// werktag vol. 92 – „… das die magie der kleinen dinge feiert“

mit Werken von Bine Brändle, Wolfgang Veit/Robert Fischer, Jonny Jackson/Elias Larsen und unsere TopTen-Wohlfühlfilme. // Wer gerne bastelt, alle Farben liebt und aktuelle Gestaltungstrends nicht peinlich genau umsetzen möchte, werden die Ideen von Bine Brändle gefallen. Sie ist eine wirkliche DIY-Frau. Mit einem altem Haus fing bei ihr alles an: Mosaik kleben, betonieren, Fliesen modellieren […]

mit Werken von Bine Brändle, Wolfgang Veit/Robert Fischer, Jonny Jackson/Elias Larsen und unsere TopTen-Wohlfühlfilme.

// Wer gerne bastelt, alle Farben liebt und aktuelle Gestaltungstrends nicht peinlich genau umsetzen möchte, werden die Ideen von Bine Brändle gefallen. Sie ist eine wirkliche DIY-Frau. Mit einem altem Haus fing bei ihr alles an: Mosaik kleben, betonieren, Fliesen modellieren und noch vieles mehr. Schon damals dokumentierte sie ihre Ergebnisse und ihr erstes Kreativbuch wurde ein toller Erfolg. Vor kurzem erschien von ihr „Meine bunte Bastelwelt. Best of Bine: Die schönsten Ideen von und mit Bine Brändle“ (TOPP, ISBN 9783772477522). Auf 256 Seiten zeigt die Diplomdesignerin je nach Jahreszeit buntes für Haus und Garten. Aktuell spannend sind also die Kapitel Herbst und Winter mit je über 30 Ideen. Hier hat es uns als erstes der Baumschmuck aus der Klebepistole gereizt. Eigentlich einfach und kurz erklärt: Mit Hilfe einer Heißklebepistole wird der Klebefaden in Form eines Sterns bzw. einer Schneeflocke auf eine Schablone aufgebracht. Nach dem Aushärten kann die Klebefigur noch mit weißem Lackspray übersprüht werden. Wie auch alle anderen Projekte, wird eine Idee auf einer Doppelseite mit einem ganzseitigen Foto vorgestellt. Wegen der Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Fotos, Zutatenliste und Tipps ist die Idee gut nachvollziehbar. Ein bisschen Übung benötigt man natürlich schon, wenn man das erste Mal mit der Klebepistole malen möchte und bis unser erster Stern fertig war brauchte es länger als erwartet. Ein schönes Projekt, das wir auch sofort nachmachen mussten sind die Kissenhüllen mit Geschichte. Mithilfe von gelungenen digitalen Fotos und Transferfolie erzählen Bines Kissen von allem, was sie am liebsten hat ihr Haus, ihre Stadt und Blumen. Bei uns werden Kissen mit weihnachtlichen Fotos entstehen. Wer schon alle Vorgängerbücher besitzt, wird viele vertrauten Projekte wiedersehen. Wer den Stil von Bine Brändle gerade erst neuentdeckt, bekommt ihr mit dem „Best of Bine“ so viele bewährte Bastelideen, dass ihr wahrscheinlich Jahre braucht, bis ihr alle Ideen umgesetzt habt. (Euro 14,99)

// Vielleicht hat es erst den gleichnamigen Riesenhit von Wanda gebraucht, um auf die norditalienische Stadt aufmerksam zu machen – Viele verbinden sie bis ja bis heute noch mit der gleichlautenden Hochschulreform. Einen intensiven Einblick in das Leben dort gewährt euch jetzt der DUMONT-Verlag mit dem Werk „Italien-Norden – Zwischen Bozen und Bologna“ (ISBN 9783770194179) . Schon beim kurzen durchblättern des 125-seitigen Magazins wird klar, der italienische Norden bietet für jeden Urlaubswunsch ein passendes Reiseziel. Nicht umsonst ist Italien (nach Spanien), das zweitbeliebteste Reiseziel der Deutschen (laut der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen). Die Autoren Wolfgang Veit und Robert Fischer zeigen Topziele in den Regionen Trentino-Südtirol, Oberitalienische Seen, Piemont und Aostatal, Ligurien, Emilia-Romangia, Veneto und Friaul. Außerdem könnt ihr Sehenswerdes zu den Kategorie Natur, Kultur und Erleben finden, die ihr nicht verpassen solltet. Ein Highlight des Hefts sind die unübertrefflichen Fotos, genauso wie die Tipps zu den märchenhaften Hotels, z. B. dem venezianischen Adelspalast oder ein Landschlösschen aus dem 12. Jahrhundert. Hilfreich für Familien ist sicher auch die Übersicht über die neun Familienparks von Gardaland bis Aqualandia. Eines ist klar, nach der Lektüre wird man Nord-Italien schon in Kürze neu für sich entdecken wollen. (Euro 9,95)

