• º zuckerbeat: musik / szene

  • 18.Sep
  • // presswerke vol. 76 – „solar power“
  • mit der neuen Vinyl-LP von Lorde.

    // Wir konnten es ehrlich gesagt schon gar nicht mehr erwarten, dass endlich das neue Album der neuseeländisch-kroatischen Sängerin Lorde in den Regalen steht. Selbiges ist das erste Lebenszeichen der Sängerin in Albumform seit dem 2017er Melodrama, das ihren internationalen Erfolg verfestigte. Nun aber herrschen veränderte Voraussetzungen, auch Pandemie-bedingt und wahrscheinlich klingt „Solar Power“ auch deshalb so verträumt, als hätte sie sich in eine Musikerinnen-WG mit Lana del Rey zurückgezogen und diese Stücke entworfen.  Die Scheibe ist das bis dato wohl transzendentalste Platte der Musikerin nicht nur der Umwelt zu Liebe in einer plastikfreien CD-Hülle ohne CD (aber mit Download-Code), sondern auch auf schwarzem Vinyl, das klangtechnisch aus dem Vollen schöpft. Man muss sich eigentlich nur zurücklehnen und die zwölf Songs auf sich wirken lassen, die hier so herrlich Dreampop-verliebt das Soundsystem fluten. Diese Platte hier wird einen noch lange begleiten und bedeutet einen Neustart für die Sängerin, die hier eine weitere Seite ihrer musikalischen Rafinesse offenbart. Die Schutzfolie der Vinyl-LP ist übrigens ebenfalls Den ganzen Beitrag lesen »

  • 17.Sep
  • // presswerke vol. 75 – „radikal positiv“
  • mit der neuen Vinyl-LP von Querbeat.

    // Einst als Coverband in der Schule ins Leben gerufen, hat sich die Bonner Band im Nachfolgenden nach Köln begeben und ist dort zum 13-köpfigen Kollektiv avanciert. Inzwischen haben sie nun schon 20 Jahre auf dem Buckel und mit „Radikal Positiv“ auch einen Tonträger am Start, den man in diesen Tagen nur zu gerne auf den Plattenteller hievt. Dass die Band mit ihren Trompeten, Gitarren, Synthies und Konsorten von Kraftklub und Seeed beeinflusst ist, hört man der Platte von Querbeat immer wieder an, aber es schleichen sich immer auch wieder verschwurbelte Elemente in die Songs, was die Sache über die volle Distanz spannend hält. Entsprechend schimmernd wie das Artwork klingt dieses Album, das einen regelrecht dazu antreibt, die Regler immer noch ein wenig weiter nach oben zu schieben. Besonders schön sieht das Ganze im Vinyl-Format aus, da bekommt man einen schimmernden Schuber mit zwei LPs um die Ohren gehauen und dazu ein großformtiges Booklet, das neben allen Texten auch noch jede Menge Bandfotos, Credits und Danksagungen enthält. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 14.Sep
  • // zuckerschock für den september 2021: buntspecht – „spring bevor du fällst“
  • mit der neuen Vinyl-LP von Buntspecht.

    // Nachdem die Band zuvor ein halbes Album (alias Halbum) unter dem schönen Namen „Wer jagt mich wenn ich hungrig bin“ aus dem Ärmel schüttelte, liegt nun knapp zwei Jahre später auch schon der Nachfolger vor. „Spring bevor du fällst“ der Gruppe Buntspecht klingt dabei wie ein wilder Mix aus Blixa Bargeld und Hildegard Knef und punktet mit Texten, die mehrmals um die Ecke denken. Ja, diese Band hier will herausfordern und Fans der Dresden Dolls werden an diesem Cabaret-Punk ebenfalls ihre helle Freude haben. Sänger Lukas Klein versteht es dabei sehr gekonnt seinen Wiener Dialekt so punktuell einsetzen, dass sich immer wieder neue Bedeutungsebenen erschließen und wir müssen zugeben, dass wir schon lange kein solch hintersinniges Werk mehr vor den Latz geknallt bekommen haben. Zusammen mit Florentin Scheicher (Keys, Trompete, Gesang), Lukas Chykta (Cello), Jakob Lang (Bass), Roman Gessler (Querflöte, Baritonsax) und Florian Röthel (Schlagzeug) entsteht auf diese Weise tatsächlich etwas Einzigartiges von dem man nicht genug bekommen kann. Die österreichischen Jungs, welche bereits im Jahre 2016 diese Band ins Leben Den ganzen Beitrag lesen »

  • 13.Sep
  • // presswerke vol. 74 – „sunnyside“
  • mit der neuen Vinyl-LP von Bosse.

