• º zuckerbeat: musik / szene

  • 11.Aug
  • // unterwegs vol. 14 – „beim taubertal festival 2019″
  • // Nachdem die letzten Jahre allesamt äußerst geschmeidig über die Bühne gingen, hat das Taubertal-Festival in diesem Jahr mit allerhand Widrigkeiten zu kämpfen. Kurz vor Beginn nämlich schüttet es wie aus Eimern, was dazu führt, dass der Campingplatz erst einmal präpariert werden muss, damit auch wirklich jeder drauf fahren kann. Am Freitagabend schließlich nach tollen Gigs von Moop Mama und OK KID gibt’s dann zu allem Überfluss auch noch eine Sturmwarnung. Kurz vor Beginn des Konzertes von Bullet For My Valentine muss das Gelände geräumt werden. Die Solidarität allerdings ist riesig. Es wird Unterschlupf in fremden Autos angeboten und nachdem gefühlt der Himmel zu Boden gefallen ist, kann dann am Samstag auch erstmal richtig gefeiert werden. Einige nutzen die Möglichkeit sich bereits am Nachmittag eine der zahlreichen Bands des „Emergenza“-Wettbewerbs zu Gemüte zu führen. Sichtlich füllen tut sich das Gelände dann aber erst zu den Donots, die sich gleich einmal mit einem Offspring-Cover (ein paar Minuten vorher erstmals im Backstage geübt) für den Ausfall am Vortag revanchieren und damit sofort die komplette Meute vor der Bühne auf ihre Seite ziehen. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 06.Aug
  • // unterwegs vol. 13 – „beim a summer´s tale 2019“ in der lüneburger heide
  • Zuckerkick beim A Summer's Tale // Vielleicht hat es sich in unserer Gegend ja noch nicht herum gesprochen, aber in der Lüneburger Heide geschieht seit fünf Jahren immer Anfang August etwas Magisches. In diesem Jahr kamen 13.000 Menschen zum örtlichen „A Summer´s Tale“-Festival in der Nähe des idyllischen Städtchens Luhmühlen (übrigens ebenfalls eine Reise wert) und wenn man einmal vor Ort gewesen ist, möchte man niemals wieder weg. Hier gelingt ein scheinbarer Gegensatz. Ein Festival, das tatsächlich Entspannung verspricht und das bei einer Unmenge an Programmpunkten, die einem von allen Seiten leise zuflüstern, sie doch bitte wahrzunehmen. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 24.Jul
  • // zuckerbeat vol. (5)69 – „nothing compares 2 u“
  • mit neuer Musik von K.Flay, IDER und Prince.

    // Sehr gefreut haben wir uns in den vergangen Wochen bereits auf das neue Album aus dem Hause K. Flay. Die Künstlerin hat uns ja bereits den einen oder anderen Hit beschert und nun liegen 10 neue Songs in der Pipeline, die dem bisherigen Schaffen der Musikerin in nichts nachstehen. Zusammen mit ihrem Kreativpartner Tommy English, JT Daly, Joel Little und CJ Baran macht sie sich daran die Pole verschmelzen zu lassen und schafft auf diese Weise einen treibenden Mix aus Synthie-Sounds gepaart mit knackigen Gitarren. Weil auch Pop-Anleihen, elektronische Momente und HipHop-Sounds in ihre Musik mit einfließen, hat man bisweilen das Gefühl hier einem bezaubernden Mixtape zu lauschen und doch fällt das Album nie auseinander. Es ist die Stimme der Künstlerin, die „Solutions“ im Innersten zusammen hält und so entstehen knackige Songs, die man am Liebsten immer wieder aufs Neue abfeiern möchte. In diesem Sinne. Schnappt euch dieses Album und genießt die sonnige Zeit des Jahres. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 20.Jul
  • // zuckerbeat vol. (5)68 – „all the good girls go to hell“
  • mit neuer Musik von Billie Eilish, Banks und Laville.

