• º zuckerbeat: musik / szene

  • 19.Jan
  • // presswerke vol. 44 – „ende der welt“
  • mit der neuen Vinyl-LP von ZSK.

    // Mit einer brandneuen Scheibe von den Punkrockern aus dem Hause ZSK wird das neue Jahr in diesen Tagen treffsicher eingeläutet. Nachdem schon der 2018er Vorgänger „Hallo Hoffnung“ bis auf Platz 16 der deutschen Charts kletterte, scheint nun alles angerichtet für den ganz großen Wurf. Unter dem apokalyptischen Titel „Ende der Welt“ knallt uns das Album dabei eine Hymne nach der anderen vor den Latz und versucht uns etwas Hoffnung in solch dunklen Tagen zu schenken. Für zwei Songs haben sich diesmal sogar die amerikanischen Kollegen aus dem Hause Anti-Flag breit schlagen lassen mit ins Studio zu kommen und so sollten deren Fans unbedingt auch mal einen Durchlauf riskieren. Genauso wie alle Anhänger des Polit-Rappers Swiss, auf dessen famosen Output wir bei dieser Gelegenheit auch noch einmal hinweisen möchten. Die Scheibe selbst wiederum erscheint nicht nur in einem hübschen CD-Digipack, sondern auch stilsicher auf klassischem, schwarzem Heavyweight Vinyl, das ebenfalls die CD als Beilage beinhaltet. Die Scheibe selbst läuft ohne Störgeräusche durch und die Pressqualität ist hervorragend. Außerdem gibt es limitierte, farbige Varianten unter anderem bei Coretex und EMP zu erwerben, da sollte man sich aber ranhalten, wenn man noch eine abbekommen will. In diesem Sinne. Lasst es krachen mit diesem Werk. Ihr werdet ganz sicher begeistert sein.

  • 08.Jan
  • // presswerke vol. 43 – „are you listening?“
  • mit der neuen Vinyl-LP von I Am The Avalanche.

    // Man hatte ja bereits 2014 damit gerechnet, dass es bald so richtig klingeln könnte im Hause I Am the Avalanche. Nachdem die Band ihr Album „Wolves“ veröffentlichte, hagelte es begeisterte Reaktionen und mit ihrem neuen Album „Dive“ legen die amerikanischen Punk-Rocker nun nochmal einen drauf. Auf ihrem inzwischen vierten Album schafft es die Band ihre Vorlieben zu bündeln und ein ebenso persönliches, wie packendes Werk aus dem Ärmel zu schütteln. Es handelt nicht nur von den persönlichen Lebensumständen einer Band im heutigen Brooklyn, sondern auch davon, wie es ist, sich ständig existenzielle Fragen stellen zu müssen. „Dive“ ist das wohl bis dato schroffeste und gerade deshalb auch dringlichste Werk der Jungs, die uns einen hymnischen Post-Hardore-Kracher nach dem anderen vor den Latz knallen. Die zehn Songs wiederum ertscheinen via „Big Scary Monsters“ natürlich stilgerecht auch auf schwarzem Vinyl, das keine Wünsche offen lässt. Die Pressqualität lässt keine Wünsche offen und man darf sich als Fan netterweise auch noch über einen beiliegenden Download-Code und bedruckte Innenhüllen inklusive aller Songtexte freuen. Das freut den Fan und lässt hoffen, Den ganzen Beitrag lesen »

  • 01.Jan
  • // zuckerbeat 2020 << alben
  • 01 Foxy Shazam * Burn

    02 Taylor Swift * Folklore / Evermore  

    03 Machine Gun Kelly * Ticket To My Downfall

    04 Agnes Obel * Myopia

    05 Waxahatchee * Saint Cloud

    06 Brunori Sas * Cip!

    07 Die Orsons * Tourlife4Life

    08 Driveways * October Forever

    09 Weekend * Lightwolf

    10 Dino Brandao, Faber, Sophie Hunger * Ich liebe dich

    Den ganzen Beitrag lesen »

  • 28.Dez
  • // zuckerbeat 2020 << songs
  • 01 Masha QrellaGeister

    02 Brunori SasAl di là dell’amore

    03 TuaSayonara

    04 MaximAutomat

    05 LaBrassBandaGipshax

    06 Machine Gun Kelly feat. Halseyforget me too

    07 Phoebe BridgersKyoto

    08 Die ÄrzteDas Letzte Lied Des Sommers

    09 Steiner & MadlainaProst mein Schatz

    10 Ferris MCKein Kompliment

    Den ganzen Beitrag lesen »