    // Bosse hat sich gegen alle Widerstände in den vergangenen Jahren in die Herzen der hiesigen (Indie)-Pop-Szene gespielt und berührt mit seinen Songs wahnsinnig viele Menschen. Wer ihn einmal live gesehen hat, der weiß was seine Büchnenshows für ein Spektakel sind und umso mehr freuen wir uns auf seinen neueten Wurf namens „Sunnyside“, welcher in diesen Tage in die Läden kommt. Auf dem neuen Album bekommt man nun Axel Bosse in seiner reinsten Form und er hat reichlich Dinge zu sagen, die ihm auf den Herzen legen. Ob es dabei um seinen Vater geht oder die aktuelle, gesellschaftliche Situation – Bosse nimmt sich Zeit für seine Musik und entwirft mit „Das Paradies“ auch gleich noch eine Utopie von einer schöneren Welt. Nachdem er wegen des Lockdowns viel zu lange in seinem Kellerstudio saß, wird es nun auch endlich wieder Zeit rauf auf die Bühnen des Landes zu klettern. Da nämlich gehören Songs wie „Sunnyside“ oder „Der Sommer“ auch hin und zaubern einem beim Hören immer wieder ein breites Grinsen aufs Gesicht. Die Platte selbst wiederum erscheint in limitierter Form auch auf klassischem, schwarzen Vinyl und dabei müsste ihr weder auf Den ganzen Beitrag lesen »

  • 11.Sep
  • // zuckerbeat vol. (6)21 – „a good year to forget“
  • mit den neuen Alben von Joey Cape und Face To Face.

    // Wenn mal wieder zwei Alben aus dem Hause „Fat Wreck“ auf den Markt kommen, von Bands oder einem Künstler, den man schon seit vielen Jahren ins Herz geschlossen hat, dann sind die Erwartungen natürlich immens. Face To Face existieren zum Beispiel schon eine gefühlte Ewigkeit (in Wirklichkeit 30 Jahre) und haben seitdem einen Knaller nach dem anderen veröffentlicht. Die Messlatte für ihren neusten Wurf namens „No Way Out But Through“ liegt also hoch und auch diesmal gelingt es den Jungs rund um Sänger/Gitarrist Trever Keith und Bassist Scott Shiflett ihren West Coast-Punk-Brettern noch ein paar weitere spannende Facetten hinzuzufügen. Auch hinsichtlich der Lyrics geht es bei Face To Face diesmal wieder sehr ambitioniert zu uns so lohnt sich ein Blick in das beiliegende Begleit-Booklet, welches das haymnische Treiben nochmal auf Papier transferiert. Wenn du dann genug gefeiert hast mit diesen brettharten, zwölf Songs, dann kannst du dich hinterher zur neuen Scheibe von Joey Cape in Den ganzen Beitrag lesen »

  • º literatur / comic

  • 18.Sep
  • // aufgelesen vol. (3)48 – „future sounds“
  • mit neuen Büchern von Christoph Dallach, Elizabeth Kolbert und Kat Menschik / Mark Benecke.

    // Wer sich gerne noch einmal an die größten Helden des Krautrock erinnern möchte, dem wollen wir heute das Werk „Future Sounds“ ans Herz legen, das noch einmal offenbart „wie ein paar Krautrocker die Popwelt revolutionierten. In dem Werk des Spiegel Online-  und Die Zeit-Journalisten Christoph Dallach dreht sich alles um jene Tage rund um das Jahre 1968, in welcher die Zeiten auch hierzulande Den ganzen Beitrag lesen »

  • 17.Sep
  • // aufgelesen vol. (3)47 – „die nicht sterben“
  • mit neuen Büchern von Megan Nolan, Dana Grigorcea und Hervé Le Tellier.