    // Billie Eilish kann man derzeit nicht mehr entgehen. Nach ihrer sowieso schon gefeierten EP versucht es die vielschichtige Künstlerin nun gleich noch auf Albumlänge und trifft damit voll ins Schwarze. Es gibt dieses Jahr wahrscheinlich kein formvollendeteres Düster-Pop-Album als „When We All Fall Apart Where Do We Go?“ und so tauchen wir ein in eine 14 teilige Achterbahnfahrt, die am liebsten niemals enden möge. Dass dabei auch noch so poppige Kracher wie „Bad Guy“ oder „When The Party´s Over“ herausspringen, ist bemerkenswert und dürfte die talentierte Künstlerin am Ende des Jahres in zahlreiche Hitlisten spülen. Wenn du jedenfalls mal wieder ein richtig schönes Stück Außenseiter-Pop hören möchtest, der einen gerade deshalb mitten ins Herz trifft, dann lass dir dieses Emo-Pop-Manifest nicht entgehen. Fragt sich eigentlich nur, wie Billie Eilish das in Zukunft nochmal toppen möchte? Den ganzen Beitrag lesen »

  • 18.Jul
  • // zuckerbeat vol. (5)67 – „rebound city“
  • mit neuen Veröffentlichung von Bleached und Travis.

    // Bleached sind Jessie und Jennifer Calvin und sie machensich auf die Welt von ihrer Musik zu überzeugen. Ihr Album namens „Don´t You Think You´ve Had Enough!“ entpuppt sich dabei als gefundenes Fressen für all jene, die schon immer auf stilsicheren Pop-Rock standen. Die Scheibe entstand dabei zwischen den Polen Los Angeles und Nashville und wurde von Produzent Shane Stoneback (Vampire Weekend) sehr treffsicher in Stene gesetzt. Einerseits brechen die beiden immer wieder aus den gängigen Standard-Song-Strukturen aus, andererseits sind ihr Songs so dermaßen hitlastig, dass man schon nach ein paar Durchläufen lautstark mitgrölen möchte. Wenn du also auf Popmusik mit rotziger Attitüde stehst und den 80ern musikalisch auch noch ein wenig zugeneigt bist, dann lass dir dieses schmissige Werk aus dem Hause „Dead Oceans“ nicht entgehen. Songs wie „Hard To Kill“ oder den Über-Hit „Rebound City“ kriegst du jedenfalls so schnell nicht mehr aus dem Kopf. Den ganzen Beitrag lesen »

  • º literatur / comic

  • 13.Aug
  • // aufgelesen vol. (2)83 – „die liebe im ernstfall“
  • mit neuen Werken von T.C. Boyle, Daniela Krien, Cornelia Funke und Guillermo Del Toro.

    // Heute wollen wir euch auf eine ganz besondere Ausgabe des aktuellen Werks von T.C. Boyle aufmerksam machen. Selbiger erscheint nämlich in diesen Tagen bei „Büchergilde Gutenberg“ und ist ähnlich wie unser letzter Monatstipp von David Foster Wallace ein echter Hingucker. Hinter dem fantastisch illustrierten Buchumschlag, der das Original ganz schön alt aussehen lässt, versteckt sich eine Geschichte um einen wissenschaftlichen Assistenten namens Fitz, welcher zu einer LSD-Party seines Professors Timothy Leary eingeladen wird. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 06.Aug
  • // strichcode vol. (1)72 – „die bluse“
  • mit den Werken McCay, Ex-Arm (Band 2) und Die Bluse.