// An Hygge ist gerade nicht vorbei zukommen. Diese dänische Lebensphilosophie, des glücklichen Sicherverlierens in unwesentlichen Alltagsdingen, versucht das Werk „Hygge: Wie dänische Gemütlichkeit dein Leben glücklicher macht“ (Ars, ISBN 97838445823829) den deutschen Lesern näher zu bringen. Das eigene Zuhause wird gemütlicher gestaltet, die meditative Wirkung von Handarbeit vorgestellt, kulinarische Wohlfühl-Rezepte heben die Stimmung und Ideen für die Freizeitgestaltung in der Natur verändern den Alltag nur unwesentlich, die Wirkung auf das eigene Wohlergehen steigt aber merklich. Das Büchlein hat ein tolles Format, so dass man es gerne bei Schmuddelwetter mit auf die Couch nimmt. Die Fotos sind sehr gefällig und fangen die heimelige, auf sich besinnende – ja reizarme Stimmung ein. Schon nach kurzem Durchblättern fühlt man sich besser und findet zu sich. Schwieriger wird es wenn man dem Ursprung von Hygge verstehen möchte. Dass die beiden Autoren Jonny Jackson und Elias Larsen selbst keine Dänen sind, ist da nicht unbedingt förderlich. Aus dem Englischen (das Buch erschien schon letztes Jahr unter dem Titel „The Art of hygge: How to bring danish cosiness into your life“) übersetzte Christine Spindler. Aber der gewürzte Bananenbrot (u. a. mit „Mixed Spice“ aus Koriander, Zimt, Piment, Muskat, Ingwer und Nelken) schmeckt einfach köstlich und das Hygge-Gefühl stellt sich sofort ein, ganz egal wo dieses Rezept ursprünglich herkommt. Für die Butternut-Kürbiscremesuppte oder Beerenauflauf gilt natürlich das gleiche und Punsch oder Glühwein gehen sowieso immer. Nur bei der Empfehlung der Wohlfühl-Filmen (eine Top Ten-Liste die mit e-m@il für dich beginnt und mit Forest Gump aufhört) will bei uns das Hygge-Gefühl nicht einkehren. (Allen Lesern bieten wir deshalb eine eigene TopTen-Wohlfühl-Filme-Liste siehe unten). Die anderen Anregen des letzten Kapitels, wie Lesen, Wellness-Schnickschnack oder Gesellschaftsspielen mit Freunden greifen wir gerne auf und. können wir auch genießen. Besonders den Spieleabende mit Freunden nehmen wir uns noch ganz fest für dieses Jahr vor. Hygge sei Dank 😉 (Euro 12,99)

Top Ten der Wohlfühlfilme:

  1. Captain Fantastic
  2.  Juno
  3.  Elling
  4.  Stolz und Vorurteil
  5.  Toni Erdmann
  6.  Welcome To Norway
  7.  Zack And Miri Make A Porno
  8.  In Rome With Love
  9. Fack ju Göhte
  10. Good Bye, Lenin!

Top Ten der Wohlfühlserien:

  1. Master of None
  2.  The Big BangTheory
  3.  Girls
  4.  Das Pubertier
  5.  House Husbands
  6.  Rita
  7.  Heimat
  8.  Borgen
  9.  Mad Men
  10.  Girlboss

… oder Life In Pieces, New Girl und Love.