  • 26.Dez
  • // zuckerbeat 2020 << vinyl-soundtracks
  • 01 Danny Elfman * Nightmare Before Christmas (Mondo)

    02 Perry Botkin Jr. * Silent Night, Deadly Night (Burning Witches)

    03 Ennio Morricone * 4 Mosche Di Velluto Grigio (Death Waltz)

    04 John Carpenter * Escape From New York (Waxwork)

    05 Jim Lang * Hey Arnold! The Music. Vol. 1 (Enjoy The Ride Records)

    06 Various Artists * Back To The Future (Mondo / Galactic Gallery)

    07 Dave Porter * El Camino: A Breaking Bad Movie (Mondo)

    08 Harry Manfredini & Fred Mollin * Friday The 13th Part VII: The New Blood (Waxwork)

    09 Graham Coxon * The End Of The Fxxxing World 2 (Graham Coxon Records)

    10 Various Artists * Freaked (Death Waltz)

  • º literatur / comic

  • 08.Jan
  • // strichcode vol. (2)21 – „search and destroy“
  • mit den Werken Searchanddestroy, Der Liebhaber und Little Bird.

    // Manga-Fans dürfen sich derweil über eine ebenso spannende Adaption eines alten Klassikers von Osamu Tezuka freuen. Selbiger, der gleichwohl als Urvater des Manga gilt, hat nämlich im Laufe seines langen Lebens zahllose Klassiker erschaffen, darunter auch die Geschichte „Dorodo“. Selbige dient nun wiederum den im Jahre 1966 geborenen Mangaka Atseushi Kaneko als Basis für seinen neuesten Wurf, der stilistisch gesehen auch für Quentin Tarantino-Fans interessant sein dürfte. Dabei schafft es „Searchanddestroy“ nicht nur dem Original zu huldigen, sondern die Geschichte auf ein neues Level zu hieven. Im Mittelpunkt des Ganzen steht eine Welt, in der nach einem schrecklichen Krieg Roboter en masse produziert werden. Die sogenannten Kreas sind schon bald überall Den ganzen Beitrag lesen »

  • 08.Jan
  • // aufgelesen vol. (3)35 – „dicht“
  • mit neuen Büchern von Dirk Rossmann, Dr. Seuss und Stefanie Sargnagel.

    // Wer sich gerne mal wieder eine spannende Geschichte zum Thema „Klimawandel“ zu Gemüte führen möchte, der kommt im neuesten Werk von Dirk Rossmann auf seine Kosten. In „Der neunte Arm des Oktopus“ dreht sich alles um eben genau dieses dringliche Thema. Der Begründer der Drogerie-Kette Rossmann schaffte es bereits mit seiner Autobiografie „…dann bin ich auf einen Baum geklettert“ in die Bestsellerliste und auch sein neuestes Werk hat das Zeug dazu sich zum absoluten Bestseller zu entwickeln. In der Geschichte selbst dreht sich alles um ein immer mehr aussichtsloses Unterfangen. Den ganzen Beitrag lesen »

  • 30.Dez
  • // aufgelesen 2020 << bücher
  • 01 Scott McClanahan * Sarah.

    02 Sally Rooney * Normal People / Normale Menschen

    03 Martin Suter / Benjamin von Stuckrad-Barre * Alle sind so ernst geworden

    04 Adeline Dieudonné * Das wirkliche Leben

    05 Leif Randt * Allegro Pastell

    06 Deniz Ohde * Streulicht

    07 Mark Fisher * k-punk

    08 Sylvia Plath * Mary Ventura und das neunte Königreich

    09 Karine Tuil * Menschliche Dinge

    10 John Niven * Die Fuck-It Liste

    Den ganzen Beitrag lesen »

  • º termine

  • 19.Nov
  • // die nächsten termine…
  • Kummer (7.4.21 / Posthalle)

    Und sonst so?

