• º zuckerbeat: musik / szene

  • 27.Jul
  • // presswerke vol. 67 – „soberish“
  • mit der neuen Vinyl-LP von Liz Phair.

    // Elf lange Jahre haben die Fans auf ein neues Album von Liz Phair warten müssen, aber nun ist es endlich soweit. Die legendäre Künstlerin hat sich zusammen mit ihrem Langzeit-Vertrauten Brad Wood ins Studio begeben und ein Werk eingespielt, dass man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte. „Soberish“ ist dabei allerdings kein Album, das die Erwartungen schonungslos erfüllt. Ganz im Gegenteil. Hier geht’s bisweilen auch überaus experimentell zu, aber die klassischen Pop-Melodien aus vergangenen Tagen schimmern natürlich trotzdem immer wieder durch. Dabei bekommt man ein überaus ambitioniertes und auch sarkastisches Werk vor den Latz geknallt, dessen 13 Songs einen sicher noch länger begleiten werden. Passend zur Veröffentlichung erscheint natürlich auch eine Vinyl-Version des Werkes, welche uns in einer limitierten Edition auf „Clear Vinyl“ vorliegt. Der Klang der Scheibe lässt zu keinem Zeitpunkt zu wünschen übrig und man bekommt ein hochwertiges Gatefold-Cover oben drauf. Die bedruckte Innenhülle beinhaltet außerdem alle Songtexte und lädt sofort zum Mitsingen ein. Wenn du also auf spannend-arrangierte Rockmusik Den ganzen Beitrag lesen »

  • 22.Jul
  • // presswerke vol. 66 – „bittersweet demons“
  • mit der neuen Vinyl-LP von The Murlocs.

    // Nachdem sie bereits mit ihrem 2019er Album „Manic Candid Episode“ für jede Menge Aufregung sorgten, präsentiert uns die australische Band The Murlocs in diesen Tagen einen schlicht fantastischen Nachfolger. “Bittersweet Demons“ kündigt dabei schon im Titel an, worum es der Band geht. Der Blick wird nach innen gerichtet und das Album ist damit auch das persönlichste bis dato. Frontmann Ambrose Kenny-Smith und Bassist Cook Craig, welche manche sicher schon durch ihr Schaffen bei King Gizzard & The Lizard Wizard kennen dürften, haben ganze Arbeit geleistet und zusammen mit Produzent Tim Dunn ein Werk erschaffen, dass einen so schnell nicht mehr loslässt. Die komplette Bandbreite von Pop über Blues bis Punk wird durchdekliniert und das Ergbnis klingt trotzdem niemals überambitioniert. Ganz im Gegenteil. In dieser Musik vereinen sich die unterschiedlichen Vorlieben der Mitglieder und so sollten auch Psychedelic Rock-Fans mal einen Durchlauf riskieren. Am Besten natürlich auf Vinyl. Da biegt die Scheibe auf perfekt gepresstem, weiß-babyblauem Splatter Vinyl vor. Neben bedruckten Innenhüllen gibt’s außerdem Den ganzen Beitrag lesen »

  • 17.Jul
  • // presswerke vol. 65 – „almost halloween time“
  • mit den neuen Vinyl-LPs von Kiss Hello, Linda Smith und Bingo Trappers aus dem Hause „Almost Halloween Time Records“.

    // Wer leidenschaftlich Vinyl sammelt, den möchten wir heute auf ein wunderbares Label aus der italienischen Hafenstadt Bari vorstellen. Unter dem Banner „Almost Halloween Time Records“ entstehen dort zahlreiche Kunstwerke in Vinyl-Form, die ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen solltet. Das Besondere bei „Almost Halloween Time“ ist, dass ihr dort immer ein speziell angefertigtes Einzelstück einer Platte (oder eines Tapes) bekommt. Das heißt, das Artwork zur Musik wird extra für euch von Luigi Falaganio angefertigt und ihr seid fortan Besitzer eines bezaubernden Einzelstücks. Die Alben die uns vorliegen, drei sind es an der Zahl, sehen in diesem Zusammenhang schlicht bemerkenswert aus. Und die Musik steht dem Ganzen in keiner Weise nach. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 13.Jul
  • // presswerke vol. 64 – „wir rufen dich, galaktika“
  • mit der neuen Vinyl-LP von Dota Kehr.

