• º zuckerbeat: musik / szene

  • 18.Sep
  • // zuckerbeat vol. (5)75 – „faith“
  • mit neuer Musik von Bon Iver, Adam Green und dem Quentin Tarantino-Film „Once Upon A Time… In Hollywood“.

    // Soundtracks von Quentin Tarantino haben ihren eigenen Qualitätsstandard. Im Grunde genommen haben sie den gleichen Kultstatus wie seine Filme und auch sein neuester Clou ist da keine Ausnahme. „Once Upon A Time… In Hollywood“ erzählt die Geschichte einfach nochmal neu und lässt sogar die Manson-Family in einem neuen Licht erscheinen. Tarantino hat schon zuvor gerne mal Geschichten umgeschrieben und so schert er sich auch diesmal nicht darum, wie etwas historisch abgelaufen ist. Die Musik wiederum spiegelt den damaligen Zeitgeist perfekt wieder. Mit viel Liebe zum Detail hat er auf dem Silberling Songs von Neil Diamond („Brother Love´s Traveling Salvation Show“), Deep Purple („Kentucky Woman“) und Jose Feliciano („California Dreamin´“) versammelt und alles versetzt einen in einen regelrechten Sog der Emotionen. Wenn du also auf nostalgisch-stimmende Soundtracks stehst, dann lass dir diesen Rundumschlag nicht entgehen. Er lohnt sich. Und hat noch dazu viele Perlen im Gepäck, die man so nicht unbedingt mehr auf dem Schirm hatte. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 12.Sep
  • // zuckerbeat vol. (5)74 – „the tension is getting hotter I’d like to hold her head underwater“
  • mit neuer Musik von Lana Del Rey, Wanda und Frank Turner.

    // Lana Del Rey hat es ja schon immer verstanden uns mit ihren verstrahlten Pop-Songs um den kleinen Finger zu wickeln. Auf Albumdistanz allerdings wollte das Ganze bisher aber noch nicht zünden. Nun allerdings ändert sich das. „Norman Fucking Rockwell“ ist ein nahezu perfektes Dream-Pop-Album, das nur so strotzt vor Hits. Ob es die wunderbare Sublime-Cover-Version  von „Doin´ Time“ ist oder das schwerelose „The Next Best American Record“. Diese Scheibe hier klingt so zeitlos, man möchte sich auf der Stelle Kopfhörer aufsetzen und eine sonnendurchflutete Strandpromenade entlangschreiten. Mit „Norman Fucking Rockwell“ hat sich die Künstlerin selbst ein Denkmal gesetzt und es stellt sich am Ende eigentlich nur die Frage, wie sie diese famosen 14 Songs in Zukunft noch einmal toppen will. Nach dieser Platte jedenfalls scheint alles möglich und Lana Del Rey befindet sich aus dem Stand wieder in der ersten Reihe der zeitgenössischen Pop-Szene. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 11.Sep
  • // zuckerbeat vol. (5)73 – „spooky action“
  • mit neuer Musik von Stefanie Schrank, Kaiser Quartett und Tinariwen.