    // Eine wirklich bemerkenswerte Graphic Novel erscheint in diesen Tagen beim renommierten „Carlsen“-Verlag. „McCay“  nennt sich das Werk über einen jungen Zeichner namens Winsor McCay , der im Jahre 1889 eine lebensveränderte Begegnung mit zwei Männern erfährt. Da wäre zum einen ein gewisser Silas – ein Anarchist, der ihm sonst aber sehr ähnlich ist und Professor Hinton, welcher als Spezialist für die sogenannte 4. Dimension gilt. Dabei tauchen wir als Leser ab in eine Welt der Träume, die wie gemacht scheint, um sie in dieser surrealen Form zu Papier zu bringen. Als es zwanzig Jahre später zu einer Serie von Morden kommt, wird er innerlich noch einmal in jene Zeit zurückgespult und muss sich mit seinem eigenen Verhältnis zu Albträumen auseinander setzen. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 06.Aug
  • // zuckerschock für den august 2019: david foster wallace – „schrecklich amüsant – aber in zukunft ohne mich“
  • // Die Urlaubszeit steht an und damit auch die Frage im Raum, wo die Reise denn dieses Jahr wieder hingehen soll. Wer bisher noch nicht die Gelegenheit hatte, mit einem großen Kreuzfahrtschiff auf dem Meer herumzuschippern, sollte sich jetzt die neu aufgelegte Fassung von „Schrecklich amüsant – Aber in Zukunft ohne mich“ von dem leider viel zu früh verstorbenem Autor David Foster Wallace zu Gemüte führen. Vielleicht hat es auch damit zu tun, dass der Autor lange unter Depressionen litt, auf jeden Fall ist der Roman eine einzige Abrechnung mit der schillernden Fassade, die wir uns gerne vor Augen führen lassen, obwohl wir doch genau wissen, dass das alles mehr Schein als Sein ist. Foster Wallace entlarvt in seinem Roman das freundliche Getue an Bord des Dampfers als funktionales, gefühlskaltes Muster (oder Monster), das nur dazu generiert wurde, den Konsum an Bord zu fördern. Den ganzen Beitrag lesen »

  • º termine

  • 11.Aug
  • // die nächsten termine…
  • Vor der Festivalsaison ist nach der Festivalsaison und deshalb möchten wir euch heute auf eine ganz besondere Veranstaltung hinweisen, die im vergangenen Jahr erstmals über die Bühne ging. Die Rede ist natürlich vom „Rolling Stone Park„-Indoor-Festival im Europa Park in Rust. Im Ambiente eines Vergnügungspark ein Festival zu integrieren? Die Sache ging 2018 voll auf und der Süden hat nun auch endlich einen Ableger des gefeierten „Rolling Stone Weekenders“, der passend dazu mal eben in den „Rolling Stone Beach“ umgewandelt wurde. Wenn du also auch im Herbst nicht genug kriegen kannst von der Musik, dann ab nach Rust. Es lohnt sich, weil auch in diesem Jahr wieder so fantastische Bands wie Elbow, Maximo Park, Teenage Fanclub, Bob Mould, Blumfeld, The Charlatans, Joan As Police Woman, das Moka Efti Orchestra aus Babylon Berlin, Jessica Pratt, Nick Waterhouse und viele andere auf der Bühne stehen. Alle weiteren Infos zum Festival sowie die Tickets zur Veranstaltung findest du unter: https://www.rollingstone-park.de

    Und sonst so?

    Pennywise (15.8. / Posthalle)

    Helmet (26.9. / Stattbahnhof, SW)

    NoRMahl (4.10. / Stattbahnhof, SW)

    Tito & Tarantula (10.10. / Posthalle)

    Retrogott & Hulk Hodn (12.10. / B-Hof)

    Enno Bunger (21.10. / Cairo)

    SDP (25.10. / s.Oliver Arena)

    Chefboss (28.10. / Cairo)

    OK KID (1.11. / Posthalle)

    Wallis Bird (1.11. / St. Johannis Kirche)

    PeterLicht (6.11. / Cairo)

    Liedfett (11.11. / Cairo)

    Okta Logue (21.11. / Cairo)

    Van Holzen (21.11. / B-Hof)

    Boysetsfire (28.11. / Posthalle)

    Egotronic (7.12. / Cairo)

    Moop Mama (11.12. / Posthalle)

    Rikas (13.12. / Cairo)

    Fatoni (16.12. / Maschinenhaus)

    Lilly Among Clouds (19.12. / Posthalle)

    und 2020?