    // Vielleicht habt ihr das eine oder andere Stück der neuen Dota-Platte schon auf einem ihren Live-Konzerte gehört. Dort kamen nämlich so manche Songs ihres aktuellen Albums bereits in den Genuss einer größeren Zuhörerschaft und weil „Bademeister*in“ und „Fotosynthese so gut ankamen, gibt’s das ganze nun mit 21 weiteren Songs nochmal auf Konserve. Mit dabei ist diesmal auch Axel Binder als neuer Bassist und er fügt sich hervorragend in die Gruppe rund um Dota Kehr, Patrick Reising (Klavier), Janis Görlich (Schlagzeug) und Jan Rohrbach (Gitarre) ein. Unter dem schönen Titel „Wir rufen dich, Galaktika“, hat das Quintett auf diese Weise ein Werk eingespielt, das nicht nur von Dotas wunderbaren Texten lebt, sondern auch von Zitaten aus dem Hause Winfried Debertin (Erfinder von Hallo Spencer) sowie Max Prosa und Moritz Krämer. Nachdem sie bereits mit „Kaléko“ erstmals in die deutschen Charts stürmte, steht dem großen Durchbruch also nicht mehr viel im Wege und man würde es diesen wunderbaren Songs wirklich wünschen, dass sie von einem möglichst großen Publikum Den ganzen Beitrag lesen »

  • 08.Jul
  • // presswerke vol. 63 – „turn up the dial“
  • mit der neuen Vinyl-LP von den Dropkick Murphys.

    // Und schon wieder gibt’s ein Jubiläum zu feiern. Und wer eignet sich dafür bitte besser, als die altehrwürdigen Dropkick Murphys. Die haben mit „Turn Up The Dial“ ihren -man glaubt es nicht- 10ten Longplayer aus dem Ärmel geschüttelt und die Zeichen stehen auch weiterhin auf Sturm. Schon der Vorgänger schoss überraschend auf Platz 8 der amerikanischen Charts und auch diesmal darf wieder lautstark mitgegröhlt werden. Ziel der ganzen Geschicht war vor allem folgendes: „Wir hoffen einfach, dass das Album die Leute von ihren Problemen ablenkt. Wir sind so glücklich und dankbar, dass wir in der Lage sind, ein wenig Glück auf unsere Art zu teilen. Unsere Dankbarkeit ist grenzenlos“, so Co-Sänger Ken Casey. Dabei fing vor 25 Jahren eigentlich alles mit einer Wette an. In 3 Wochen eine Band gründen und du bekommst 30 Dollar. So lautete der Einsatz und was daraus wurde, das kann man auch heutzutage noch auf jedem ordentlichen Rock- oder Punkfestival live miterleben. Die Scheibe selbst wiederum hat wie schon der Vorgänger elf Songs im Gepäck und liegt uns auf klassischem, schwarzen Vinyl vor. Selbiges punktet mit einem hochwertigen Den ganzen Beitrag lesen »

  • º literatur / comic

  • 27.Jul
  • // strichcode vol. (2)33 – „der spalt“
  • mit den Bänden Virus Omega, Tebori und Avatar (Der Spalt).

    // Wer sich gerne mit spannenden Zukunftsszenarien auseinander setzt, der dürfte auch an der Endzeit-Reihe „Virus Omega“ seine helle Freude haben. Deren erster Band erscheint in diesen Tagen im „Cross Cult“-Verlag und konfrontiert uns mit einer perfiden Ausgangsposition. Der größte Teil der Menschheit ist nämlich nach der Ankunft einer außerirdischen Rasse auf der Erde gestorben, welche gleichzeitig einen Virus mitgebracht hat. Keiner weiß genau, wie auch schon in der ebenfalls bei „Cross Cult“ veröffentlichten Reihe „Trees“, was diese Wesen eigentlich wollen, denn eine Interaktion mit den Menschen findet nicht statt.Dabei ordnet sich die Menschheit immer mehr in drei Gruppen ein. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 02.Jul
  • // aufgelesen vol. (3)41 – „das land der anderen“
  • mit den neuen Büchern von Anna Brüggemann, Tracey Thorn und Leila Slimani.