    // In ihrem ersten Roman widmet sich die Autorin Megan Nolan aus Irland voll und ganz der Liebe, aber das mal auf etwas intensivere Weise als allgemein üblich. Der Titel deutet es bereits an. „Verzweiflungstaten“ nennt sich das Werk, das einen so schnell nicht mehr loslässt. Die Ich-Erzählerin der Geschichte trifft eines Tages in einer Galerie einen gewissen Ciaran und ist sofort Feuer und Flamme. Nach einer intensiven, aber sehr kurzen Beziehung, steht sie allerdings schon wenig später wieder alleine Den ganzen Beitrag lesen »

  • 13.Sep
  • // strichcode vol. (2)36 – „gejagt“
  • mit den Bänden Gejagt (Die Flucht der Angela Davis), The Impure und Invincible (Band 6).

    // In die 70er Jahre zurück versetzt uns derweil eine spannende Graphic Novel von Fabien Grolleau und Nicolas Pitz. In „Gejagt“ dreht sich alles um „Die Flucht der Angela Davis“ und es ist wirklich bemerkenswert, mit welcher Hingabe sich die beiden Autoren dem Thema annehmen. Wir befinden uns derweil im Mai 1970 in den Vereinigten Staaten und Davis wird vom FBI verfolgt. Sie soll angeblich an einer Geiselnahme in einem Gerichtsgebäude beteiligt gewesen sein, aber ihr eigentliches Verbrechen ist der Einsatz für ihre Freiheit. Die Galliansfigur der Black Power-Bewegung wird für ihre Engagement nämlich kurzerhand zum Staatsfein Nummer 1 ausgerufen und man kann wirklich nur noch einmal Den ganzen Beitrag lesen »

  • º termine

  • 03.Jul
  • // die nächsten termine…
  • Kummer (18.11. / Posthalle)

    Und sonst so?

    Moop Mama (25.7. / Gut Wöllried)

    Voodoo Jürgens (26.7. / Gut Wöllried)

    Lagwagon (8.8. / Stattbahnhof, SW)

    Dicht & Ergreifend (9.8. / Gut Wöllried)

    Dead Kennedys (10.8. / Stattbahnhof, SW)

    udwue mit Paper Planes, Seattle Jay, uvm. (2. bis 5.9. / Mainwiesen)

    Madsen (2.10. / Posthalle)

    Fritz Kalkbrenner (16.10. / Posthalle)

    Prinz Pi (17.10. / Posthalle)

    Blond (21.10. / Cairo)

    Bruckner (6.11. / Cairo)

    Tito & Tarantula (17.11. / Stattbahnhof, SW)

    Deine Freunde (20.11. / Posthalle)

    My Ugly Clementine (10.12. / Cairo)

    Rykers (30.12. / Stattbahnhof, SW)

    Und 2022?

    The Other (11.2. / Posthalle)

    Mighty Oaks (17.3. / Posthalle)

    Madsen (22.4. / Posthalle)

  • ° fashion / photos / games / kunst / werktag

  • 19.Sep
  • // spieltrieb vol. (2)05 – „pandemic“
  • mit dem Gesellschaftsspiel „Pandemic“.