    Bosse (22.1. / Posthalle)

    Slime (30.1. / Stattbahnhof, Schweinfurt)

    Wanda (25.2. / Posthalle)

  • ° fashion / photos / games / kunst / werktag

  • 20.Aug
  • // werktag vol. (1)29 – „eine glückliche reise wird geprägt durch die geschichten, die du erlebst“
  • mit Werken von Tanja Roos/Christian Roos, Hendrik Roggemann und Ralf Nestmeyer.

    zuckerkick werktag Buchcover Glücklich in der Toskana NECTAR & PULS// Etwas andere Reiseführer gibt es schon seit längerem in der Süddeutsche Zeitung Edition „Glücklich in …“. Von Nectar & Pulse (in Person Tanja und Christian Roos) kommt das Reisehandbuch für unsere liebste Urlaubsregion: Die Toskana ist aus verschiedenen Gründen der beste Fleck auf Erden um eine schöne Zeit zu verbringen. Die Autoren richten sich im 200-seitigen Band an alle Genießer und Entdecker und lassen dabei keine Provinz aus. Wobei sich genießen und entdecken bereits auf das hochwertige Taschenbuch bezieht. Denn es gibt selten so viele vollformatige Fotos – zum Hinträumen laden sie alle ein. Egal ob die Fotos aus Florenz, Lucca, Arezzo, Siena, San Gimignano oder den Regionen Val d’Orcia oder Maremma stammen, findet jeder einen Augenschmaus. Denn die Bilder von traumhafte Natur, landestypische Architektur, glückliche Menschen und vor allem italienisches Essen und Wein, liebevoll und einfach angerichtet auf wunderschönem Porzellan oder in stilvollen Gläsern sind weder kitschig, noch allgegenwärtig. Gelungen finden wir auch die 7 Interviews mit italienischen Natives. Jeder mit einer anderen Profession: u. a. Bio-Obstbauer, Hotelier oder Köchin. „Glücklich in der Toskana: Der Reiseführer für Genießer und Entdecker“ (ISBN 9783864974984) ist der ideale Reiseführer für Toskana-Liebhaber, die bereits Reiseführer zur historischen Landschaft, bedeutende Kulturlandschaft und Kernland der Renaissance ausführlich studiert haben und die sich eher für Tipps von Einheimischen interessieren. Wenn wir es schaffen beim nächsten Besuch ein Zehntel der über 250 Adressen für Weingüter, Hotels, Cafés, Shops, Ausflugsziele usw. aufzusuchen, sind wir schon mehr als zufrieden – und kommen bestimmt gerne wieder. Eine Toskanakarte mit allen Tipps liegt bei. (Euro 18,90) Den ganzen Beitrag lesen »

  • 09.Aug
  • // spieltrieb vol. (1)43 – „feuer frei!“
  • mit „Pettersson und Findus: Mein Übungsheft für die Vorschule“,  dem Hörspiel von Käpt’n Sharky „Die geheimnisvolle Nebelinsel“ und dem Reisespiel „Flottenmanöver“.

    zuckerkick spieltrieb cover Petersson und findus mein uebungsheft fuer die vorschule edel kids books// Viele Vorschulkinder lieben kleine Rätselhefte und Ausmalbilder. Selbständig können sie zeigen, wie sie Lösungswege finden, richtig zählen oder die Stifte halten können. Ein besonders gelungene Heft ist „Pettersson und Findus: Mein Übungsheft für die Vorschule“ (Edel, ISBN 9783961291038) von Sven Nordqvist und Steffi Korda. Auf 48 Seiten werden Muklas gesucht, sortiert, Unterschiede aufgezeigt, die Wege von Findus mit dem Stift verfolgt, Silben geklatscht, Muster und Formen erkannt und fortgesetzt. Außerdem sollen die Übungen ein erster Weg, zum strukturierten Schreiben und kein reines Abmalen von Buchstaben und Ziffern, sein. Die 60 lustigen Aufgaben rund um Pettersons Hof trainieren die Konzentration, die Feinmotorik und das logische Denken. Das Heft nimmt keine schulischen Inhalte vorweg, sondern unterstützt zukünftige ABC-Schützen, die Lust haben Buchstaben oder Zahlen zu schreiben. Dabei bleibt es den Vorschülern selbst überlassen, was sie vor der ersten Klasse lernen und üben möchten. Dieses Heft hilft ihnen dabei. Ein fantastisches Geschenk für alle Vorschüler. (Euro 7,99) Den ganzen Beitrag lesen »