    // Manchmal geht es einfach nicht weiter. Die Beziehung ist buchstäblich am Ende und es scheint auch nicht mehr daran zu rütteln zu sein. Aber was passiert eigentlich in den letzten 30 Tagen eines gemeinsamen Lebens? Wann kam es zum Bruch? Welche Momente führten exakt zu dem Entschluss in Zukunft getrennte Wege zu gehen. Die in Berlin lebende Autorin Anna Brüggemann widmet sich in ihrem fantastischen „Trennungsroman“ genau diesen Themen und wendet sich dem Leben von Thomas und Eva zu, die beide Anfang dreißig sind. Seit acht Jahren sind sie zusammen und nach einem Aufenthalt ins Ausland könnte eigentlich der Rest des gemeinsamen Lebens beginnen. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 12.Jun
  • // strichcode vol. (2)32 – „anarchy in the uk“
  • mit den Bänden Sex Pistols (Die Graphic Novel), 20th Century Boys (Band 11) und Sweet Tooth (Deluxe Edition Band 2 und 3).

    // Wer auf Punkrock steht, der darf sich nun auch mal ins Comic-Abteil der örtlichen Buchhandlung begeben, dort steht nämlich eine spannende Graphic Novel über die altehrwürdigen Sex Pistols in den Regalen und die hat es in sich. Im Rahmen des Comics wagen wir dabei einen spannenden Blick zurück in die 70er Jahre treffen auf vier Chaoten, die vor nichts und niemandem Respekt zu haben scheinen. Was folgt ist eine wohl einzigartige Erfolgsgeschichte, welche nicht nur Klassiker wie „Anarchy In The UK“ und „God Save The Queen“ abwirft, sondern auch das Establishment gegen die Gruppe aufbringt. Das nach der Band betitelte Werk fängt den Zeitgeist von damals ganz hervorragend ein und versetzt einen direkt rein in das bunte Treiben des Kolektivs. Den ganzen Beitrag lesen »

  • º termine

  • 03.Jul
  • // die nächsten termine…
  • Kummer (18.11. / Posthalle)

    Und sonst so?

    Moop Mama (25.7. / Gut Wöllried)

    Voodoo Jürgens (26.7. / Gut Wöllried)

    Lagwagon (8.8. / Stattbahnhof, SW)

    Dicht & Ergreifend (9.8. / Gut Wöllried)

    Dead Kennedys (10.8. / Stattbahnhof, SW)

    udwue mit Paper Planes, Seattle Jay, uvm. (2. bis 5.9. / Mainwiesen)

    Madsen (2.10. / Posthalle)

    Fritz Kalkbrenner (16.10. / Posthalle)

    Prinz Pi (17.10. / Posthalle)

    Blond (21.10. / Cairo)

    Bruckner (6.11. / Cairo)

    Tito & Tarantula (17.11. / Stattbahnhof, SW)

    Deine Freunde (20.11. / Posthalle)

    My Ugly Clementine (10.12. / Cairo)

    Rykers (30.12. / Stattbahnhof, SW)

    Und 2022?

    The Other (11.2. / Posthalle)

    Mighty Oaks (17.3. / Posthalle)

    Madsen (22.4. / Posthalle)

  • ° fashion / photos / games / kunst / werktag

  • 19.Jun
  • // spieltrieb vol. (1)99 – „die monster-mall“
  • mit dem zweiten Band von Die geheimnisvollen Akten von Margo Maloo.

    // Wer auf kindgerechten Gruselspaß steht, der kommt im Hause „Reprodukt“ auf seine Kosten. Dort erscheint in diesen Tagen der sehnlich erwartete, zweite Teil von „Die geheimnisvollen Akten von Margo Maloo“. Unter dem Titel „Die Monster-Mall“ schauen wir nun schon zum zweiten Mal dem lieben Charles dabei zu, wie er die Monstervermittlerin Margo Maloo im Rahmen ihrer Tätigkeit unterstützt. Dabei bekommen es die beiden immer mehr mit einer schwierigen Gemengenlage zu tun. In der Stadt Echo City verdrängen die Menschen nämlich so langsam die Monster aus ihren Häusern und wenn keiner gegensteuert entsteht irgendwann ein Ungleichgewicht, das zu Unruhen führen könnte. Außerdem beginnen zahlreiche Jugendliche mit ihren Smartphones das monstermäßige Treiben zu dokumentieren, was so gar nicht im Sinne des Erfinders gewesen ist. Als die Monster beginnen sich zu formieren und einen Angriff auf die Menschen planen, setzen Margo Maloo und Charles alles daran, das zu verhindern. Ob es ihnen gelingt? Lass dich ein auf dieses mit gesellschaftskritischen Querverweisen gespickte Comic-Abenteuer, das auch optisch ein echter Augenschmaus ist. Drew Weing hat ganze Arbeit geleistet und wir freuen uns jetzt schon auf Weiteres. Bis zu unserem nächsten Spieltrieb.