     // Sehr empfehlen möchten wir euch heute das erste Solo-Album der Bassistin Stefanie Schrank. Eigentlich mit ihrer Hauptband Locas In Love aktiv, lotet sie auf „Unter der Haut eine überhitzte Fabrik“ noch einmal die Grenzen des Möglichen aus und biegt mit charmanten Grooves und jeder Menge analoger Synthies um die Ecke. Zusammen mit dem Düsseldorfer Elektrokünstler Locas Croon erschafft sie einen verträumten Sound, der zwischen den Polen New Wave und Pop balanciert. Der Grundton ist düster und doch schafft sie das Ganze immer wieder mit humoristischen Passagen zu kontern, so dass schöne Erinnerungen an Barbara Morgenstern und Ellen Allien wach werden. Wenn du also auf Songs stehst, die dich mit ihrer Atmosphäre voll von sich einnehmen, dann lass dir dieses Werk nicht entgehen. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 07.Sep
  • // zuckerschock für den september 2019: the flaming lips – „king´s mouth“
  • // Wer sich noch immer an die wunderbaren Melodien aus den guten, alten „Yoshimi“-Tagen zurückerinnert, der wird am neuen Album der altehrwürdigen The Flaming Lips große Freude haben. Die Band hat sich nämlich eben auf jene wegweisende Zeit der Bandgeschichte zurückbesonnen und ein neues Album eingespielt, das einen vom ersten Moment an einwickelt. „King´s Mouth“ funktioniert dabei vor allem als Konzeptalbum famos. Vorab schon zum diesjährigen Record Store Day in kleiner Auflage erhältlich, bekommt man hier eine spannende Geschichte erzählt, die auf Wayne Coynes Kunstinstallation gleichen Namens basiert, die er bereits in vielen amerikanischen Städten ausstellte. Durchs Programm führt dabei niemand Gerinerer als Mick Jones (The Clash), der als eine Art erzähler fungiert und der Platte ihren roten Faden beschert. Wenn du also mal wieder eintauchen willst in eine ausufernde Dream-Pop-Landschaft, die einen mit psychedelischen, beatleseken Melodien um den kleinen Finger wickelt, dann lass dir dieses Meisterstück nicht entgehen. Es lohnt sich.

  • 07.Sep
  • // zuckerbeat vol. (5)72 – „twelve nudes“
  • mit neuer Musik von den Pixies, Ezra Furman und The Slow Show.

    // Nachdem die Vorabsingle der Pixies bereits auf großes hoffen ließ, steht nun der neue Tonträger „Beneath The Eyrie“ im Regal und der schafft es spielend einen um den kleinen Finger zu wickeln. Natürlich ist es schwierig ein Erbe anzutreten, das als legendär verschrieen ist, aber die Pixies stellen sich dieser Herausforderung und heraus kommt eine spannende Songsammlung rund um die dunklen Seiten des Daseins. Hier geht’s um die Außenseiter der Gesellschaft. Um Hexen und Sonderlinge und man ertappt sich dabei wie man der Platte langsam verfällt, die vom Grammy-nominierten Tom Dalgety wirklich sehr gekonnt in Szene gesetzt worden ist. Lass dich also ein auf den Nachfolger des zwiespältig-beäugten Reunion-Albums „Head Carrier“. Hier gibt’s wirklich viel zu entdecken und du wirst es auch als langjähriger Pixies-Fan ganz sicher nicht bereuen. Den ganzen Beitrag lesen »

  • º literatur / comic

  • 20.Sep
  • // aufgelesen vol. (2)89 – „schutzzone“
  • mit neuen Büchern von Nicolas Mathieu, Nora Bossong und Julia Ebner.

    // Einen wirklich bemerkenswerten Roman aus Frankreich solltet ihr euch auf keinen Fall durch die Lappen gehen lassen. In „Wie später ihre Kinder“ dreht sich alles um die Momente des Erwachsenwerdens und Nicolas Mathieu beschreibt all das so nachvollziehbar und universell, dass man sich in diesem Werk sofort wiederfindet. Unter anderem ausgezeichnet mit dem Prix Goncourt des Jahres 2018 schafft es Lena Müller zusammen mit André Hansen das Gefühl des Originalwerkes ins Deutsche zu transferieren und einen in einen ähnlichen Sog der Emotionen zu reißen, wie das famose „Tschick“ von Wolfgang Herrndorf. In diesem Werk wird nochmal all das durchdekliniert, was einen als Menschen in jungen Jahren prägt. Es wird sehr viel abgehangen, getrunken und irgendwie warten alle sehnsüchtig darauf, dass das echte Leben doch nun endlich beginnen möge. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 18.Sep
  • // aufgelesen vol. (2)88 – „fake“
  • mit neuen Büchern von Lotta Elstad, Jeff Tweedy und Frank Rudkoffsky.