  • 07.Aug
  • // werktag vol. (1)28 – „endlich sommerferien. was tun gegen langweile?“
  • mit Werken von Gesa Sander, Dirk Schiff und Michael Moll/Hans Zaglitsch/Petra Lupp/Martin Klug.

    buchcover kindergarten: Pflanzenporträts, Rezepte, Bastelprojekte und Experimente von Gesa Sander// Was kann es für einen schöneren Sommerzeitvertreib für Schulkinder geben als die Zeit im Garten zu verbringen? Nichts, finden wir. Genauso sieht es wohl auch Gesa Sander aus Hamburg. Die Kommunikationsdesignerin hat ein bezauberndes Buch geschaffen: „KinderGarten: Pflanzenporträts, Rezepte, Bastelobjekte und Experimente – auch für Balkongärtner“ (AT Verlag, ISBN 9783038000693). Nicht nur wir sind von den charmanten Fotos begeistert, denn auch die Jury vom Deutschen Gartenbuchpreis war überzeugt und zeichnete das Werk aus. Auf 200 Seiten findet ihr Grundlagenwissen zum Gartenjahr, über Gemüse, Obst, Kräuter und Blumen. Dazu gibt es saisonale Rezepte für gesündere Mahlzeiten wie Ofengemüse und Kräuterquark und für weniger gesündere Speisen wie mit Marshmallows überbackene Minz-Erdbeeren. An regnerischen Tagen kann man sich an Experimente wagen wie Bohnenkeime im Glas, Tulpen färben, Blüten pressen, Saatbomben bauen oder Rosen aus Stecklingen vermehren. Die letzten beiden Kapitel widmen sich Tiere und Wald & Feld. Welche Insekten leben in unserem Garten? Wie kann ich es ihnen noch heimeliger machen? Hast du schon einmal ein Insektenhotel oder ein Wurmbeobachtungsglas gebaut? Uns gefällt hier besonders die gezeichnete Übersicht der Schmetterlinge und Vögel. Zum Schluss gibt es einige Anregungen für Unterwegs: Baumrinden werden verglichen, Bauernregeln im Jahresverlauf können überprüft werden und gebastelt wird mit gesammelten Fundstücken. Die Autorin hat ein rundum gelungenes Gartenbuch für Kinder geschaffen, das nicht nur in den Sommerferien Langeweile vertreibt, da es auch viele Ideen für Frühling, Herbst und Winter zeigt. Die liebevolle Umsetzung des Gartenthemas und die niedlichen Gartenfotos mit werkelnden Kindern findet man in keinem anderen Buch. (Euro 25,00) Den ganzen Beitrag lesen »

  • 24.Jul
  • // spieltrieb vol. (1)42 – „zwischen gauklern & ganoven“
  • mit den Hörspielen TKKG Junior (Folge 7) und Die Drei ??? Kids (Folge 70 und 71).

    // Nach dem Sprung auf die große Leinwand, sollten sich „TKKG“-Fans auch mal die Neuninterpretation namens „TKKG Junior“ zu Gemüte führen. Die Reihe setzt ganz gezielt auf ein jüngeres Publikum, schafft es aber auch langjährige Fans um den kleinen Finger zu wickeln. Dabei sind wir Episoden-technisch inzwischen bei Folge 7 angekommen und da bewegen sich unserer vier Freunde „Zwischen Gauklern und Ganoven“. In 61 Minuten Spielzeit marschieren sie auf den Mittelaltermarkt einer großen Stadt und wohnen dem illustren Treiben bei. Hier wird jongliert und wahrgesagt. Und wer möchte kann sich auch als Bogenschütze versuchen. Dann aber tauchen plötzlich ein paar Blüten auf und Tim, Karl Klößchen und Gabi müssen versuchen den Schuldigen zu finden, welcher das Falschgeld in Umlauf gebracht hat. Kann das Team den Übeltäter finden? Und ist es am Ende vielleicht sogar einer der Anwesen? Lass dich ein auf dieses spannende Hörspiel von Stefan Wolf. Du wirst es ganz sicher nicht bereuen. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 22.Jun
  • // spieltrieb vol. (1)41 – „kinderkrachkiste“
  • mit dem Reggaehasen Boo, einem Ninjago-Hausaufgabenheft und der neuen CD von Randale.