  • 22.Mai
  • // spieltrieb vol. (1)98 – „ok cool!“
  • mit dem neuen Werk des Gorilla Club.

    // Wer jetzt schon sehnsüchtig auf den nächsten Teil der renommierten Kinderlieder-Reihe „Unter meinem Bett“ wartet, um den Nachwuchs damit zu verwöhnen, der darf sich in diesen Tagen über ein ganz besonderes Schmankerl aus dem Hause „Oetinger“ freuen. Dort erscheint nämlich die nun bereits zweite Platte des Gorilla Club und die ist einfach nur fantastisch geworden. Die Mitstreiter aus dem Hause Locas in Love verstehen es dabei spannende Geschichten kindgerecht zu servieren und haben zwecks Unterstützung jede Menge spannender Feature-Gäste zu sich ins Studio eingeladen. So kommen auf „OK cool!“ neben den erst kürzlich beim Zuckerkick vorgestellten Deniz & Ove auch Sven van Thom, Martha Wilking, Suzie Kerstgens, Lisa Bassange und viele weitere zum Zug und sorgen für jede Menge Abwechslung vorm CD-Player, Mit „Penaten“ hat man außerdem sogar eine gelungene Cover-Version des Flaming Lips-Klassikers „She don´t use jelly“ oben drauf gepackt, der in dieser Version einfach nur verdammt viel Freude bereitet. Wenn du also neue Geschichten übers „Kino“, die „Mitternacht“ oder vielleicht auch „Fakten über Oktopoden“ wissen möchtest, dann lass dir diese 13 Songs nicht entgehen. Du wirst ganz sicher begeistert sein. Und damit Schluss für heute. Bis zum nächsten Spieltrieb.

  • 11.Mai
  • // zuckerschock für den mai 2021: „gravitrax“
  • mit dem Kugelbahnsystem „Gravitrax“ inklusive Erweiterung und Extensions.  

    // Jeder kennt aus seiner Kindheit noch die klassischen Kugelbahnen, denen man Stunden seiner Zeit schenkte und fasziniert dabei zusah, wie sich die bunten Kügelchen immer wieder ihren Weg von oben nach unten bahnten. „Ravensburger“ hat mit „GraviTrax“ eben jene faszinierende Kindheitserinnerung genommen und ihr eine Frischzellenkur verpasst. Mit dem GraviTrax Kugelbahnsystem ist es möglich eine nicht für möglich gehaltene Rasanz in das ganze Unterfangen zu bringen, so dass man aus dem Staunen gar nicht mehr herauskommt. Alles was ihr dazu anfangs braucht, ist im Grunde genommen nur das „GraviTrax“ Starter-Set. Selbiges beinhaltet bereits über 100 Bauelemente und ist somit der perfekte Einstieg in die Welt dieses actionreiches Kombinationsspiels. Mit den Elementen lassen sich zahlreiche Parcours kreieren, die einem auf spielerische Weise die Gesetze der Gravitation, der Kinetik und des Magnetismus näher bringen. Schon nach kurzer Zeit ertappt man seine Kids dabei, dass sie die Bahnen immer höher, schneller und vielschichtiger gestalten möchten und man sitzt staunend daneben, wenn sich die Kugeln ihren Weg nach unten bahnen. Richtig spannend wird das Ganze dann, wenn man sich passend dazu auch noch ein paar Erweiterungen, wie zum Beispiel Den ganzen Beitrag lesen »

  • 24.Apr
  • // spieltrieb vol. (1)97 – „bällebad“
  • mit der neuen CD von Deniz & Ove (Herremagazin, Unter meinem Bett).

