pdf-archiv

  • 07.Apr
  • // ausgabe april 2009
  • zuckerkick 04 2009ENDLICH DER NEUE ZUCKERKICK IST DA!!!

    // inhalt:
    // interview mit heike makatsch
    // … über die situation der posthalle
    // wie ihr gleichzeitig eure wohnung sauber und euren winterspeck weg bekommt
    // wie immer viele schöne geschichten unserer autoren
    // eventkalender

    Um die PDF-Datei der neuesten Ausgabe ansehen zu können, klick einfach auf das Titelbild!

    Viel Spass!

  • ° stadtplan

  • 06.Okt
  • // stadtplan
  • stadtplan von würzburg

    klickt das bild und surft durch die stadt:
    1000 möglichkeiten in würzburg einen schönen abend zu verbringen. viel spass!

  • ° über uns

  • 24.Aug
  • zuckerkick – das stadtmagazin für würzburg – Wir sind ein kostenlosen, unabhängiges Stadtmagazin für Würzburg und Umgebung. zuckerkick gibt es „nur“ noch als Internetblog. Unsere Printausgaben wurde 2009 eingestellt! Die erste Ausgabe wurde im Januar 2006 veröffentlich, seit Sommer 2008 befindet sich unser Büro direkt am Berliner Ring. Viele junge Autoren schreiben für uns! Falls auch Du dazugehören willst, schicke eine einfach kleine „Schreibprobe“ an contact@zuckerkick.com. Falls Sie Interesse haben auf unserer Homepage zu werben mailen Sie bitte an nico@zuckerkick.com. Den ganzen Beitrag lesen »