    // Vielleicht hattet ihr ja schon einmal das Glück den Reggaehasen Boooo bei einem seiner famosen Live-Auftritte zu erleben. Falls nicht, könnt ihr aber auch zu den gleichnamigen Buchtiteln greifen, welche via „Voland & Quist“ Einzug in die Kinderzimmer der Nation nehmen. Das erste Werk schlicht „Der Reggaehase Boooo und der König, der nicht mehr tanzen wollte oder konnte“ macht uns dabei erst einmal bekannt mit dem sympathischen Gesellen und die Illustrationen von Manon Gauthier sind wirklich bezaubernd. Dabei bekommen wir nicht nur eine spannende Geschichte von Jens Strohschnieder präsentiert, die sich ganz hervorragend zum Vorlesen eignet, sondern auch eine beiliegende CD mit jeder Menge spannenden Beiträgen von der Reggae-Ska-Band Yellow Umbrella, die uns mit packenden Songs wie „Find My Way“ oder „Energie“ um den kleinen Finger wickelt und dabei immer wieder von den bekannten Reggae-Künstler Dr. Ring Ding unterstützt wird. Selbiges Prinziep verfolgt auch der kürzlich erschienene vierte Band namens „Der Reggaehase Boooo und das Feuer der Wut“. Darin kommt es zu einem Feuerausbruch im Reggaewald und die elefantastische Feuerwehr muss ausrücken, um den Brand unter Kontrolle zu bekommen. Es stellt sich allerdings heraus, das ein Drache für das Feuer verantwortlich ist und der spuckt immer neues Feuer, wenn er wieder wütend wird. Also müssen Boooo und die anderen alles tun, um den Drachen zu besänftigen. Ob es ihnen gelingt? Lass dich ein auf diesen spannenden Kinderbuch-Musik-Mix. Du wirst ganz sicher begeistert sein. Den ganzen Beitrag lesen »

  • º film / tv

  • 17.Jun
  • // szenewechsel vol. (1)25 – „la zona“
  • // Eben erst auf zdf neo zu sehen, erscheint die TV-Reihe „La Zona“ nun auch schon auf DVD und Blu-ray. Im Mittelpunkt des Geschehens steht dabei eine Atomkatastrophe im Norden Spaniens. Auch drei Jahre nach dem Unfall herrscht Chaos in der Region. Spezialkommandos sind für eine kilometerweite Sperrzone verantwortlich und erst langsam können die Menschen wieder in die anliegenden Gebiete zurückkehren. Eines Tages wird in der Sperrzone eine Schmugglerin namens Zoe aufgegriffen. Sie wollte sich mit ihrem Onkel treffen, doch der ist bereits tot, als sie ihn finden. Er wurde von einem Rudel Wölfe zerfleischt. Doch waren sie auch verantwortlich für sein ableben? Den ganzen Beitrag lesen »