    // Inzwischen gibt es ja kaum mehr jemanden mit kleinen Kindern, der nicht mindestens eine Ausgabe der Compilation-Reihe „Unter meinem Bett“ im Regal stehen hat. Es ist ja auch ganz fantastisch, dass man sich als Erwachsener zusammen mit seinen Kids eben doch über Musik freuen darf, die einem bisweilen nicht zum Fremdschämen einlädt. Zahlreiche illustre Künstler haben sich unter dem Namen des Projekts mit einem „Kinderlied“ verewigt und zu denen zählen auch Deniz aus dem Hause Herrenmagazin und der Künstler Ove, der uns mit einem spannenden Mix aus Indie-Folk und Italo-Pop zu begeistern weiß. Unter dem Banner Deniz & Ove versuchen die Beiden es nun erstmals auch auf Albumdistanz und was soll man sagen: „Bällebad“ ist ein ganz fantastisches Album geworden. Es strotzt nur so vor poppigen Melodien, schmiggen Klängen und dürfte auf seine verspielte Weise jeden zwischen 5 und 99 zum Mitträllern animieren. 14 Songs sind es am Ende geworden, die sich nicht nur um den Regenbogen und die Lakritze drehen, sondern sich auch dem Schach spielen oder dem nimmermüden Krümelkind widmen. Worauf also wartest du noch? Schnapp dir diesen Spaß für die ganze Familie aus dem Hause „Oetinger“. Du wirst ganz sicher begeistert sein. Bis zum nächsten Spieltrieb.

  • 04.Mrz
  • // spieltrieb vol. (1)96 – „ostern“
  • mit dem Fühl-Buch „Frohe Ostern, Peter Hase“.

    // Wer noch nach einem schönen Ostergeschenk für den Nachwuchs sucht, der sollte sich mal in der Buchhandlung seines Vertrauens umsehen. Dort steht nämlich seit Kurzem das spannende Werk „Frohe Ostern, Peter Hase“ in den Regalen und das hat es in sich. Das Buch aus dem „FISCHER Sauerländer“-Verlag versteht sich als „Fühlbuch“ und ist damit ein gefundenes Fressen für die jüngeren Fans des schönen Festes. In der Geschichte selbst dreht sich alles um den liebgewonnen Peter Hase, der nichts lieber täte, als seine bunten Ostereier zu verschenken. Auf seiner Tour lernen wir nicht nur seine liebsten Freunde kennen, sondern haben auch die Chance sie wahrhaftig zu erfühlen. So kann man nicht nur die Federn von Ente Jemina Pratschel-Watschel streicheln, sondern auch das kuschelige Fell des Eichhörnchens Nusper. Dadurch entpuppt sich das Werk als die ideale Osterüberraschung für die jüngsten Leser und sie lernen dadurch auch auf spielerische Weise auf die Vielfalt in unserer Tierwelt kennen. Worauf also wartest du noch? Schnapp dir das Werk, du wirst es ganz sicher nicht bereuen. In diesem Sinne. Frohe Ostern euch allen. Bis zum nächsten Spieltrieb.

  • º film / tv

  • 27.Jul
  • // szenenwechsel vol. (1)57 – „para“
  • mit der TV-Serie „Para – Wir sind King“.

    // Wer bereits an der fantastischen Serie 4 Blocks seine helle Freude hatte, der darf sich nun über Nachschub von Özgür Yildrim freuen. Der Regisseur hat mit „Para – Wir sind King“ ein neues Projekt an den Start gebracht und das hat es in sich. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen dabei vier junge Frauen und beste Freundinnen namens Jazz, Fanta, Hajra und Rasaq. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 07.Jun
  • // zuckerschock für den juni 2021: frieden
  • mit der Schweizer TV-Serie „Frieden“.

    // Die vielleicht nachdrücklichste Serie, die zuletzt im Fernsehen lief, haben viele wahrscheinlich gar nicht mitbekommen, dabei hätte sie problemlos das Zeug dazu in der Prime Time der Öffentlich-Rechtlichen zu landen. Die Schweizer Reihe „Frieden“ ist nämlich so fantastisch, dass es wehtut. Die Serie spielt im Frühling 1945 und in Europa kehrt gerade wieder Frieden ein. Die junge Fabrikantentochter Klara kümmert sich dabei um ein Flüchtlingsheim für Kinder und Jugendliche, die den Horror in den Konzentrationslagern Den ganzen Beitrag lesen »

  • 30.Mrz
  • // szenenwechsel vol. (1)56 – „dracula“
  • mit der BBC-TV-Serie „Dracula“.