    // Um einen One-Night-Stand dreht sich das neue Werk von Autorin Lotta Elstad, die bereits mehrere Sachbücher und Romane auf Norwegisch veröffentlicht hat. Nun erscheint „Mittwoch also“ als erstes Werk aus ihrer Feder auch hierzulande und das hat es in sich. Wir treffen dabei auf Hedda, die feststellt, dass sie schwanger ist. Sie möchte daraufhin eigentlich nur eines: eine Abtreibung. Doch das norwegische Gesundheitssystem macht ihr einen Strich durch die Rechnung. Erst wird sie mit einer mehrtägigen Bedenkzeit konfrontiert, die ihr auch noch richtig Sorgen bereitet. Und dann liegt plötzlich kein Stein mehr auf dem anderen. Lass dich also ein auf diesen mitreißenden Roman, der einem immer wieder vor Augen hält, das im Leben eben doch nichts planbar ist. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 12.Sep
  • // aufgelesen vol. (2)87 – „flammenwand“
  • mit neuen Büchern von Marlene Streeruwitz, Miku Sophie Kühmel und dem Hörbuch zu „Der kleine Vampir verreist“.

    // Nachdem wir euch zuletzt schon auf mehrere Veröffentlichungen rund um den „Deutschen Buchpreis“ aufmerksam gemacht haben, wenden wir uns heute ebenfalls einem spannenden Buch zu, das uns nach Stockholm transferiert. Es ist März und draussen herrschen Minus 15 Grad. Das Eis knirscht auf dem Gehweg und Adele kommt gerade nach Hause vom Einkaufen, als ihr Geliebter das Haus verlässt. Sie folgt ihm. Und sie wünscht sich, sie hätte es nicht getan. Den ganzen Beitrag lesen »

  • º termine

  • 11.Aug
  • // die nächsten termine…
  • Vor der Festivalsaison ist nach der Festivalsaison und deshalb möchten wir euch heute auf eine ganz besondere Veranstaltung hinweisen, die im vergangenen Jahr erstmals über die Bühne ging. Die Rede ist natürlich vom „Rolling Stone Park„-Indoor-Festival im Europa Park in Rust. Im Ambiente eines Vergnügungspark ein Festival zu integrieren? Die Sache ging 2018 voll auf und der Süden hat nun auch endlich einen Ableger des gefeierten „Rolling Stone Weekenders“, der passend dazu mal eben in den „Rolling Stone Beach“ umgewandelt wurde. Wenn du also auch im Herbst nicht genug kriegen kannst von der Musik, dann ab nach Rust. Es lohnt sich, weil auch in diesem Jahr wieder so fantastische Bands wie Elbow, Maximo Park, Teenage Fanclub, Bob Mould, Blumfeld, The Charlatans, Joan As Police Woman, das Moka Efti Orchestra aus Babylon Berlin, Jessica Pratt, Nick Waterhouse und viele andere auf der Bühne stehen. Alle weiteren Infos zum Festival sowie die Tickets zur Veranstaltung findest du unter: https://www.rollingstone-park.de

    Und sonst so?

    Pennywise (15.8. / Posthalle)

    Helmet (26.9. / Stattbahnhof, SW)

    NoRMahl (4.10. / Stattbahnhof, SW)

    Tito & Tarantula (10.10. / Posthalle)

    Retrogott & Hulk Hodn (12.10. / B-Hof)

    Enno Bunger (21.10. / Cairo)

    SDP (25.10. / s.Oliver Arena)

    Chefboss (28.10. / Cairo)

    OK KID (1.11. / Posthalle)

    Wallis Bird (1.11. / St. Johannis Kirche)

    PeterLicht (6.11. / Cairo)

    Liedfett (11.11. / Cairo)

    Okta Logue (21.11. / Cairo)

    Van Holzen (21.11. / B-Hof)

    Boysetsfire (28.11. / Posthalle)

    Egotronic (7.12. / Cairo)

    Moop Mama (11.12. / Posthalle)

    Rikas (13.12. / Cairo)

    Fatoni (16.12. / Maschinenhaus)

    Lilly Among Clouds (19.12. / Posthalle)

    und 2020?

    Bosse (22.1. / Posthalle)

    Slime (30.1. / Stattbahnhof, Schweinfurt)

    Wanda (25.2. / Posthalle)

  • ° fashion / photos / games / kunst / werktag

  • 20.Sep
  • // spieltrieb vol. (1)45 – „lesen bildet“
  • mit den Hörspielen Playmobil – Der Film, TKKG Junior (Folge 8) und der Simpsons Comic-Kollektion (Band 39 und 40).