    Pyogenesis (12.3. / Posthalle)

    Nathan Gray (12.3. / Stattbahnhof, SW)

    Voodoo Jürgens (31.3. / Cairo)

    100 Kilo Herz (9.4. / Stattbahnhof, SW)

    Von Wegen Lisbeth (11.4. / Posthalle)

    Rogers (13.4. / Stattbahnhof, SW)

    Jaya The Cat (17.4. / Stattbahnhof, SW)

    Massendefekt (23.4. / Stattbahnhof, SW)

    The Other (2.5. / B-Hof)

    Madsen (2.5. / Posthalle)

    Black Sea Dahui (7.5. / Cairo)

    Some Sprouts (13.5. / Cairo)

    Meute (21.5. / Posthalle)

    Mission Ready Festival mit Social Distortion, Sondaschule, Dog Eat Dog uvm. (3.7. / Flugplatz, Giebelstadt)

    Lagwagon (8.8. / Stattbahnhof, SW)

    Dead Kennedys (10.8. / Stattbahnhof, SW)

    Madsen (2.10. / Posthalle)

    Fritz Kalkbrenner (16.10. / Posthalle)

    Prinz Pi (17.10. / Posthalle)

    Blond (21.10. / Cairo)

    Tito & Tarantula (27.10. / Stattbahnhof, SW)

    Bruckner (6.11. / Cairo)

    Tito & Tarantula (17.11. / Stattbahnhof, SW)

    Deine Freunde (20.11. / Posthalle)

    My Ugly Clementine (10.12. / Cairo)

    Rykers (30.12. / Stattbahnhof, SW)

  • ° fashion / photos / games / kunst / werktag

  • 08.Jan
  • // zuckerschock für den januar 2021: „der grinch oder die geklauten geschenke“ von dr. seuss
  • // Weihnachten ist zwar bereits vorüber, ein ganz schön festliches Präsent haben wir aber trotzdem noch für euch. Via „Kunstmann“ ist nämlich seit kurzem wieder eine Neuauflage des altehrwürdigen Werks über den „Grinch“ erschienen und die macht auch im Januar noch ganz viel Spaß. Die Geschichte von Dr. Seuss erschien erstmals im Jahre 1957 und wurde in einer erneuerten Form nochmal im Jahre 1985 auf den Markt geworfen. Bis heute zählt sie zu den Weihnachtsklassikern schlechthin und das liegt auch daran, dass ihr bei aller Boshaftigkeit etwas Hoffnungsvolles innewohnt. „Die Grinch oder die geklauten Geschenke“ wurde dabei von Nadia Budde sehr gekonnt ins Deutsche transferiert, so dass der Charme des Originals zu jedem Zeitpunkt erhalten bleibt. Die Geschichte wirkt trotz der vielen Reime niemals gekünstelt, sondern zieht einen sofort in ihren Bann. Wer sie noch nicht kennen sollte, dem sei gesagt, dass es sich bei dem Grinch um jemanden handelt, der Weihnachten hasst. Er hasst wirklich alles daran, die freudigen Kinder, die Geschenke und das doofe gemeinsame Singen. Vom Essen ganz zu schweigen. Am liebsten möchte er das ganze Fest sabotieren und beginnt einen fiesen Plan auszuhecken. Er verkleidet sich selbst als Weihnachtsmann, doch anstatt Geschenke zu verteilen, sackt er kurzerhand alles ein und sorgt so für jede Menge Empörung. Ob es trotzdem ein Happy End gibt? Lass dich ein auf diese Geschichte mit wirklich zauberhaften Motiven, die einen nicht mehr loslässt. Es lohnt sich wirklich diesen Weihnachtsklassiker sein Eigen nennen zu dürfen.

  • 29.Dez
  • // spieltrieb 2020 << games
  • 01 The Last Of Us II

    02 Bubble Bobble 4 Friends

    03 Pikmin 3 Deluxe

    04 Cyberpunk 2077

    05 Trine 4: The Nightmare Prince

    06 Ori And The Will Of The Wisps

    07 Tony Hawk´s Pro Skater 1 + 2

    08 Animal Crossing: New Horizons

    09 Mortal Kombat 11 Ultimate

    10 Marvel´s Spider-Man: Miles Morales

  • 21.Dez
  • // spieltrieb vol. (1)94 – „superchecker!“
  • mit den Superchecker!-Bänden zu den Themen Computer, Roboter, Das alte Ägypten und Dinosaurier.

