• º zuckerbeat: musik / szene

  • 23.Mai
  • // presswerke vol. 14 – „krautzig“
  • mit der Vinyl-Compilation „10 Years Of Monkeytown Records“.

    // Erst kürzlich haben wir euch auf die aktuelle Mini-LP aus dem Hause Catnapp aufmerksam gemacht und wollten heute die Chance nutzen euch noch einmal das dazugehörige Label etwas intensiver vorzustellen. „Monkeytown Records“ wurde (wie könnte es anders sein) von niemand Geringerem als der Electro-Crew Modeselektor ins Leben gerufen und ist nun bereits seit mehr als elf Jahren aktiv. Von Beginn an hat man es sich dabei als Ziel gesetzt, spannende Veröffentlichungen aus dem weitestgehend elektronischen Bereich an die Frau / den Mann zu bringen und so haben inzwischen so renommierte Acts wie Mouse On Mars und Siriusmo bei der Plattenfirma aus Berlin angedockt. Passend zum 10jährigen Jubiläum erschien im vergangenen Jahr bereits eine spannende Compilation mit der ihr euch noch einmal einen Überblick über zahlreiche Acts des Labels verschaffen könnt. Auf „10 Years Of Monkeytown Records“ ist auf zwei Vinyl-LPs noch einmal fast jeder am Start, der den Sound des Record-Labels prägte. Dabei kommen wir in den Genuss von zahlreichen Veröffentlichungen, die man sich auf keinen Fall durch die Lappen gehen lassen sollte. Release-technisch stand dabei übrigens immer der Freundschafts-Gedanke im Vordergrund, so dass sich auf der Label-Compilation neben den bereits oben genannten so unterschiedliche Acts wie Alex Banks, Redshape, Dark Sky, Shed und Robot Koch wiederfinden. Sie alle knallen uns eine Perle ihres persönlichen Schaffens vor den Latz und natürlich dürfen auch Modeselektor höchstpersönlich nicht fehlen. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 12.Mai
  • // zuckerbeat vol. (6)06 – „westkreuz“
  • mit neuer Musik von Goldroger, Von Wegen Lisbeth und The Hirsch Effekt.

    // Goldroger wiederum hat uns bereits mit seinem 2015er Debüt-Mixtape um den kleinen Finger gewickelt. Schon damals schien er seine eigene Nische zwischen den Stühlen gefunden zu haben und daran hat sich bis heute nichts geändert. Nach seinem Debüt-Album „Avrakadabra“ hat er sich nun erneut mit dem Produzenten-Duo Dienst&Schulter zusammen getan und den zweiten Teil von Diskman Antischock auf den den Weg gebracht. Man merkt seiner Musik immer noch an, dass sein musikalischer Werdegang von den Ska- und Punk-Einflüssen seiner Jugend geprägt ist, weil seine Parts oft abrupt das Tempo wechseln und gerade deshalb so spannend klinden. Seine Musik ist außerdem gesprickt mit jeder Menge Seitenhiebe auf die Popkultur, wodurch sie auch für den klassischen Rap-Hörer interessant bleibt. Heraus kommt am Ende ein Werk, das einem mit jedem weiteren Durchlauf neue Facetten offenbart und wir hoffen inständig, dass es nicht allzu lange dauert, bis wir diese Songs auch live auf der Bühne genießen dürfen. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 09.Mai
  • // presswerke vol. 13 – „blackness“
  • mit der aktuellen Vinyl-LP von Alpentines.

    // Vielleicht braucht es in so verrückten Zeiten wie diesen, genau ein Album wie dieses. „Blackness“ von den Alpentines droht einen regelrecht zu verschlingen, wenn man denn bereit ist, sich auf die Platte einzulassen.  Eine verzerrte Stimme geleitet einen in Richtung Dunkelheit und schon bald schleichen sich weitere Störgeräusche ein, die einen immer weiter in den Abgrund blicken lassen. Die Musik nimmt einen dabei mit auf eine Reise und sie fordert die Aufmerksamkeit ihrer Zuhörer. Die insgesamt sieben Songs nehmen sich Zeit und greifen ineinander. Sie präsentieren uns einen Mix aus Post-Rock und Pop-Anleihen und schaukeln sich dabei immer wieder auf. Dieses Album hier lebt von seinen Gegensätzen. Von der Dynamik, welche der Musik innewohnt und man kann sich diesem Werk mit jedem weiteren Durchlauf nur umso schwerer entziehen. Dabei werden Jeff Buckley und Andy Shauf als Anhaltspunkt genannt, aber auch Fans von Sophia und zeitgenössischen Indie-Pop-Acts dürfen hier mal einen Durchlauf riskieren. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 19.Apr
  • // presswerke vol. 12 – „golden rule“
  • mit neuer Musik von Muriel Grossmann und C.R. Gillespie.