    // Alle Spiele-Fans kommen in diesen Tagen in den Genuss einer spannenden Wiederveröffentlichung aus dem Hause „Z-Man Games“. In „Pandemic“ geht es, wie der Titel es schon andeutet, um die Bewältigung einer weltweiten Pandemie, die einen zum Mitglied einer Spezialeinheit für Seuchenbekämpfung avancieren lässt. „Könnt ihr die Menschheit retten?“ schimmert es einem auf dem Spielkarton entgegen und die Herausforderung nehmen wir natürlich nur zu gerne an. Im Spiel selbst bekommen wir es derweil gleich mit vier tödlichen Seuchen auf einmal zu tun. Es gilt also einerseits diverse Heilmittel zu entdecken, die das Ganze eindämmen könnten. Gleichzeitig müssen Infektionen behandelt werden und die Forschung vorangetrieben werden. Das Schöne an „Pandemic“ ist außerdem, dass man zusammen spielt, es sich dabei also um ein „kooperatives Spiel“ handelt. Alle gewinnen oder verlieren gemeinsam und der Kampf gegen die Uhr macht das ganze Unterfangen noch einmal zusätzlich spannend. Innerhalb einer Runde muss man dazu erst Karten sammeln und sich miteinander an bestimmten Orten auf der Welt treffen und dann gemeinsam die Heilmittel entdecken. Immer wieder allerdings kommt es zu spontanen, neuen Ausbrüchen und so gilt es dem Virus möglichst immer einen Schritt voraus zu sein. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 18.Sep
  • // spieltrieb vol. (2)04 – „japanime“
  • mit dem Werk „Japanime“.

    // Im Hause „DK-Germany“ erscheint in diesen Tagen ein wirklich spannendes Werk für alle Manga-Fans. In „Japanime“ bekommt man eine Übersicht über „Die grössten Animes aller Zeiten“ und es macht wirklich Spaß durch die Seiten des Hardcover-Albums zu blättern. 50 Jahre Anime-Geschichte finden sich auf den knapp 200 Seiten wieder und man hat sich auf 70 Klassiker von Astro Boy bis Pokémon beschränkt. Inzwischen sind viele der Werke fest auch hierzulande in der breiten Masse bekannt und man bekommt spannende Anekdoten über die einzelnen Reihen mitgeliefert. Clément Cusseau, Sébeastian Abdelhamid und Le Chef Otaku plaudern aus dem Nähkästchen und die zahlreichen Fotos sorgen dafür, dass man sofort in die Welt der fantastischen Geschichten aus Japan eintaucht. Ob alte Klassiker wie „Devilman“ und „Goldorak“ oder neuere Serien wie „Bleach“ oder „Fairy Tail“. Hier gibt’s viel zu Entdecken und ihr werdet euch schon bald dabei ertappen, dass ihr euch durch die eine oder andere Reihe bingt. Dazu gibt es außerdem spannende Infos zur Anime-Geschichte in Deutschland und so können wir allen Den ganzen Beitrag lesen »

  • 14.Sep
  • // spieltrieb vol. (2)03 – „oddworld“
  • mit der Nintendo Switch-Version der „Oddworld Collection“.

    // Alle Oddworld-Fans dürfen sich in diesen Tagen über ein ganz besonderes Schmankerl für die „Nintendo Switch“ freuen. Dort erscheint nämlich die „Oddworld Collection“ im runderneuerten Gewand und die sollte man sich als Fan auf keinen Fall entgehen lassen. Alle drei bisherigen Oddworld-Abenteuer finden sich in dem Set und die versprechen jede Menge Spielspaß auch für die jüngeren Fans ab 12 Jahren. Mit dabei sind zum einen der Puzzle-Plattformer „Oddworld: New´n´Tasty“, welcher, wie die beiden anderen Games noch einmal HD-technisch aufgepeppt wurde. Das Optische ist in diesem Zusammenhang das eine, für alle Neulinge in Sachen „Oddworld“ sei hier aber noch gesagt, dass die Reihe auch jede Menge Spiespaß verspricht. In „New´n´Tasty“ muss man derweil spannende Puzzles lösen, während in „Munch´s Oddysee“ erstmals die Möglichkeit besteht,zwischen den Charakteren Munch und Abe zu switchen und ihre Spezialkräfte zu nutzen. Ziel ist es die letzten Gabbit-Eier zurückzugewinnen und auch im darauf folgenden „Stranger´s Wrath“ bekommt man es mit einer Neuerung zu tun. Hier kann nämlich erstmals die Peryspektive gewechselt werden, so dass man sowohl in der „First Person“- wie auch der „Third Person“-Version die Spielwelt durchstreift. Inhaltlich sind wir dabei übrigens anfangs als Putzkraft in einer Fleischfabrik tätig. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 08.Sep
  • // spieltrieb vol. (2)02 – „reise in die tiefen des ozeans“
  •  mit dem Werk „Jim Curious – Reise in die Tiefen des Ozeans“ von Matthias Picard.