  • 15.Jun
  • // szenewechsel vol. (1)24 – „stockholm requiem“
  • // Wer auf düstere Geschichten aus dem „Film Noir“-Bereich steht, der ist bei der nordischen Krimireihe „Stockholm Requiem“ genau an der richtigen Adresse. Die Geschichte dreht sich um eine Kriminologin namens Frederika Bergman (sehr gut gespielt von Liv Mjönes), die bei einer Sondereinheit der Stockholmer Polizei ihre neue Stelle antritt. Sie wird allerdings alles andere als freundlich von ihren neuen Kollegen empfangen. Doch mit ihrer Auffassungsgabe und neuen Sichtweise auf die Dinge schafft sie es schnell ein fester Bestandteil des Teams zu werden. Nun geht es darum die grausamsten Verbrechen aufzuklären und dabei stehen ihr Teamleiter Alex Recht und Peter Rhyd tatkräftig zur Seite. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 08.Mai
  • // zuckerschock für den mai 2019: undercover
  • // Vorzüglich unterhalten fühlen wir uns in diesen Tagen von der belgischen Reihe „Undercover“, welche völlig zu Recht beim letztjährigen „Seriencamp“ in München den Publikumspreis abräumte. Die Geschichte selbst ist ein gefundenes Fressen für alle Fans von Breaking Bad und den Sopranos. Der schwarze Humor und die spannende Geschichte führen einem vor Augen, wie man hochwertige internationale Serienkost a la Borgen und Konsorten produziert und so haben wir die zehn Episoden auch nahezu in einem Rutsch durchgebincht. Die Geschichte selbst spielt auf einem Campingplatz nahe der deutschen Grenze in Holland. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 12.Apr
  • // szenewechsel vol. (1)23 – „jäger“
  • // Wer auf schwedische Kriminalunterhaltung steht, der ist bei der ersten Staffel von „Jäger – Tödliche Gier“ genau an der richtigen Adresse. Im Mittelpunkt steht der Stockholmer Ex-Kommissar Erik Bäckström, der eigentlich nur seinen Lebensabend genießen möchte. Als allerdings eines Tages ein Firmenchef uns seine Mitarbeiter angegriffen werden, wird er von dem Unternehmer namens Markus Lindmark als Sicherheitschef angeheuert. Selbiger möchte mit einer Bergbaugesellschaft aus Südafrika ein Goldvorkommen ans Tageslicht fördern. Die Gemeinde selbst ist begeistert und sieht das Geld bereits fließen, einige Umweltaktivisten allerdings machen der Firma einen Strich durch die Rechnung und schon bald kommt es zu schwerwiegenden Auseinandersetzungen. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 23.Mrz
  • // szenewechsel vol. (1)22 – „berlin“
  • // Wer mal wieder auf Zeitreise gehen möchte, den wollen wir heute auf eine wirklich famose Dokumentations-Serie vom RBB verweisen. Nachdem die erste Staffel bereits im TV zu sehen gewesen ist, erscheint sie nun auch nochmal in einer gelungenen DVD-Gesamtbox, die nicht nur ein optisches Vergnügen ist, sondern auch inhaltlich einige echte Hingucker in sich versammelt. Im Mittelpunkt stehen dabei die Jahre 1961 bis 1969 im schönen Berlin und man bekommt anhand der einzelnen Episoden tatsächlich einen überaus authentischen Einblick in die Verhältnisse vor Ort. Dabei eignet sich Berlin natürlich ganz hervorragend, um die Geschichte hierzulande noch einmal zu reflektieren, weil die Stadt so vieles auf einmal ist und immer gewesen war. Den ganzen Beitrag lesen »

  • ° magazine im pdf-archiv

  • 07.Apr
  • // ausgabe april 2009
  • zuckerkick 04 2009ENDLICH DER NEUE ZUCKERKICK IST DA!!!

    // inhalt:
    // interview mit heike makatsch
    // … über die situation der posthalle
    // wie ihr gleichzeitig eure wohnung sauber und euren winterspeck weg bekommt
    // wie immer viele schöne geschichten unserer autoren
    // eventkalender

    Um die PDF-Datei der neuesten Ausgabe ansehen zu können, klick einfach auf das Titelbild!

    Viel Spass!

  • ° stadtplan

  • 06.Okt
  • // stadtplan
  • stadtplan von würzburg

    klickt das bild und surft durch die stadt:
    1000 möglichkeiten in würzburg einen schönen abend zu verbringen. viel spass!

  • ° über uns

  • 24.Aug
  • zuckerkick – das stadtmagazin für würzburg – Wir sind ein kostenlosen, unabhängiges Stadtmagazin für Würzburg und Umgebung. zuckerkick gibt es „nur“ noch als Internetblog. Unsere Printausgaben wurde 2009 eingestellt! Die erste Ausgabe wurde im Januar 2006 veröffentlich, seit Sommer 2008 befindet sich unser Büro direkt am Berliner Ring. Viele junge Autoren schreiben für uns! Falls auch Du dazugehören willst, schicke eine einfach kleine „Schreibprobe“ an contact@zuckerkick.com. Falls Sie Interesse haben auf unserer Homepage zu werben mailen Sie bitte an nico@zuckerkick.com. Den ganzen Beitrag lesen »