    // Heute wollen wir uns mal zwei Veröffentlichungen eines Experimental-Jazz-Labels aus Tallinn, Estonia ansehen. Gegründet von zwei musikbegeisterten Freunden, war es das Ziel vor allem neue, spannende Musik zu finden und diese zu veröffentlichen. Im März 2017 erscheint dann die erste Platte via „RR Gems“ und seither sind viele Weitere gefolgt. Das Besondere an dem Label allerdings ist nicht nur die Musik, sondern auch dass sie immer mit audiovisuellem Material via Youtube um die Ecke biegt. Dadurch möchten die Label-Gründer deutlich machen, warum sie sich gerade für dieses Album entschieden haben und was die Musik so besonders macht. Das wiederum funktioniert nicht nur hervorragend, es schafft in Kombination mit den Vinyl-Veröffentlichungen auch ein nachhaltiges Gesamt-Erlebnis, das heutzutage im schnelllebigen Musikgeschäft immer seltener zu finden ist. Wir wollen euch heute das neue Album von Muriel Grossmann ganz innig ans Herz legen. Die Saxofonistin aus Österreich präsentiert uns auf seinem aktuellen Werk „Golden Rule“ ihre ganz persönliche Interpretation von modernem und spirituellem Jazz. Die Scheibe ist eigentlich schon im November 2018 auf den Markt gekommen, aber die hochwertige 2020er Vinyl-Version mit einem „Golden Foil“-Cover auf 2 x 200 Gramm Vinyl ist so bezaubernd, dass es sich auf jeden Fall lohnt, sich noch einmal in dieser Musik zu verlieren. Ein Gatefold-Cover Den ganzen Beitrag lesen »

  • 18.Apr
  • // zuckerbeat vol. (6)05 – „the bonny“
  • mit neuer Musik von Gerry Cinnamon, Sparta und Deine Freunde.

    // Gerry Cinnamon ist ein Phänomen. Der Musiker hat sich live einen dermaßen guten Ruf erspielt, dass er in seinem Heimatland inzwischen als echtes Phänomen gilt. Seine Songs wiederum sprechen für sich. Akustik-Folk donnert da aus den Boxen, der allen Fans von Frank Turner bis hin zu den Dropkick Murphys ein breites Grinsen aufs Gesicht zaubern dürfte. Letzter haben seinen neuen Track „The Bonny“ sogar mit einer Cover-Version veredelt und selbst Liam Gallagher soll von seiner Musik mehr als angetan sein. Nun erscheint also das gleichnamige zweite Album des Musikers und auch diesmal ist die Bandbreite an hymnischen Songs immens. Diese Musik hier macht einfach Spaß und lädt zum Mitsingen ein und es ist schön zu sehen, dass man es auch mit eigenem Label und einer gehörigen Portion DIY-Attitüde heutzutage noch an die Spitze der Charts schafft. Jetzt bleibt eigentlich nur noch zu hoffen, dass der Schotte mit „The Bonny“ auch hierzulande die breite Maße von sich zu überzeugen vermag. Verdient hätte er es. Den ganzen Beitrag lesen »

  • º literatur / comic

  • 28.Mai
  • // strichcode vol. (1)97 – „they called us enemy“
  • mit den Werken They Called Us Enemy – Eine Kindheit im Internierungslager, Outcast (Band 7) und Hi-Score Girl (Band 1 und 2).

    // Einen wirklich nachdrücklichen Effekt auf die Leserinnen und Leser hat auch das Werk „They Called Us Enemy – Eine Kindheit im Internierungslager“. In der biografischen Graphic Novel berichtet uns der Aktivist und Schauspieler George Takei von seiner Kindheit in einem amerikanischen Internierungslager. Seine Familie ist gemeinsam mit 120000 anderen, japanischstämmigen Amerikanern im Laufe des 2. Weltkriegs von der Regierung eingesperrt worden in seiner grafischen Erzählung berichtet er davon, welches Grauen den Menschen dort widerfahren ist. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 24.Mai
  • // aufgelesen vol. (3)23 – „das wirkliche leben“
  • mit neuen Werken von Adeline Dieudonné, Ferdinand von Schirach / Alexander Kluge und Taffy Brodesser-Akner.