    // Wer sich gerne mal wieder ein wenig mit spannenden Geschichten berieseln lassen möchte, der kommt beim renommierten „EUROPA“-Verlag auf seine Kosten. Dort erscheint in diesen Tagen passend zum Kinostart nämlich das Hörspiel zum Leinwandstreifen „Playmobil – Der Film“ und die Macher haben tatsächlich sehr viel richtig gemacht. Nicht nur, dass sich die originalstimmen von so illustren Stars wie Christian Ulmen, Beatrice Egli und Matthias Schweighöfer auf dem Tonträger wiederfinden, sondern auch die Geschichte macht einfach nur verdammt viel Spaß. Angesetzt wird im echten Leben, wo wir auf Charlie und seine Schwester Marla treffen. Zusammen werden sie in die verrückte Playmobil-Welt gesaugt und Charlie mutiert auf einmal zum waschechten Wikinger-Superhelden. Als er dann allerdings von einem echten Fiesling entführt wird, muss Marla all ihr Geschick aufwenden, um ihren Bruder wieder zu finden. Zusammen mit dem Foodtruck-Betreiber Del und dem Geheimagenten Rex Dasher macht sie sich auf die Suche und stolpert ganz nebenbei ins größte Abenteuer ihres Lebens. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 19.Sep
  • // werktag vol. (1)30 – „gesundheit ist gewiss nicht alles, aber ohne gesundheit ist alles nichts“ schopenhauer
  • mit Werken von Katrin Hecker/Frank Hecker, Ronja Pfuhl und Celina Muire.

    zuckerkick werktag 30 heilsame wildpflanzen// Nach dem phänologischen Kalender, der das Jahr in 10 Jahreszeiten, nach der jahreszeitlichen Pflanzenentwicklung einteilt, befinden wir uns aktuell im Frühherbst. Denn Holunderbeeren, Kornelkirschen, Hagebutten und Haselnüsse können geerntet werden. Die Biologen, Autoren und Naturfotografen Katrin und Frank Hecker widmen sich seit über 20 Jahren der Natur und haben in vielen großen Buchverlagen Natur-Ratgeber veröffentlicht. Wer sich für Heilpflanzen und deren Verwendung interessiert, hat mit „Heilsame Wildpflanzen – im Rhythmus der 10 Jahreszeiten sammeln und anwenden“ (Haupt, ISBN 9783258079776) das passende Buch in der Hand. Die Herangehensweise der beiden Autoren, aus einem kleinen Ort vor den Toren Lübecks, ist praxisorientiert und gibt zusätzlich viele Informationen, wie die Pflanzen bereits in der Vergangenheit verwendet wurden. So finden sich viele Zitate von Hildegart von Bingen, Leonhard Fuchs, Hieronymus Bock, Pietro Andrea Mattioli, Johann Künzle und vielen anderen. Zu jeder Jahreszeit gibt es etwa eine Handvoll Kräuterportraits und doch wird man als Leser keines Wegs mit Informationen erschlagen, sondern informiert und gut unterhalten. Nicht nur zu Beginn des Buchs, mit einer kurzen Einführung in die Geschichte der Pflanzenmedizin und eine kurze Beschreibung der mit den großen Gruppen wirksamer Inhaltsstoffe, besticht es wegen der unzählige Farbfotos, die besonders die Pflanzenbeschreibungen anschaulich unterstützen. Ergänzend findet ihr, nach 315 Seiten, Rezepte und mehr zu Tees, Oxymellis, Öle, Essige, Salben, Cremes, Tinkturen, Medizinweine, Kräuterliköre, Magenbitter, Räuchermischungen und eine tabellarische Übersicht welche Wildpflanze bei welcher Krankheit hilft. Es macht Spaß die Erkennungspflanzen des phänologischen Kalenders zu suchen und zu sammeln. (Euro 29,90) Den ganzen Beitrag lesen »

  • 10.Sep
  • // spieltrieb vol. (1)44 – „quatsch dir keine fransen“
  • mit dem Kinderbuchklassiker „Emil und die Detektive“, dem Wasserblaster „Fortnite TS-R“ und „Meine ersten Buchstaben und Zahlen“.