    // Alle Fans von „Sherlock“ sollten jetzt einmal die Ohren spitzen. Sie könnten nämlich durchaus Gefallen an der Neuauflage des klassisches „Dracula“-Stoffs finden, welches in diesen Tagen in Form einer dreiteiligen Miniserie in den Handel kommt. Die jeweils 90-minütigen Episoden sind dabei so schmissig in Szene gesetzt, dass man aus dem Grinsen gar nicht mehr herauskommt. Wir jedenfalls sind begeistert von dieser BBC-Variante des Klassikers von Bram Stoker und lassen uns nur zu gerne ins Jahr 1897 entführen. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 17.Feb
  • // szenenwechsel vol. (1)55 – „du sollst nicht lügen“
  • mit der TV-Adaption „Du sollst nicht lügen“.

    // Eine neue, deutsche Serie steht derweil unter dem Titel „Du sollst nicht lügen“ ebenfalls in den Regalen. Darin dreht sich alles um eine junge Lehrerin namens Laura, die gerade noch mit den Folgen einer in die Brüche gegangenen Beziehung zu kämpfen hat. Als allerdings eines Tages der attraktive Arzt Hendrick vor ihr steht, lässt sie sich doch auf ein Date ein der Abend verläuft überraschend großartig. Am nächsten Morgen allerdings ist alles etwas seltsam. Ihr ganzes Leben steht Kopf und sie kann sich nicht mehr erinnern, was in der vergangenen Nacht passiert ist. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 19.Jan
  • // szenenwechsel vol. (1)54 – „freitag, der 13.“
  • mit dem MovieCon-Magazin zu „Freitag, der 13.“.

    // Alle Fans von der altehrwürdigen Splatter-Reihe „Freitag, der 13.“ dürfen sich in diesen Tagen über ein ganz besonderes Schmankerl freuen. Unter dem Banner des „Movie Con Film & Convention Magazin“ haben sich nämlich zahlreiche Autoren und Fans der Horror-Serie versammelt und beleuchten dabei nochmal die unterschiedlichsten Aspekte der einzelnen Filme. Dass es ausgerechnet „Freitag, der 13.“ gelang eine solch immense Schar an Fans von sich überzeugen, ist besonders bemerkenswert, wenn man bedenkt, wie verheerend die Kritiken anfangs gewesen sind. Viele Horrorfilm-Fans Den ganzen Beitrag lesen »

  • ° magazine im pdf-archiv

  • 07.Apr
  • // ausgabe april 2009
  • zuckerkick 04 2009ENDLICH DER NEUE ZUCKERKICK IST DA!!!

    // inhalt:
    // interview mit heike makatsch
    // … über die situation der posthalle
    // wie ihr gleichzeitig eure wohnung sauber und euren winterspeck weg bekommt
    // wie immer viele schöne geschichten unserer autoren
    // eventkalender

    Um die PDF-Datei der neuesten Ausgabe ansehen zu können, klick einfach auf das Titelbild!

    Viel Spass!

  • ° stadtplan

  • 06.Okt
  • // stadtplan
  • stadtplan von würzburg

    klickt das bild und surft durch die stadt:
    1000 möglichkeiten in würzburg einen schönen abend zu verbringen. viel spass!

  • ° über uns

  • 24.Aug
  • zuckerkick – das stadtmagazin für würzburg – Wir sind ein kostenlosen, unabhängiges Stadtmagazin für Würzburg und Umgebung. zuckerkick gibt es „nur“ noch als Internetblog. Unsere Printausgaben wurde 2009 eingestellt! Die erste Ausgabe wurde im Januar 2006 veröffentlich, seit Sommer 2008 befindet sich unser Büro direkt am Berliner Ring. Viele junge Autoren schreiben für uns! Falls auch Du dazugehören willst, schicke eine einfach kleine „Schreibprobe“ an contact@zuckerkick.com. Falls Sie Interesse haben auf unserer Homepage zu werben mailen Sie bitte an nico@zuckerkick.com. Den ganzen Beitrag lesen »