    // Manchmal, wenn ein Erstlingswerk auf den Markt kommt, strahlt es so dermaßen hell und klingst sprachlich so unglaublich gewaltig, dass man sich so schnell nicht mehr davon lösen möchte. Adeline Dieudonné aus Brüssel ist ein solches Buch gelungen und wir wollen es euch heute ganz innig ans Herz legen. „La Vraie Vie“ heißt in der deutschen Übersetzung „Das wirkliche Leben“ und kommt bei uns über „dtv“ auf den Markt. Ursprünglich bereits im Jahre 2018 in Frankreich veröffentlicht, wurde das Buch nicht nur mit 14 Literaturpreisen versehen, sondern auch in 20 Sprachen übersetzt. Die Geschichte selbst dreht sich um eine Familie, die in einer typischen Reihenhaussiedlung wohnt. Alles wirkt auf den ersten Blick perfekt und der Vater vertreibt sich die Zeit neben dem TV und dem Alkohol auch noch mit diversen Jagdausflügen. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 19.Mai
  • // strichcode vol. (1)96 – „wir fahren in die nächste stadt“
  • mit den Werken Die Geschichte der Goscinnys, Peanuts (Snoopy ganz entspannt!) und Tom Tiger.

    // Mit den Geschichten rund um Asterix oder Lucky Luke hat sich Rene Goscinny als einer der größten seines Fachs einen Namen gemacht. Es wurde also wirklich Zeit, dass sich jemand mal seines Lebens annahm und wer wäre da besser geeignet als seiner Tochter Anne Goscinny. Zusammen mit der Zeichnerin Catel macht sie sich daran die Mosaiksteine zusammezufügen und uns einen Einblick in sein bewegtes Leben zu verschaffen. Für die Tochter selbst wird das Projekt ebenfalls zu einer Art Ahnenforschun, denn sie war gerade einmal neun Jahre alt, als ihr Vater im Rahmen einer Routineuntersuchung verstarb. Nun also kehrt sie noch einmal zurück zu ihren und ihres Vaters Ursprüngen und all das wird hervorragend von Catel auf Papier transferiert. Den ganzen Beitrag lesen »

  • º termine

  • 16.Mai
  • // die nächsten termine…
  • Kummer (14.3. / Posthalle)

    Kummer (9.9. / Posthalle)

    Und sonst so?

    Mission Ready Festival mit Social Distortion, Suicidal Tendencies, Pascow, Sondaschule, Dog Eat Dog uvm.(25.5. / Flugplatz, Giebelstadt)

    Black Sea Dahu (25.5. / Cairo)

    udwue mit Alma, Vladiwoodstock, Ophilia, Paper Planes, Herr Maria uvm. (18.6. / Mainwiesen)

    Thees Uhlmann (30.7. / Hafensommer)

    Dead Kennedys (2.8. / Stattbahnhof, Schweinfurt)

    Lagwagon (9.8. / Stattbahnhof, Schweinfurt)

    Von Wegen Lisbeth (12.10. / Posthalle)

    SDP (25.10. / s.Oliver Arena)

    Blond (30.10. / Cairo)

    Pyogenesis (27.11. / B-Hof)

    Deine Freunde (19.12. / Posthalle)

    und 2021?

    Mission Ready Festival mit Social Distortion, Sondaschule, Dog Eat Dog uvm. (3.7. / Flugplatz, Giebelstadt)

  • ° fashion / photos / games / kunst / werktag

  • 30.Mai
  • // spieltrieb vol. (1)81 – „was hörst du in der nacht?“
  • mit den beiden Spielen „Rapidcubs“ und „Klask 4“ sowie dem Klangbuch „Was hörst du in der Nacht?“.

    // Wer sich in diesen Tagen mal wieder die Zeit mit Gesellschaftsspielen vertreiben möchte, für den haben wir heute ein paar ganz besondere Tipps. Im Hause „Game Factory“ erscheint zum Beispiel ein actionreiches Spiel namens „Rapidcups“, das für einen turbulenten Spielenachmittag sorgen sollte. Die Regeln des Spiels sind schnell erklärt, es geht dabei nämlich lediglich darum möglichst viele Becher aufeinander zu stapeln, doch weil die Becher an der Unterseite unterschiedliche Farben haben, ist das manchmal ganz schön verzwickt. Man fühlt sich als Mitspieler jedenfalls sehr schnell verwirrt von diesem Farbenwirrwarr und genau das ist das Spiel der Macher. Ein gehöriges Maß an Konzentration ist nämlich gefragt, wenn es darum geht, sich nicht durcheinander bringen zu lassen und am Ende des Sieg einzuheimsen. Lass dich also begeistern von diesem Stapelspektakel, das für alle ab acht Jahren problemlos zu absolvieren ist. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 18.Mai
  • // spieltrieb vol. (1)80 – „das rätselhafte erbe“
  • mit neuen Hörspielen von Die Drei ??? (Folge 205) und Die Drei ??? Kids (Folgen 74 und 75).