    // Wer taucht nicht gerne mal in die unendlichen Tiefen unseres Ozeans ein. Allen Entdeckern unter euch wollen wir in diesen Tagen den aktuellen Band von „Jim Curious“ ganz innig ans Herz legen, denn der macht wirklich sehr viel Spaß. Wie schon der Vorgänger ist „Reise in die Tiefen des Ozeans“ in 3D gehalten und so bekommt man einen spannenden Einblick in eine wahrhaft wundersame Welt. Der nimmermüde Titelheld gibt sich dabei alle Mühe auch die hintersten Winkel des Meeres zu durchleuchten und gleitet vorbei an den Fischen hinab in Richtung Tiefsee, in welcher wahrhaft verrückte Tierwesen ihr Unwesen treiben. Ob er dabei durch Fischschärme taucht, ein Schiffswrack erkundet oder eine versunkene Stadt durchstreift. Alles an diesem Werk von Matthias Picard lädt zum Entdecken ein und ist ein großes Vergnügen für junge und auch junggebliebe Leser*innen. Worauf also wartest du noch? Tauch ein in die blaue Unterwasserwelt – die benötigten 3D-Brillen liegen bereits bei und wir sind einfach nur verzaubert von diesem Buch aus dem Hause „Reprodukt“. In diesem Sinne. Viel Spaß beim Erforschen. Bis zu unserem nächsten Spieltrieb.

  • 07.Sep
  • // werktag vol. (1)41 – „by billie eilish“
  • mit dem neuen Buch von Billie Eilish.

    // Einen wirklich interessanten Einblick in das Leben der fantastischen Musikerin Billie Eilish bekommt man in diesen Tagen, wenn man ihr gleichnamiges, von ihr persönlich verfasstes Werk in die Hände nimmt. Darin gewährt sie uns Zugang zu der Person hinter dem Superstar und so dürfen wir auf spannende Art und Weise an ihrem Leben teilhaben. Es ist nicht nur die populäre Musikerin, die hier zu Wort kommt, sondern auch der Mensch dahinter und man darf sich als Fan auf zahlreiche Fotos freuen, die ihr Leben auf der Bühne aber auch abseits davon in Szene setzen. Dazu bekommt man zahlreiche Anekdoten mitgeliefert, die allesamt von der Autorin persönlich verfasst worden sind und einen dazu einladen, sich noch etwas intensiver mit einer der bekanntesten Pop-Künstlerinnen der vergangenen Jahre auseinander zu setzen. Abgerundet wird das Ganze noch durch eine spannende Einleitung mit jeder Menge Hintergrundinformationen, sowie einemhochwertigen Hardcover-Look, der „Billy Eilish“ zu einem echten Hingucker avancieren lässt. Wenn du also wissen willst, welche Momente im Leben der Künstlerin für sie persönlich wirklich von Bedeutung sind, dann schnapp dir dieses Buch. Du wirst es ganz sicher nicht bereuen. Und damit Schluss für heute. Bis zum nächsten Mal.

  • º film / tv

  • 15.Sep
  • // szenenwechsel vol. (1)59 – „johto league champions“
  • mit der Serie Pokémon (Johto League Champions – Staffel 4).

    // Alle Fans von klassischen Pokémon-Abenteuern kommen derweil im Hause „Polyband Anime“ auf ihre Kosten. Dort erscheint in diesen Tagen die ausgedehnte vierte Staffel der beliebten „Pocket Monster“ auf DVD und die „Johto Champions League“ hat es in sich. In der Metropole Dukatia City ereignen Den ganzen Beitrag lesen »

  • 09.Sep
  • // szenenwechsel vol. (1)58 – „saw“
  • mit der „MovieCon“-Sonderausgabe zur Horrorfilmreihe „Saw“.