    // Wann ist ein Junge ein Muttersöhnchen? Emil, die Hauptfigur in Erich Kästners Kinder-buchklassiker „Emil und die Detektive“ (Atrium, ISBN 9783855356034) ist jedenfalls keines. Auch wenn er alle Anweisungen seiner alleinerziehenden Mutter übererfüllt, weil sie so arm sind. Dass er kein Muttersöhnchen ist stellt er so klar: „Es ist eben das Einzige, was wir uns leisten können! Deswegen bin ich noch lange kein Muttersöhnchen. Und wer das nicht glaubt, den schmeiße ich an die Wand. Es ist eigentlich ganz einfach zu verstehen.“ Dafür ist Emil mutig, gewitzt und heute würde man sagen sehr vernünftig für einen 12-Jährigen. Die Ausgangslage ist jedoch alles andere als gut. Während der Zugfahrt nach Berlin zu seiner Großmutter wird er Opfer eines Diebstahls. 140 Mark, dafür hat seine Mutter monatelang geschuftet, werden ihm im Schlaf gestohlen. Da er lange Zeit mit einem zwielichtigen Herrn alleine im Abteil saß, kommt nur dieser als Täter in Frage. Fast am Ziel sieht Emil, wie der potenzielle Dieb aus dem Nachbarwaggon an der Haltestation ‚Zoologischer Garten‘ aussteigt. Nun hält auch Emil nichts mehr im Zug. Alleine, unter tausenden Leuten auf dem Bahnsteig, beginnt für ihn die Verfolgung des Täters. Glücklicherweise lernt er dabei clevere Kids aus Wilmersdorf kennen, die ihm, mit viel Lust am Detektivsein, helfen, diesen undurchsichtigen Mann zu jagen. Ein schöneres Happy End für Emil hätte sich wohl keiner ausdenken können. Erich Kästners Roman von 1929 ist nicht nur für alle Berlin-Fans und Kinderkrimi-Liebhaber ein Muss. (Euro 14,00) Den ganzen Beitrag lesen »

  • 20.Aug
  • // werktag vol. (1)29 – „eine glückliche reise wird geprägt durch die geschichten, die du erlebst“
  • mit Werken von Tanja Roos/Christian Roos, Hendrik Roggemann und Ralf Nestmeyer.

    zuckerkick werktag Buchcover Glücklich in der Toskana NECTAR & PULS// Etwas andere Reiseführer gibt es schon seit längerem in der Süddeutsche Zeitung Edition „Glücklich in …“. Von Nectar & Pulse (in Person Tanja und Christian Roos) kommt das Reisehandbuch für unsere liebste Urlaubsregion: Die Toskana ist aus verschiedenen Gründen der beste Fleck auf Erden um eine schöne Zeit zu verbringen. Die Autoren richten sich im 200-seitigen Band an alle Genießer und Entdecker und lassen dabei keine Provinz aus. Wobei sich genießen und entdecken bereits auf das hochwertige Taschenbuch bezieht. Denn es gibt selten so viele vollformatige Fotos – zum Hinträumen laden sie alle ein. Egal ob die Fotos aus Florenz, Lucca, Arezzo, Siena, San Gimignano oder den Regionen Val d’Orcia oder Maremma stammen, findet jeder einen Augenschmaus. Denn die Bilder von traumhafte Natur, landestypische Architektur, glückliche Menschen und vor allem italienisches Essen und Wein, liebevoll und einfach angerichtet auf wunderschönem Porzellan oder in stilvollen Gläsern sind weder kitschig, noch allgegenwärtig. Gelungen finden wir auch die 7 Interviews mit italienischen Natives. Jeder mit einer anderen Profession: u. a. Bio-Obstbauer, Hotelier oder Köchin. „Glücklich in der Toskana: Der Reiseführer für Genießer und Entdecker“ (ISBN 9783864974984) ist der ideale Reiseführer für Toskana-Liebhaber, die bereits Reiseführer zur historischen Landschaft, bedeutende Kulturlandschaft und Kernland der Renaissance ausführlich studiert haben und die sich eher für Tipps von Einheimischen interessieren. Wenn wir es schaffen beim nächsten Besuch ein Zehntel der über 250 Adressen für Weingüter, Hotels, Cafés, Shops, Ausflugsziele usw. aufzusuchen, sind wir schon mehr als zufrieden – und kommen bestimmt gerne wieder. Eine Toskanakarte mit allen Tipps liegt bei. (Euro 18,90) Den ganzen Beitrag lesen »