    // Zwei neue Episoden stehen uns in diesen Tagen aus der Reihe „Die Drei ??? Kids“ ins Haus. Der Ableger der legendären Detektiv-Serie ist inzwischen ebenfalls schon bei den Folgen 74 und 75 angekommen und die haben es in sich. In „Das Schienen-Monster“ bekommen es Justus, Peter und Bob dabei mit einem Stromausfall zu tun, der ziemlich mysteriös anmutet. Eigentlich wollten die drei Detektive nur einen Ausflug in einem supermodernen Zug absolvieren und jetzt spielt doch glatt die Technik verrückt. Ob dabei wirklich alles mit rechten Dingen zugeht oder es sich eventuell um Sabotage handelt? Lass dich ein auf diese spannenden 70 Minuten, die auch bei Fans der Mutter-Serie für ein breites Grinsen sorgen sollten. Wem das noch nicht reicht, der kommt anschließend noch in der Folge „Der Fußball-Roboter“ auf seine Kosten. Selbige transferiert uns kurzerhand auf den Marktplatz von Rocky Beach, wo gerade ein Fußballturnier stattfindet. Natürlich geschehen auch hier wieder jede Menge seltsame Dinge und dann müssen die jungen Schnüffler im Finale auch noch gegen einen Roboter antreten. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 17.Mai
  • // spieltrieb vol. (1)79 – „toy story“
  • mit dem Werk „Marvel 5-Minuten Geschichten“ und den Tonies zu „Unter meinem Bett“ (Folge 4) und „Toy Story“.

    // Wer den Nachwuchst gerne mal wieder zum Lesen animieren möchte, der kommt im Hause „cbj“ auf seine Kosten. Dort erscheint nämlich in diesen Tagen eine spannende Sammlung von Geschichten rund um die beliebtesten Helden des „Marvel“-Universums. „Marvel 5-Minuten Geschichten“ nennt sich das schicke Buch, das schon von jüngeren Lesern problemlos gelesen werden kann. Im Mittelpunkt der einzelnen Geschichten stehen neben Black Panther, den Guardians Of The Galaxy und Hulk natürlich auch der neue Spider-Man, der ja bekannterweise zu den beliebtesten Figuren der jungen Generation zählt. Außerdem machen sich Iron Man und Black Widow daran das Böse zu bekämpfen. Mit vielen Bildern versehen, macht es sehr viel Spaß den Geschichten zu folgen und die großformatigen Motive lassen viel Raum für Details. Es lohnt sich also unbedingt mal reinzuschauen und den Kleinen ganz nebenbei an den vielschichtigen Marvel-Kosmos heranzuführen. 12 Geschichten warten auf euch – zum Selberlesen oder Vorlesen-Lassen. Also viel Spaß mit diesem spannenden Einstieg ins Marvel-Universum. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 15.Mai
  • // zuckerschock für den mai 2020: peanuts (comicstrips: snoopy ganz entspannt!)
  • // Fans der Peanuts kommen diesen Monat in den Genuss eines ganz besonderen Spektakels. Unter dem Titel „Comicstrips: Snoopy ganz entspannt!“ erschein nämlich in diesen Tagen eine neue Ausgabe der beliebten Comics und das auch noch in Farbe. Die Serie selbst gehört zu den langlebigsten der Comic-Geschichte und ist das Manifest des Künstlers Charles M. Schulz. Über Jahrzehnte hinweg hat er der Crew rund um Snoopy Charlie Brown und Peppermint Patty Leben eingehaucht und mit seinem subtilen Humor den Grundstein für ähnlich geartete Reihe wie zum Beispiel „Calvin & Hobbes“ gelegt. Nun also kommen erstmals alles Tagesstrips der Jahre 1961 bis 1965 in runderneuerter Form auf den Markt, wobei sie extra für den vorliegenden Band hier koloriert wurden. Das wiederum ist mit so viel Liebe zum Detail geschehen, dass man sich auch als Kenner des Materials noch einmal aufs Neue in die lieb-gewonnen Figuren verliebt. Wir können also allen Fans der Peanuts nur raten, sich dieses spannende Werk mal zu Gemüte zu führen, das selbst unter Prominenten zahllose Anhänger gefunden hat. Also viel Spaß beim Schmökern und Lachen. Du wirst ganz sicher begeistert sein.