    // Im vergangenen Jahr haben wir euch bereits auf einen spannenden Almanach aufmerksam gemacht, der sich mit der Horror-Reihe „Freitag,der 13te“ auseinandersetzte. Nun liegt vom „Film & Convention“-Magazin „MovieCon“ ein zweiter Sonderband in den Regalen, der sich der allseits beliebten Reihe „Saw“ zuwendet. Auf knapp 120 Seiten bekommt man dabei einen waschechten Rundumschlag an Hintergrundinformationen zu den einzelnen Filmen präsentiert und die dürften auch Hardcore-Fans des Genres begeistern. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 27.Jul
  • // szenenwechsel vol. (1)57 – „para“
  • mit der TV-Serie „Para – Wir sind King“.

    // Wer bereits an der fantastischen Serie 4 Blocks seine helle Freude hatte, der darf sich nun über Nachschub von Özgür Yildrim freuen. Der Regisseur hat mit „Para – Wir sind King“ ein neues Projekt an den Start gebracht und das hat es in sich. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen dabei vier junge Frauen und beste Freundinnen namens Jazz, Fanta, Hajra und Rasaq. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 07.Jun
  • // zuckerschock für den juni 2021: frieden
  • mit der Schweizer TV-Serie „Frieden“.

    // Die vielleicht nachdrücklichste Serie, die zuletzt im Fernsehen lief, haben viele wahrscheinlich gar nicht mitbekommen, dabei hätte sie problemlos das Zeug dazu in der Prime Time der Öffentlich-Rechtlichen zu landen. Die Schweizer Reihe „Frieden“ ist nämlich so fantastisch, dass es wehtut. Die Serie spielt im Frühling 1945 und in Europa kehrt gerade wieder Frieden ein. Die junge Fabrikantentochter Klara kümmert sich dabei um ein Flüchtlingsheim für Kinder und Jugendliche, die den Horror in den Konzentrationslagern Den ganzen Beitrag lesen »

  • 30.Mrz
  • // szenenwechsel vol. (1)56 – „dracula“
  • mit der BBC-TV-Serie „Dracula“.

    // Alle Fans von „Sherlock“ sollten jetzt einmal die Ohren spitzen. Sie könnten nämlich durchaus Gefallen an der Neuauflage des klassisches „Dracula“-Stoffs finden, welches in diesen Tagen in Form einer dreiteiligen Miniserie in den Handel kommt. Die jeweils 90-minütigen Episoden sind dabei so schmissig in Szene gesetzt, dass man aus dem Grinsen gar nicht mehr herauskommt. Wir jedenfalls sind begeistert von dieser BBC-Variante des Klassikers von Bram Stoker und lassen uns nur zu gerne ins Jahr 1897 entführen. Den ganzen Beitrag lesen »

  • ° magazine im pdf-archiv

  • 07.Apr
  • // ausgabe april 2009
  • zuckerkick 04 2009ENDLICH DER NEUE ZUCKERKICK IST DA!!!

    // inhalt:
    // interview mit heike makatsch
    // … über die situation der posthalle
    // wie ihr gleichzeitig eure wohnung sauber und euren winterspeck weg bekommt
    // wie immer viele schöne geschichten unserer autoren
    // eventkalender

    Um die PDF-Datei der neuesten Ausgabe ansehen zu können, klick einfach auf das Titelbild!

    Viel Spass!

  • ° stadtplan

  • 06.Okt
  • // stadtplan
  • stadtplan von würzburg

    klickt das bild und surft durch die stadt:
    1000 möglichkeiten in würzburg einen schönen abend zu verbringen. viel spass!

  • ° über uns

  • 24.Aug
  • zuckerkick – das stadtmagazin für würzburg – Wir sind ein kostenlosen, unabhängiges Stadtmagazin für Würzburg und Umgebung. zuckerkick gibt es „nur“ noch als Internetblog. Unsere Printausgaben wurde 2009 eingestellt! Die erste Ausgabe wurde im Januar 2006 veröffentlich, seit Sommer 2008 befindet sich unser Büro direkt am Berliner Ring. Viele junge Autoren schreiben für uns! Falls auch Du dazugehören willst, schicke eine einfach kleine „Schreibprobe“ an contact@zuckerkick.com. Falls Sie Interesse haben auf unserer Homepage zu werben mailen Sie bitte an nico@zuckerkick.com. Den ganzen Beitrag lesen »