  • 09.Aug
  • // spieltrieb vol. (1)43 – „feuer frei!“
  • mit „Pettersson und Findus: Mein Übungsheft für die Vorschule“,  dem Hörspiel von Käpt’n Sharky „Die geheimnisvolle Nebelinsel“ und dem Reisespiel „Flottenmanöver“.

    zuckerkick spieltrieb cover Petersson und findus mein uebungsheft fuer die vorschule edel kids books// Viele Vorschulkinder lieben kleine Rätselhefte und Ausmalbilder. Selbständig können sie zeigen, wie sie Lösungswege finden, richtig zählen oder die Stifte halten können. Ein besonders gelungene Heft ist „Pettersson und Findus: Mein Übungsheft für die Vorschule“ (Edel, ISBN 9783961291038) von Sven Nordqvist und Steffi Korda. Auf 48 Seiten werden Muklas gesucht, sortiert, Unterschiede aufgezeigt, die Wege von Findus mit dem Stift verfolgt, Silben geklatscht, Muster und Formen erkannt und fortgesetzt. Außerdem sollen die Übungen ein erster Weg, zum strukturierten Schreiben und kein reines Abmalen von Buchstaben und Ziffern, sein. Die 60 lustigen Aufgaben rund um Pettersons Hof trainieren die Konzentration, die Feinmotorik und das logische Denken. Das Heft nimmt keine schulischen Inhalte vorweg, sondern unterstützt zukünftige ABC-Schützen, die Lust haben Buchstaben oder Zahlen zu schreiben. Dabei bleibt es den Vorschülern selbst überlassen, was sie vor der ersten Klasse lernen und üben möchten. Dieses Heft hilft ihnen dabei. Ein fantastisches Geschenk für alle Vorschüler. (Euro 7,99) Den ganzen Beitrag lesen »

  • º film / tv

  • 07.Sep
  • // szenewechsel vol. (1)28 – „hassel“
  • // Wer auf skandinavische Polizeiserien steht, der könnte an „Hassel“ Gefallen finden. Die erste Staffel mit den passenden Untertitel „Nach eigenen Regeln“ steht in den Regalen und konfrontiert uns mit einem gleichnamigen Cop, Vorname Roland, der in den Vororten Stockholms ermittelt. Zusammen mit seiner „Triton“-Einheit gilt er als jemand, der die Gesetze gerne mal zu seinen Gunsten etwas beugt und als sein Ziehvater ermordet wird, sieht er endgültig rot. Er strengt auf eigene Faust Ermittlungen an und versucht wie ein Besessener den Mörder ausfindig zu machen. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 24.Aug
  • // szenewechsel vol. (1)27 – „gomorrha“
  • // Bereits zum vierten Mal wiederum tauchen wir derweil in die italienische Unterwelt ab und freuen uns über 12 neue Folgen der gelungenen Qualitäts-TV-Reihe „Gomorrha“. Basierend auf dem Buch von Roberto Saviano haben die Macher es geschafft eine der beeindruckendsten europäischen Serien in Szene zu setzen und die verliert auch in Staffel 4 nicht an Drive. Ganz im Gegenteil. (Vorsicht Spoiler!) Nachdem Ciro, der einst mal als „der Unsterbliche“ galt, am Ende von Season 3 von Gennaro Savastano erschossen wurde, was zu einer der emotionalsten Momente der Reihe führte, stehen die Zeichen nun auf Neubeginn. Gennaro will expandieren und macht auf einmal Geschäfte in London. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 24.Aug
  • // szenewechsel vol. (1)26 – „die macht des einzelnen“
  • // Wer vom aktuellen Kinofilm noch angefixt ist, der darf sich nun auch in animierter Form auf neuen „Pokémon“-Stoff freuen. „Pokemon 2 – Die Macht des Einzelnen“ steht nämlich nun als Blu-Ray-Ausgabe in den Regalen und der 80minütige Film hat es in sich. Wir befinden uns dabei südlich von Kanto im sogenannten Orange-Archipel und treffen auf einen Trainer namens Lawrence. Der hat Böses vor, er will nämlich mit Hilfe der legendären Pokémon Arktos, Zapdos und Lavados den Wächter der Meere namens Lugia erwecken. Als Ash und seine Freund schließlich auf einer der Orange-Insel eintreffen, werden sie von den Bewohnern gebeten, die drei Elementarkugeln zu finden. Doch das Wetter spielt auf einmal verrückt. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 17.Jun
  • // szenewechsel vol. (1)25 – „la zona“
  • // Eben erst auf zdf neo zu sehen, erscheint die TV-Reihe „La Zona“ nun auch schon auf DVD und Blu-ray. Im Mittelpunkt des Geschehens steht dabei eine Atomkatastrophe im Norden Spaniens. Auch drei Jahre nach dem Unfall herrscht Chaos in der Region. Spezialkommandos sind für eine kilometerweite Sperrzone verantwortlich und erst langsam können die Menschen wieder in die anliegenden Gebiete zurückkehren. Eines Tages wird in der Sperrzone eine Schmugglerin namens Zoe aufgegriffen. Sie wollte sich mit ihrem Onkel treffen, doch der ist bereits tot, als sie ihn finden. Er wurde von einem Rudel Wölfe zerfleischt. Doch waren sie auch verantwortlich für sein ableben? Den ganzen Beitrag lesen »