  • 28.Apr
  • // spieltrieb vol. (1)78 – „tauchgang ins ungewisse“
  • mit den Spielen Jumanji – Escape Room, Hoppla Hoppel und dem Hörspiel „Die Drei ???“ (Tauchgang ins Ungewisse).

    // Wer sich vor Kurzem erst begeistert in den Kinosaal hechtete, um den neuesten Streifen aus der „Jumanji“-Reihe zu genießen, der kommt nun auch in den heimischen vier Wänden auf seine Kosten. Unter dem Titel „Jumanji – Escape Room“ habt ihr nun nämlich die Möglichkeit das actionreiche Abenteuer auch mit nach Hause zu nehmen und euch ganz nebenbei gleich auch noch als Hobby-Detektive zu versuchen. Jumanji ist dabei in der „Family Edition“ sowas wie ein Familienkriminalspiel geworden und drei verschiedene Fälle warten darauf von euch gelöst zu werden. Maximal 5 Personen ab 10 Jahren achen sich anschließend daran Jesses Freundin zu finden. Die ist nämlich verschwunden und es gilt in ihrem Zimmer nach Spuren für ihren Verbleib zu forschen. Ob es wohl etwas mit dem Trommeln in der Schublade zu tun hat? Ihr werdet es sicher herausfinden. Wie im Film taucht ihr dabei mit einer alten Spielkonsole tief in die Welt von „Jumanji“ ein und ihr habt genau 60 Minuten Zeit um das spannenden Rätsel zu lösen. Und dann geht’s mit dem richtigen Schlüssel auf ins nächste Level. Vorausgesetzt natürlich ihr macht keinen Fehler, sonst wird euch nämlich Zeit abgezogen und das große Ziel rückt in weite Ferne. Wenn du also auf spannenden Knobeleien stehst, dann lass dir dieses Brettspiel-Adaption des großen Blockbuster-Merchandise nicht entgehen. Es lohnt sich. Den ganzen Beitrag lesen »

  • º film / tv

  • 08.Apr
  • // szenewechsel vol. (1)45 – „dracula“
  • // Für manche Menschen ist Christopher Lee einer der besten „Dracula“-Darsteller aller Zeiten gewesen, auch wenn es natürlich neben ihm noch viele weitere hervorragende Schauspieler gab, die den Vampir verkörperten. All jene dürfen sich nun über ein ganz besonderes Schmankerl für das heimische DVD-Regal freuen. In diesen Tagen erscheint nämlich eine spannende Sammlung von drei klassischen Lee-Streifen, die man nie wieder hergeben möchte. Auf der ersten DVD findet sich dabei der klassische 1958er „Dracula“ von Christopher Lee, in welchem der Graf von Transsylvanien nach London reist und dort einem gewissen Wissenschaftler namens Dr. Van Helsing (gespielt von Peter Cushing) begegnet. Selbiger möchte die blutrünstigen Vampire für immer auslöschen und schon bald entspinnt sich ein spannendes Katz- und Maus-Spiel zwischen zwei ungleichen Gegnern. Im zweiten Streifen der „Hammerfilm“-Reihe wiederum dreht sich alles um „Draculas Rückkehr“. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 28.Mrz
  • // szenewechsel vol. (1)44 – „the bay“
  • // Aus dem Hause „Edel Motion“ möchten wir euch heute eine spannende Serie ans Herz legen, die einem in diesen Tagen auf spannende Weise die Zeit vertreibt. Im Mittelpunkt von „The Bay“ steht dabei eine junge Polizistin namens Lisa Armstrong, die gerade eine durchzechte Nacht hinter sich hat. Sie arbeitet auf einer Polizeidienststelle in der britischen Küstenstadt Morecambe und hat ehe sie sich versieht auch schon einen waschechten Vermisstenfall an der Backe. Holly und Dylan, ihres Zeichens Zwillinge, sind nämlich wie vom Erdboden verschluckt. Die Familienbeauftragte des Dezernats ist dabei auch dafür verantwortlich, den Schmerz der Eltern zu lindern. Gleichzeitig aber gilt es schnellstmöglich herauszufinden, wo die beiden Teenager eigentlich abgeblieben sind. Dabei stößt die Ermittlerin auch auf einen alten Bekannten. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 25.Mrz
  • // szenewechsel vol. (1)43 – „arctic circle“
  • // Wer sich in diesen Tagen gerne mal wieder in einen spannenden und hochaktuellen Krimi vertiefen möchte, der kommt unter dem Banner „Arctic Circle – Der unsichtbare Tod“ auf seine Kosten. Darin überführen uns die Macher in die eisigen Weiten Lapplands. Dort treffen wir auf die finnische Polizistin Nina Kautsalo, die eines Tages eine Prostituierte in einer verlassenen Hütte entdeckt. Im Blut der Frau allerdings lauert der Tod. Sie trägt nämlich einen Erreger in sich, der keine Gnade kennt. Um das Ganze zu untersuchen, reist auch der deutsche Virologe Thomas Lorenz auf Geheiß des Multimillionärs Marcus Eiben nach Lappland und stößt dort auf Ungeheuerliches. Um was es dabei geht? Den ganzen Beitrag lesen »