    // Wer seinen Kids auf spannende Weise neues Wissen vermitteln möchte, der sollte mal die spannende „Superchecker!“-Reihe aus dem Hause „DK Germany“ ausprobieren. In den einzelnen schick aufgemachten Büchern werden jeweils unterschiedliche Themengebiete so aufbereitet, dass es einfach nur viel Spaß bereitet, sich das Ganze zu Gemüte zu führen. In „Das alte Ägypten“ zum Beispiel erfährt man nicht nur wie man eigentlich eine Pyramide baut, sondern auch was es mit diesem sagenumwobenen Fluch des Pharaos auf sich hat. Außerdem könnt ihr ganz nebenbei auch nachschlagen, wie man eigentlich die sogenannten Hieroglyphen entziffert. Ebenfalls nicht fehlen darf natürlich eine Den ganzen Beitrag lesen »

  • 21.Dez
  • // spieltrieb vol. (1)93 – „die villa der rätsel“
  • mit dem Krimi-Puzzle „Die Drei ??? – Die Villa der Rätsel“.

    // Wer kurz vor dem Fest noch nach einem spannenden Zeitvertreib für die ganze Familie sucht, der kommt im Hause „Kosmos“ auf seine Kosten. Dort erscheint nämlich unter dem Titel „Die Villa der Rätsel“ ein spannendes Krimi-Puzzle, das nicht nur für Fans der „Drei ???“ ein gefundenes Fressen darstellen dürfte. Nein in diesem Leuchtpuzzle steckt jede Menge mehr drin, als in einem handelsüblichen Puzzle. Man muss nämlich nach getaner Arbeit auch noch einen Fall lösen und der hat es in sich. In „Rocky Beach“ Den ganzen Beitrag lesen »

  • 21.Dez
  • // spieltrieb vol. (1)92 – „pumpkin punch“
  • mit den Spielen Klask, Pumpkin Punch und dem Comic „Minecraft – Geschichten aus der Oberwelt“.

    // Für all jene, die zu Weihnachten etwas ganz besonderes und vor allem langlebiges verschenken möchten, haben wir heute einen ganz besonderen Tipp. Unter dem Namen „Klask“ versteckt sich nämlich eines der spannendsten Spiele der vergangenen Jahre und wir können euch nur empfehlen euch dieses packende Game nicht durch die Lappen gehen zu lassen. Das Spiel selbst basiert dabei übrigens auf Magneten, die dafür sorgen, dass ordentlich Drive in die ganze Angelegenheit kommt. Ziel ist es einen Ball ins gegenüberliegende Tor zu befördern und so ist „Klask“ in gewisser Weise auch eine etwas actionreichere Variante des altbekannten Tipp-Kick-Konzept, wobei auch dieser Vergleich nur bedingt greift. Man muss nämlich nicht nur ein Tor erzielen, gleichzeitig gilt es auch sich von den weißen Magneten auf dem Spielfeld fernzuhalten, denn wenn erst einmal zwei von den Dingern an einem haften, hat der Gegner ebenfalls einen Punkt erbeutet. Worauf also wartest du noch? Den ganzen Beitrag lesen »

  • ° magazine im pdf-archiv

  • 07.Apr
  • // ausgabe april 2009
  • zuckerkick 04 2009ENDLICH DER NEUE ZUCKERKICK IST DA!!!

    // inhalt:
    // interview mit heike makatsch
    // … über die situation der posthalle
    // wie ihr gleichzeitig eure wohnung sauber und euren winterspeck weg bekommt
    // wie immer viele schöne geschichten unserer autoren
    // eventkalender

    Um die PDF-Datei der neuesten Ausgabe ansehen zu können, klick einfach auf das Titelbild!

    Viel Spass!

  • ° stadtplan

  • 06.Okt
  • // stadtplan
  • stadtplan von würzburg

    klickt das bild und surft durch die stadt:
    1000 möglichkeiten in würzburg einen schönen abend zu verbringen. viel spass!

  • ° über uns

  • 24.Aug
  • zuckerkick – das stadtmagazin für würzburg – Wir sind ein kostenlosen, unabhängiges Stadtmagazin für Würzburg und Umgebung. zuckerkick gibt es „nur“ noch als Internetblog. Unsere Printausgaben wurde 2009 eingestellt! Die erste Ausgabe wurde im Januar 2006 veröffentlich, seit Sommer 2008 befindet sich unser Büro direkt am Berliner Ring. Viele junge Autoren schreiben für uns! Falls auch Du dazugehören willst, schicke eine einfach kleine „Schreibprobe“ an contact@zuckerkick.com. Falls Sie Interesse haben auf unserer Homepage zu werben mailen Sie bitte an nico@zuckerkick.com. Den ganzen Beitrag lesen »