  • 15.Jun
  • // szenewechsel vol. (1)24 – „stockholm requiem“
  • // Wer auf düstere Geschichten aus dem „Film Noir“-Bereich steht, der ist bei der nordischen Krimireihe „Stockholm Requiem“ genau an der richtigen Adresse. Die Geschichte dreht sich um eine Kriminologin namens Frederika Bergman (sehr gut gespielt von Liv Mjönes), die bei einer Sondereinheit der Stockholmer Polizei ihre neue Stelle antritt. Sie wird allerdings alles andere als freundlich von ihren neuen Kollegen empfangen. Doch mit ihrer Auffassungsgabe und neuen Sichtweise auf die Dinge schafft sie es schnell ein fester Bestandteil des Teams zu werden. Nun geht es darum die grausamsten Verbrechen aufzuklären und dabei stehen ihr Teamleiter Alex Recht und Peter Rhyd tatkräftig zur Seite. Den ganzen Beitrag lesen »

  • ° magazine im pdf-archiv

  • 07.Apr
  • // ausgabe april 2009
  • zuckerkick 04 2009ENDLICH DER NEUE ZUCKERKICK IST DA!!!

    // inhalt:
    // interview mit heike makatsch
    // … über die situation der posthalle
    // wie ihr gleichzeitig eure wohnung sauber und euren winterspeck weg bekommt
    // wie immer viele schöne geschichten unserer autoren
    // eventkalender

    Um die PDF-Datei der neuesten Ausgabe ansehen zu können, klick einfach auf das Titelbild!

    Viel Spass!

  • ° stadtplan

  • 06.Okt
  • // stadtplan
  • stadtplan von würzburg

    klickt das bild und surft durch die stadt:
    1000 möglichkeiten in würzburg einen schönen abend zu verbringen. viel spass!

  • ° über uns

  • 24.Aug
  • zuckerkick – das stadtmagazin für würzburg – Wir sind ein kostenlosen, unabhängiges Stadtmagazin für Würzburg und Umgebung. zuckerkick gibt es „nur“ noch als Internetblog. Unsere Printausgaben wurde 2009 eingestellt! Die erste Ausgabe wurde im Januar 2006 veröffentlich, seit Sommer 2008 befindet sich unser Büro direkt am Berliner Ring. Viele junge Autoren schreiben für uns! Falls auch Du dazugehören willst, schicke eine einfach kleine „Schreibprobe“ an contact@zuckerkick.com. Falls Sie Interesse haben auf unserer Homepage zu werben mailen Sie bitte an nico@zuckerkick.com. Den ganzen Beitrag lesen »