  • 07.Mrz
  • // szenewechsel vol. (1)42 – „unterleuten“
  • // Wer bereits Gefallen an dem wunderbaren Roman „Unterleuten“ von Juli Zeh gefunden hat, der darf sich nun auf ein ganz besonderes Schmankerl freuen. Die Geschichte rund um ein kleines Dorf ist nämlich verfilmt worden und das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Der Dreiteiler, für den sich das ZDF verantwortlich zeigt, punktet nicht nur mit einer prominenten Besetzung, er kann auch auf eine Vorlage zurückgreifen, die absolut bemerkenswert ist. So werden wir im Rahmen der Geschichte also ins idyllische Brandenburg versetzt, aber hinter der Fassade schlummern allerhand ungelöste Brandherde, die so schnell niemand mehr zu löschen vermag. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 01.Mrz
  • // zuckerschock für den märz 2020: bad banks
  • // „Bad Banks“ zählt sicher zu den derzeit besten Serien aus hiesigen Gefilden. Umso schöner, dass nun auch die zweite Staffel der preisgekrönten Reihe in den Regalen steht und dabei locker das hohe Niveau der ersten zu bestätigen weiß. Dabei setzt die Geschichte sechs Monate nach dem Ende der ersten Season an und dem damals eingeläuteten Niedergang der Finanzwelt. Nach der Krise nun haben alle mit verschärften Auflagen zu kämpfen und auch für Christelle Leblanc liegt der Sprung in Richtung Vorstand vorerst einmal in weiter Ferne. Jana Liekam wiederum hat es in Frankfurt auch nicht leicht, aber sie weiß, dass die neue Finanzwelt auch neue Möglichkeiten für sie bietet. Den ganzen Beitrag lesen »

  • ° magazine im pdf-archiv

  • 07.Apr
  • // ausgabe april 2009
  • zuckerkick 04 2009ENDLICH DER NEUE ZUCKERKICK IST DA!!!

    // inhalt:
    // interview mit heike makatsch
    // … über die situation der posthalle
    // wie ihr gleichzeitig eure wohnung sauber und euren winterspeck weg bekommt
    // wie immer viele schöne geschichten unserer autoren
    // eventkalender

    Um die PDF-Datei der neuesten Ausgabe ansehen zu können, klick einfach auf das Titelbild!

    Viel Spass!

  • ° stadtplan

  • 06.Okt
  • // stadtplan
  • stadtplan von würzburg

    klickt das bild und surft durch die stadt:
    1000 möglichkeiten in würzburg einen schönen abend zu verbringen. viel spass!

  • ° über uns

  • 24.Aug
  • zuckerkick – das stadtmagazin für würzburg – Wir sind ein kostenlosen, unabhängiges Stadtmagazin für Würzburg und Umgebung. zuckerkick gibt es „nur“ noch als Internetblog. Unsere Printausgaben wurde 2009 eingestellt! Die erste Ausgabe wurde im Januar 2006 veröffentlich, seit Sommer 2008 befindet sich unser Büro direkt am Berliner Ring. Viele junge Autoren schreiben für uns! Falls auch Du dazugehören willst, schicke eine einfach kleine „Schreibprobe“ an contact@zuckerkick.com. Falls Sie Interesse haben auf unserer Homepage zu werben mailen Sie bitte an nico@zuckerkick.com. Den ganzen Beitrag lesen »